Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.486 Ergebnisse für „abrechnung wohnung“

10.4.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
In den darauf folgenden Abrechnungen wurde durch den bisherigen Verwalter hierfür die Gesamtzahl der Wohnungen als Umlagemaßstab zugrunde gelegt. ... Beschlüsse und die demzufolge falsche Abrechnung wurden z.B. damit begründet, dass es dem Rechnungssteller (z.B. ... Meine Fragen: Entspricht diese Abrechnung den Grundsätzen einer ordnungsgemäßen Verwaltung und wenn nicht, wie kann dagegen vorgegangen werden.

| 8.7.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Die beiden Wohnungen exisitieren jedoch in der Realität nicht, da sie zu einer einzigen Wohnung zusammengefasst wurden. ... Es gibt auch nur einen Wohnungseingang, und nur eine Familie wohnt in dieser zusammengelegten einzigen Wohnung. ... Die Hausverwaltung berechnet das Verwalterentgelt zweifach (also anteilig pro Wohnung) mit der Begründung, dass es im Grundbuch ja auch zwei Wohnungen gibt.
29.11.2006
Einer meiner Mieter hat seine Wohnung ausgemessen, dabei eine Wohnfläche von 49,80 m2 ermittelt. ... Allerdings müsste es vernünftiger Weise auch bei der BK-Abrechnung eine Toleranz geben!? ... Fall eine neue Abrechnung mit der geringeren Wohnfläche erstellen?
1.11.2015
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich bin Mieter der unteren Wohnung eines 2-Familienhauses, die obere Whg. wird sporadisch an wenigen Tagen durch die Eltern der Besitzer genutzt. Die Beheizung des Hauses erfolgt durch Propangas, die Abrechnung durch Lieferrechnung der Tankauffüllung, lt.
1.3.2017
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Seit 4 Jahren sind die Abrechnungsspitzen nicht fällig geworden, ja jedes Mal angefochten. Unsere neue Verwaltung macht nun die Abrechnungen nach. ... Jetzt folgende Problematik: Ein Eigentümer, der sämtliche Prozesse gewonnen hat und demnach keine Prozesskosten hätte, ist heute zum Zeitpunkt der Erstellung der Abrechnung ebenfalls Eigentümer von 4 weiteren Wohnungen, deren Voreigentümer gemäß dem Kostenfestsetzungsbeschluss mit den Kosten hätten belastet werden müssten.
17.9.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Wohnung misst 110 qm. ... Nun haben wir die Abrechnung für 2006 erhalten, wo ich zusätzlich 607,85 € nachzahlen soll. ... Nun habe ich gehört, dass bei einer Abrechnung ohne Verbrauchszähler für Wasser ein Abzug von 15 % pauschal vorzunehmen ist.Stimmt das?

| 24.9.2007
Im Ramen eines Mieterwechsels hat sich nun ein gravierender Fehler in der Abrechnung der letzten 8 Jahre herausgestellt: unser Vorgänger hat in der Abrechnung zwei nebeneinander liegende Wohnungen miteinander verwechselt. Beide Wohnungen sind vermietet. Die Differenz in der Abrechnung beträgt über die gesamten 8 Jahre ca. 1800 €.
11.7.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Verwalter hat mir für die Jahre 2009 und 2010 Abrechnungen mit der Adressierung des früheren Eigentümers, dem Bauträger geschickt, die angebliche Zahlungsrückstände des Bauträgers von anderen Wohnungen aufweisen und hat diese mit den - durch die Leerstände rechnerisch entstandenen Guthaben meiner Wohnung - verrechnet. Dadurch ergaben sich hohe Nachzahlungen für meine Wohnung, die ich nicht bezahlt habe, Ab 2011 erhielt ich richtig adressierte Abrechnungen, jedoch ohne Ausweis des o.a. ... Obendrein beruft er sich darauf, dass eine Abrechnung auch mit falscher Adressierung rechtskräftig sei.
7.6.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Verfahrens wird der Vermieter vom Mieter-RA ohne weitere Begründung aufgefordert, die NK-Abrechnung für 2008(!) ... Der Vermieter hatte die von einem externen Abrechnungsdienstleister erstellte NK-Abrechnung 2008 dem Mieter persönlich übergeben. ... Daher spielt die NK-Abrechnung 2008 überhaupt eine Rolle, und mit dieser Begründung sollen nun offenbar jegliche Nachforderungen als solche bestritten werden.

| 21.7.2010
Im Zusammenhang mit einer Klage 2010 wegen ebenfalls nicht bezahlter Nebenkostennachzahlung 2008 des Mieters fordert der Beklagte (Mieter) die Abrechnung 2007 erneut an, da er diese nicht erhalten habe. Der Vermieter erstellt wunschgemäss diese Abrechnung neu. Frage: tritt durch die Neuanforderung/Neuerstellung der Abrechnung 2007 im Jahr 2010 nicht der Sachverhalt ein, dass aus Gründen, die der Vermieter nicht zu vertreten hat (nämlich die Anforderung einer neuen Abrechnung) die Abrechnung 2007 neu erstellt wurde und könnte aus diesem Grund der Betrag vom Vermieter deshalb nachgefordert werden.

| 16.9.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Unser Notar hat uns letztes Jahr bei der Beurkundung erklärt das der neue Eigentümer für den ganzen Zeitraum für das Jahr 2019 der Abrechnung laut WEG verantwortlich und zahlungspflichtig ist.

| 23.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Guten Tag Ich wohne derzeit allein in einer 105 qm Wohnung. Die Wohnung ist im OG und ein weiterer Mieter ist ein kirchl. ... Beispiel aus aktueller Abrechnung: Gesamtkosten = 7641,61 50% Grundkosten 3820,--€ davon für 105 qm = ca 1083,-- € 50% Verbrauchskosten 3820,-- € für meine Einheiten = 1659,-- € Die Werte meines Verbrauchs wurden per Fung abgelesen, so dass ich nicht wie bis 2009 eine Kontrolle der Werte habe.
11.12.2007
Das Mietverhältnis für eine vermietete Wohnung endete am 31. ... Im Mietvertrag ist festgelegt, dass der vereinbarte Abrechnungszeitraum für NK der 01.01 bis 31.12 j.J. ist. ... Ein Gespäch mit dem Anwalt hat uns nicht weitergebracht, da er der Auffassung ist, dass nach den "Ausführungsanweisungen" die Abrechnung wie bereits beschrieben bis zum 31.05.2007 hätte erfolgen müssen.
21.11.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, darf der Eigentümer einer Wohnung die Abrechnung des Wasserverbrauchs nach einem sich in der Wohnung befindenden Wasserzähler(geeicht) einfordern (siehe Teilungserklärung, letzter Satz)? ... Nach bzw.durch die private(r) Nutzung wäre dann eine getrennte Messvorrichtung vorhanden, die zur amtlichen Messung und Abrechnung herangezogen werden könnte? In den einzelnen Wohnungen sind bereits Gas- und Stromzähler installiert, nach deren Ständen abgerechnet wird.
6.2.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich fühle mich jetzt doch hinsichtlich der Abrechnung betrogen,da seine Wohnfäche mehr ist,demzufolge er erhöhte Heizkosten hat und noch dazu bewohne ich meine Wohnung mit einem zehnjährigen Kind,mein Vermieter führt einen 3 Personenhaushalt,also auch mehr Wasserverbrauch hat. Kann ich mich gegen diese Abrechnungsmethode zur Wehr setzten oder ist seine Abrechnung hinsichtlich der nicht geeichten Geräte korrekt?

| 4.1.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Da bis 2014 die Wohnungen gleich belegt waren, war die Umlage der Kosten nach Personen auf Grund der Gebührenbescheide des laufenden Jahres unproblematisch. Da 2014 mehr Personen die Wohnungen belegt haben, führt die Abrechnung jedoch für 2014 zu großen Abweichungen zum tatsächlichen Verbrauch. ... Kann ich die Abrechnung 2014 wie gewünscht vornehmen, so dass diese dann auch rechtlich o.k. ist ?

| 10.7.2007
Nun haben wir, nachdem die Zählerstände (Wasser und Heizung)abgelesen wurden, von der Wohnungsverwaltung eine Abrechnung erhalten, wonach eine Nachzahlung i.H.v. 1600,00 € für das Jahr 2006 allein aufgrund des Wasserverbrauchs fällig ist. Das Problem war, dass seit dem Jahr 1998 der Verbrauch nur geschätzt wurde, da sich die Mieter standhaft geweigert hatten, den Zugang zur Wohnung zum Zweck der Ablesung der Zähler zu gestatten. ... Die Hausverwaltung begründet dies damit, dass nunmehr die Korrektur für die letzten 8 Jahre und somit der konkrete Verbrauch rückwirkend für die letzten 8 Jahre abgerechnet wird, auch wenn die einzelnen Abrechnungen für die vergangenen Jahre aufgrund der Schätzungen bereits erfolgt waren.

| 12.1.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Es erscheint mir auch sehr ungerecht, wenn die Personenzahl pro Wohnung unberücksichtigt bleibt. ... Die Hausverwaltung sagt, wenn nur eine einzige Wohnung keinen Zähler hat, müsste das gesamte Haus (beide Häuser) nach Quadratmetern abgerechnet werden. 2. ... Eine der Wohnungen ist nur wenige Wochen im Jahr bewohnt.
123·25·50·75·100·125