Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.834 Ergebnisse für „abrechnung vermieter“

7.6.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Verfahrens wird der Vermieter vom Mieter-RA ohne weitere Begründung aufgefordert, die NK-Abrechnung für 2008(!) ... Der Vermieter hatte die von einem externen Abrechnungsdienstleister erstellte NK-Abrechnung 2008 dem Mieter persönlich übergeben. ... Frage an den Rechtsanwalt / die Rechtsanwältin: Muss der Vermieter/Kläger/Widerbeklagte die geforderte NK-Abrechnung für das Jahr 2008 angesichts der Vorgeschichte herausgeben?

| 21.7.2010
Sachverhalt: Eine Nebenkostenabrechnung für 2007 in 2008 kann vom Vermieter nicht mehr bewiesen werden. ... Der Vermieter erstellt wunschgemäss diese Abrechnung neu. Frage: tritt durch die Neuanforderung/Neuerstellung der Abrechnung 2007 im Jahr 2010 nicht der Sachverhalt ein, dass aus Gründen, die der Vermieter nicht zu vertreten hat (nämlich die Anforderung einer neuen Abrechnung) die Abrechnung 2007 neu erstellt wurde und könnte aus diesem Grund der Betrag vom Vermieter deshalb nachgefordert werden.
11.12.2007
Im Mietvertrag ist festgelegt, dass der vereinbarte Abrechnungszeitraum für NK der 01.01 bis 31.12 j.J. ist. ... Der Verwalter und auch ich als Vermieter sind der Auffassung das der Abrechnungszeitraum der 01.01 -31.12. 2006 mit einem anteiligen Nutzungszeitraum 01.01 - 31.05 2006 bis Ende 2007 abgerechnet werden können. Ein Gespäch mit dem Anwalt hat uns nicht weitergebracht, da er der Auffassung ist, dass nach den "Ausführungsanweisungen" die Abrechnung wie bereits beschrieben bis zum 31.05.2007 hätte erfolgen müssen.

| 6.8.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, Ich habe eine Frage zur Mietnebenkostenabrechnung und zwar immer im Januar wird der Wasserzählerstand abgelesen und spätestens Drei Monate später bekomme ich die Mietnebenkostenabrechnung und zwar immer mit einer Rückerstattung von ca.350€ nur dieses Mal verweigert der Vermieter mir die Mietnebenkostenabrechnung und da ich weiß das Ich denselben Geldbetrag von 350€ zurückerstattet bekommen soll und das für mich sehr viel Geld ist würde ich gerne wissen, in welchem Zeitraum der Vermieter eine Abrechnung stellen muss.

| 24.2.2017
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Die Abrechnung für 2016 ist ja bereits in Sicht. Ab 2016 wird die Verwaltung die Anteile zur Minderung dem Vermieter gleich angeben müssen. Muss sie auch für 2015 (und Vorjahre) die Abrechnung korrigiert meinem Vermieter geben bzw. auch weiteren betroffenen Mietern (andere Vermieter) allgemein bekannt geben?
26.1.2016
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrter Rechtsanwalt, Ende des letzten Jahres erhielt die BK-Abrechnung, die zwar formell in Ordnung war, inhaltlich aber Fehler aufweist. ... Ich habe den vermieter bereits (nach Belegeinsicht) aufgefordert Stellung zu nehmen und dem strittigen Teil der Abrechnung widersprochen. Der Vermieter hat jedoch nicht reagiert.
6.2.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Werte Damen,werte Herren, ich bewohne seit Dez.2004 mit dem Vermieter ein Zweifamilienhaus Damals wurde festgelegt,das die Betriebskosten zu je 50 % auf beide Mietrteien abgerechnet werden.2006 stellte ich dann bei einem Besuch beim Vermieter fest,das seine Wohnfläche mehr ist wie meine,da das ganze Dachgeschoß mit ausgebaut wurde.Demzufolge ist ja sein Heizverbrauch viel höher. ... Ich fühle mich jetzt doch hinsichtlich der Abrechnung betrogen,da seine Wohnfäche mehr ist,demzufolge er erhöhte Heizkosten hat und noch dazu bewohne ich meine Wohnung mit einem zehnjährigen Kind,mein Vermieter führt einen 3 Personenhaushalt,also auch mehr Wasserverbrauch hat. Kann ich mich gegen diese Abrechnungsmethode zur Wehr setzten oder ist seine Abrechnung hinsichtlich der nicht geeichten Geräte korrekt?
27.7.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Zwei Tage vor Ablauf der 12-Monatsfrist für die Erstellung der NK-Abrechnung, also Ende Juni, wirft der Vermieter die Abrechnung (nach vorherigem Telefonanruf bei den Eltern) eigenhändig in den Briefkasten der Eltern des früheren Mieters ein, da ihm offenbar die neue Wohnanschrift des Mieters nicht bekannt ist und Fristablauf droht. Aus der NK-Abrechnung ergibt sich eine hohe Nebenkostennachzahlung von über 1.000 Euro (für sieben Monate). ... Muss der Vermieter die jeweils hälftig gezahlte Kaution an denjenigen Mieter in voller Gesamthöhe zurückzahlen bzw. sie mit der NK Abrechnung verrechnen, dem er die NK zugestellt hat (unabhängig ob verspätet oder nicht), oder anteilig an beide Mieter - so wie sie geleistet wurde?
14.4.2009
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mehrmals habe ich telefonisch mit dem Vermieter gesprochen, die Antwort war immer dieselbe. ... Danach habe ich mit dem Vermieter noch telefonisch gesprochen und er hat mir einen Grund genannt, warum er noch nicht die Abrechnung hat und zwar, weil die Firma, die die Abrechnungen für ihn gemacht hat, ist pleite und er musste eine neue Firma suchen und die Abrechnungen neu machen lassen. ... Meine Fragen: 1.Bis wann muss spätestens der Vermieter die Abrechnung an Mieter schicken?
14.1.2020
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Hallo, für das Abrechnungsjahr 2018 liegt uns noch keine BK-Abrechnung vom Vermieter vor. ... Das Abrechnungsjahr war bis dahin üblicherweise das Kalenderjahr und die Abrechnungen lagen uns immer bis spätestens Juni/Juli des Folgejahres vor. Bis dato ist jedoch die Abrechnung bis zum Auszug 08/2018 nicht erfolgt.
1.1.2017
Dass unser Vermieter diese Kosten mit der Kaution verrechnen darf, ist unstrittig. ... Der Vermieter argumentiert, dass wir für den entstandenen "Schaden" verantwortlich sind und nicht berechtigt wären, an einer günstigeren Großbefüllung (durch den Nachmieter) zu profitieren. Aber ist es nicht so, dass auch der Vermieter nicht einen Anspruch auf den Wert des Heizöls (der vlt vor 5 Jahren höher war), sondern nur auf die Menge an Heizöl hat?
15.12.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe zum 15.12.2016 die Nebenkostenabrechnung von meinem Vermieter per Post erhalten. ... Somit ist ein Abrechungszeitraum von 12 Monaten überschritten und die Abrechnung ist formell unwirksam. ... So müsste mein Vermieter mir auch eine Abrechnung für den Zeitraum vom 01.05.2015 bis zum 31.12.2015 und nicht bis zum 31.05.2016 erstellen, ist das korrekt?
31.3.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Nun, am 18.3.05 kam eine NK-Abrechnung "für das Jahr 2003/2004" Abrechnungszeitraum 1.6.03-31.5.04 (Abrechnungszeitraum 1.5.03-30.4.04 steht auf der Abrechnung von Techem, die beigelegt war) Dort wird mir der gleiche Mietrückstand nochmals in Rechnung gestellt. ... Ist es korrekt, wenn ich jetzt (18.3.05) eine Abrechnung für den Zeitraum 1.6.03-31.5.04 erhalte? ... Wie lange habe ich Zeit um auf die ich die falsche Abrechnung zu reagieren?

| 6.7.2015
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 4.7.2015 einen Brief von meinem Vermieter erhalten, der auf demselben Blatt Papier sowohl die Nebenkostenabrechnung für das Kalenderjahr 2013 als auch für das Kalenderjahr 2014 enthielt. ... Wie formuliere ich ein entsprechendes Widerspruchsschreiben an den Vermieter am besten? ... Muss ich gegen die gesamte Abrechnung Widerspruch einlegen und eine korrigierte Version fordern, die nur die Kosten für 2014 enthält, oder genügt es, dem Teil der Abrechnung zu widersprechen, der sich auf 2013 bezieht?

| 21.4.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die Heizkostenabrechnung bezieht sich auf den Zeitraum: 01.04.2006 bis 31.03.2007 Die Abrechnung wurde vom Ablesedienst laut Blatt angeblich erst am 31.03.2008 erstellt und mir mit einem auf 19.04.2008 datierten Brief mit Bitte um Nachzahlung vom Verwalter am 21.04.2008 zugestellt (nur in den Briefkasten gelegt, kein Einschreiben).
28.2.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Keine Reaktion bis zu meinem Anruf (weiter unten) Ich rief ferner bei der Hausverwaltung an und erfragte Kopien der NK-Abrechnungen, was man allerdings ablehnte, da ich nicht der Vertragspartner bin, ich mich daher mit dem Vermieter in Verbindung setzen müsste. Der wesentliche Punkt hierbei ist, "dass in der NK-Abrechnungen für die Wohnung Kosten enthalten sind, die erst durch den Vermieter gemäß Mietvertrag umgelegt werden müssen. ... Ist dies ausreichend für den Vermieter, wenn mir die Beispielabrechnung mit dem Mietvertrag übergeben wurde?
17.9.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nun haben wir die Abrechnung für 2006 erhalten, wo ich zusätzlich 607,85 € nachzahlen soll. ... Warum dieses so ist, hat der Vermieter nur mit der Antwort abgetan, dass die Gebühren angeblich von nun an von anderer Stelle als sonst bei der Behörde berechnet wird. ... Nun habe ich gehört, dass bei einer Abrechnung ohne Verbrauchszähler für Wasser ein Abzug von 15 % pauschal vorzunehmen ist.Stimmt das?

| 3.5.2006
In 2002 haben wir den Vermieter schriftlich aufgefordert, die ausstehenden Nebenkostenabrechnungen zu erstellen. ... Zusatzinformationen: Wir haben den Mietvertrag mit dem Vermieter regulär und schriftlich mit 3-monatiger Kündigungsfrist gekündigt, und der Vermieter sprach davon, dass er eine Firma für die Abrechnung der Nebenkosten beauftragt hat. ... Hat der Vermieter das Recht, die Kaution bis zur Erstellung der Nebenkostenabrechnungen zurück zu halten?
123·15·30·45·60·75·90·92