Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.379 Ergebnisse für „10 bgb vermieter“


| 10.3.2008
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Nebenkosten eine monatliche Pauschale (Vorauszahlung durch gestrichen) a, frei (Anlage 3 zu§27) oder b, die nachfolgen angekreuzten Positionen Wasser, Grundsteuer, Heizung, Müllabfuhr, Abwasser, Antenne/Kabel, Kaminkehrer Straßenreinigung Ist folgende Zusatstzvereinbarung nach BGB § 560 rechtswirksam? ... Heizkostenerhöhungen werden anteilig weiter gegeben Beis. (10% Erhöhung ergibt 5% Nebenkosten-Erh.
25.8.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Im Gegenzug möchten wir die Kündigungsmöglichkeit der Vermieterin für die kommenden 10 Jahre ausschließen.

| 26.3.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Der Vermieter weigert sich jetzt, die Kosten zu übernehmen. ... Wir haben uns belesen und uns ist der § 535 im BGB, sowie eine kurze Zusammenfassung eines Urteils (AG Köln, Az. 221 C 376/97, aus: WM 1998, S.596: Wird beim Mieter eingebrochen, trägt der Vermieter die Kosten für Beschädigungen an Fenster und Türen. ... Wie weisen wir dem Vermieter nach,dass er zahlen muss, bzw reicht das bereits?

| 10.3.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der Vermieter hat die von uns hinterlegte Kaution in Höhe von €647,90 komplett einbehalten. ... Diese hat einen Betrag in Höhe der Kaution erstattet, da sie sich auf §249 BGB (alt für neu) bezieht. ... Wie können wir dem Vermieter gegenüber am besten argumentieren, dass die Forderung unbegründet ist?
19.3.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
. - Nach 5, 6 und 10 Jahren seit der Überlassung des Wohnraumes verlängert sich die Kündigungsfrist für den Vermieter um jeweils 3 Monate. ... Dies ergibt sich aus dem nunmehr geltenden Art. 229 § 3 Abs. 10 EGBGB. Gilt für den Vermieter immer noch 12 Monate?

| 10.11.2014
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Wie weit reicht zeitlich der Mieter Anspruch auf Herausgabe aufgrund unerlaubter Handlungen gemäß § 852 BGB im Zusammenhang mit sittenwidrigen / mehrfach betrügerischen Betriebskosten /BK-Abrechnungen und der vom Vermieter mutwillig verursachten Kosten und Schädigungen wegen der Mieter Ansprüche aus §§ 812 ff, 823, 826 ff. und 852 BGB i. ... Die Gewissheit (gem. § 199 Abs. 1 BGB), dass auch betrügerische Abrechnungen aufgrund der Zahlen der per Mieter-Klagen erzwungene Vorlage der Betriebskostenbelege 2009 und 2010 und der Vermieter Aussage, dass er schon immer so abgerechnet hat, vorliegen, erlangte der Mieter erst in 2012. 4. ... Fragen: Greift hier § 852 BGB mit dem Herausgabeanspruch nach Eintritt der Verjährung in Bezug auf die Rückzahlung der geleisteten BK-Vorauszahlungen in voller Höhe weiterführend durch, bis zu welcher BK-Abrechnung reicht die dortige 10-Jahresfrist bei einer Klage (änderung) in 2014 zurück und was wäre ggf. dabei zu beachten ?
12.8.2014
Dez 2010 einen Mietvertrag abgeschlossen mit eine Zusatzklausel: "der Mietvertrag wird auf eine Mindestlaufzeit von 10 Jahren vereinbart. ... Wie kommen wir aus dem 10 Jahresvertrag wieder raus?
25.5.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Deswegen haben wir seit 6 Monaten eine Mietminderung auf 100% der Fläche des Arbeitszimmers, das hilft uns aber nicht weiter.
2.2.2007
Der Vermieter verlangt nun die Miete für den ganzen Monat. Ich habe daraufhin ihm geschrieben, dass ich das nicht einsehe und die Miete um 10 Tage gekürzt. Dies möchte der Vermieter nicht akzeptieren und weiss nun nichts mehr davon, dass er die Übergabe früher machen wollte.

| 17.3.2011
Meine Mutter ist letztes Jahr im Mai verstorben,wir lebten zusammen (ich bin 21 jahre) in einer Mietwohnung meine Mutter lebte dort 37 jahre..ich halt 21 jahre .. unter uns ist ein büre/feuwehr..die aber erst knapp 10-15 jahre da sind davor war da soetwas wie ein Jugentammt..und jetzt ist es so..wo meine mutter gestorben ist wollte die feuwehr sofort meine wohnung haben,sie sind direkt wo meine mutter verstarb zum vermieter hin..ich wusste aber das ich denn mietvertrag von meiner mutterübernehmen würde (Erben) und so rausschmeißen können die mich ja auch nicht zahle immer die miete rechtzeitig und mache nie probleme..aufjedenfall hatee ich mal mit meinen vermieter gesprochen und er sagte mir aber wenn du da wohnenbleibst machen wir nichts neu in der wohnung..einmal hatte er mir sogar vorgeschlagen ich gebe dir 400 € wenn du ausziehst daraufhin habe ich gesagt nein ich will einen neuen mietvertrag,er will mir bis heuten keinen mietvertrag geben ..bei mir sind fast alle fenster unddicht es kommt feuchtigkeit rein und eine wand ist voll mit schimmel habe jeden morgen kopfschmerzen das bad müsste auch gemacht werden .. habe heizkosten immonat von 200€ ich lebe alleine und die wohnung ist echt nicht groß außerdem läuft das wasser übereinen zähler ich habe die vermutung das ich für die feuwehr mitzahle,in denn 37 jahren würde nichts in der wohnung gemacht es würden nur 2 türen gewechselt ..wie sieht es für mich aus kann ich da was machen ??
29.8.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der Käufer hat vom Vermieter auch einen Mietvertrag über die selbe Parzelle bekommen. Hierin schrieb der Vermieter jedoch, dass die Parzelle bereits für den gesamten Zeitraum (bis 31.03.2017) bezahlt sei. ... Anscheinend ist dem Vermieter hier der falsche Passus "bereits bezahlt" aufgefallen.
27.4.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
In jenem Schreiben hat der Vermieter eine Mieterhöhung verlangt, der wir widersprochen haben. ... Damit beträgt die Abweichung 14,1 % und ist damit mit größer als 10 % Abweichung erheblich. ... Diesen Betrag möchten wir dem Vermieter bis 30.04.09 in Rechnung stellen und die monatliche Miete auf 687,20 EUR kalt kürzen.
16.5.2018
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Am 10.12.2007 hatte ich für diese Wohnung einen schriftlichen Mietvertrag unterschrieben. ... Mündlich wurde mir jedoch vom Vermieter damals versichert und mitgeteilt, dass er auf die Mietkaution verzichtet. Da es einige Differenzen in den letzten Jahen gegeben hat, fordert der Vermieter die Mietkaution nun schriftlich nach.

| 6.2.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Der Vermieter wollte mit dem Installateur den Keller besichtigen. ... Um keine Eskalation herauszufordern, beugte der Vermieter sich dem Willen des Mieters. ... Der Vermieter hat aufgrund des Alters des Hauses Angebote für neue Fenster eingeholt.
5.12.2014
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sehr geehrte Damen und Herren, wir wohnen seit längerer Zeit in einer Doppelhaushälfte, wobei beide Haushälften dem selben Vermieter gehören. ... Nun weigert sich der Vermieter einen Schneefang zu installieren mit dem Kommentar, dass er dazu keine Veranlassung sehe.

| 10.11.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Stichworte: Mietrecht, Kündigung, § 566 BGB, Schriftform Hallo zusammen, zu einem laufenden Kündigungsstreit habe ich 3 Fragen. ... Diese Vereinbarung, binde, "auch wenn sie mündlich getroffen wurde, auch den Kläger als jetzigen Eigentümer und Vermieter (vgl. ... Der Vertrauensschutz nach § 566 b 2 BGB ("Eine Verfügung über die Miete für eine spätere Zeit muß der Erwerber gegen sich gelten lassen, wenn er sie zur Zeit des Übergangs des Eigentums kennt.") gelte ausdrücklich nur der Miete.
22.9.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
aus z.B. ungerechtfertigter Bereicherung/arglistiger Täuschung, denn der neue Mieter wurde dahingehend getäuscht, als der neue Eigentümer/Vermieter vorgab, er könne die Garage frei vermieten. Ich wurde dahingehend getäuscht, als ich natürlich annahm, für irgenwelche Änderungen/Untervermietungen(durch den Vermieter, nicht durch den Mieter!!) müsse der neue Eigentümer/Vermieter selbstverständlich sich mit mir als Wohnungsmieter in''s Benehmen setzen?

| 12.12.2012
In einer Mail vom 27.11.12 stellt der Vermieter in Aussicht, das die Schäden bis Weihnachten behoben sind. ... Wäre das zu kurzfristig und für den Vermieter nicht zumutbar? Was passiert, wenn der Vermieter die gesetzte Frist verstreichen lässt oder sie für nicht realistisch hält?
123·25·50·75·100·119