Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

35 Ergebnisse für „versicherung zahl krankenkasse nachzahlung“


| 30.7.2014
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Am 30.07 wollte ich von der HEK eine Bescheinigung für das BAfög Amt über meine Versicherung. ... Nun fordert die HEK eine Nachzahlung der 5 Monate ( 5 x 78,60) obwohl es ihr Fehler in der Bearbeitung war.

| 3.12.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Nun habe ich gelesen, das man bei der PKV für die Zeiten der NICHT Versicherung ab 1.1.2209 Strafbeiträge zahlen muss wie folgt: Für die ersten 6 Monate AB 1.1.2009 : den vollen Beitrag -ab dem 6. ... Ich dachte, man muss nur 6 Monate den vollen Beitrag zahlen und danach nur 1/6 ????? ... Das kann ich mir aber nicht vorstellen, denn dann müsste man ja doppelt zahlen?!
19.3.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich erhielt von seinem früheren Arbeitgeber eine Summe aus einer Risiko-Todesfall-VErsicherung, da er vor dem 65. ... Vor drei Wochen erhielt ich von meiner Krankenkasse einen Bescheid über eine Nachzahlung ab 1.1.2005 für Kranken-u. ... Muß ich für diese Versicherung tatsächlich krankenkassenbeiträge zahlen und ist es richtig auch noch eine Nachzahlung für 2 Jahre zu leisten?

| 8.1.2015
Durch die neuen Angaben ergab sich also, das meine Frau in den letzten 2 Jahren 340 Euro statt 152 hätte zahlen müssen. ... Die Frage: Macht es Sinn, gegen die Nachzahlung Einspruch einzulegen? ... Müssen wir also zahlen?

| 29.3.2017
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
Nun sagt uns die Versicherung, dass wir unseren Sohn ab Januar 2016 freiwillig Versichern können (sollen), dafür aber natürlich das ganze Jahr nachzahlen müssen ( knapp 3000 Eur ). Da wir nur einen Arztbesuch von 100 Eur im letzten Jahr hatten, können wir nicht ganz nachvollziehen, wieso wir ihn nicht einfach ab Januar 2017 freiwillig versichern können, sondern für ein Jahr in welchem wir keine Leistung bezogen Geld zahlen müssen.
22.12.2013
Nun musste ich aber einen Tag nach Erhalt der Unterlagen der Versicherung ins Krankenhaus mit vorzeitigen Wehen und musste einige Tage dort bleiben. Von der Krankenkasse hörte ich nichts mehr. ... Wie soll ich jetzt vorgehen, damit die Krankenkasse den Betrag bezahlt und endlich ihrer Verpflichtung nachkommt?
28.9.2012
Der Verdienst ist allerdings gering, so dass sie 600 € für eine private Krankenversicherung nicht zahlen kann. ... Meine Frage ist nun ob man um die Nachzahlung irgendwie drum rum kommt und sie wieder in eine Krankenkasse aufgenommen werden kann?

| 22.3.2020
von Rechtsanwalt Roger Schulz
Ende 2019 bekam ich dann ein Schreiben das ich Nachzahlungen in Höhe von ca. 8000 Euro zu leisten habe. Mag sein das die BKK sich auf eiem zu Späten einreichen Steuererklärung beruft, aber das liegt daran , das mein Steuerberater die Steuererklärung Anfang des Jahres beim Finanzamt einreicht, diese dann nach der Bearbeitung der Krankenkasse zugestellt wird. 2018 musste nochmals bei Finanzamt Nachbearbeitet wurden. ... Nun habe ich die BKK eine Ratenzahlung angeboten , diese aber von der KK nicht angenommen wurde, ich jetzt 500 Euro Monatlich zahlen soll.
9.2.2010
von Rechtsanwältin Susanne Ziegler
Die Versicherung fordert von mir derzeit eine Rückzahlung in der beträchtlichen Höhe von 2.630 Euro, die sich auf die Zeit seit Beginn meiner Selbstständigkeit bezieht (Juni 2007). ... Mir wäre es logisch, wenn die Krankenkasse für 2007 eine Nachzahlung fordern würde, da ich damals zu gering eingestuft worden bin. ... Dies rechtfertigt die Krankenkasse damit, dass ich nicht rechtzeitig meiner Auskunftspflicht nachgekommen sein soll und die Einkommenssteuerbescheide von 2007 und 2008 erst kürzlich eingesandt habe.
12.8.2019
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Krankenkasse DAK- 43.000 € Nachzahlung Sehr geehrte Damen und Herren Wir sind seit mehreren Jahren Bei der DAK mitversichert. ... Wir haben nie ein Brief von DAK bekommen oder von Steuerberater aus ,das wir zahlen müssen .Jetzt bekomme Ich Brief das trotzt das ich kein Brief von DAK bekommen habe muss Ich 43.000 € zahlen. ... Nach zwei Monate haben wir Wieder einen Brief vom DAK bekommen dass wir anstatt 43.000 € , 27.000 € Euro zahlen müssen.

| 7.3.2018
Ich war von Januar 2015-Januar 2017 als Selbstständige bei einer gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichert. ... Ich reichte diese nach, die Krankenkasse berechnete daraufhin, dass ich in beiden Jahren den Höchstsatz hätte zahlen müssen und berechnete die Beitrags-Differenz, die mit einer Nachzahlungs-Forderung von 8.061 Euro nun im Raum steht. ... Schließlich handelt es sich mit über 8.000 Euro um eine recht hohe Nachzahlung.
7.4.2017
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
In Verbindung mit der aktuellen Nachzahlung und dem reduzierten Einnahmen werden sich meine Steuerzahlungen in diesem Jahr vermutlich fast halbieren. ... Die Krankenkasse will aber auch zusätzlich noch Nachweise für den Gewinneinbruch haben. ... In dem Fall einer Reduzierung wird nachträglich auch wieder verrechnet ob ich Nachzahlungen zu leisten habe, richtig?
9.11.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Tochter (23) studiert und war bisher bei mir in der (Gesetzlichen Krankenkasse) BKK kostenfrei familienversichert. Da sie während des Studiums nebenher jobbt und mittlerweile über die Jahresverdienstgrenze gekommen ist, hat sie sich an die Krankenkasse gewandt, um ihre eigene Krankenversicherung abzuschließen. ... Frage: Ist das so korrekt oder hat die Krankenkasse hier eine falsche Berechnung gemacht?

| 25.1.2013
Fachsemester noch nicht beendet habe, bin ich damals nicht auf den Gedanken gekommen, diesen Statuswechsel meiner Krankenversicherung melden zu müssen bzw. habe es versäumt, dies von mir aus zu tun und zahle seitdem nach wie vor den Studentenbeitrag von ca. 70 Euro. ... - Werde ich Nachzahlungen und Säumniszuschläge zu leisten haben? - Wäre es ein gangbarer Weg, einen Wechsel der Krankenkasse vorzunehmen, also bei meiner bisherigen Versicherung regulär zu kündigen und mich bei einer anderen Versicherung freiwillig versichern zu lassen?

| 20.6.2013
Krankenversichert bin ich zur Zeit über die Familienversicherung meiner Frau einer gesetzlichen Krankenkasse (BKK). ... Meine Vorstellung, was den Krankenkassenwechsel angeht, war folgendermaßen: Ich melde mich bei der gesetzlichen Krankenkasse ab und melde mich bei der NeuDeutschen Gesundheitskasse an. ... Man kann die NDGK als private Versicherung betrachten.
25.3.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Erst auf meine Anfrage nach einer "freiwilligen" gesetzlichen Krankenversicherung, wurden sie auf ihren Fehler aufmerksam und meldeten mich aus ihrer Versicherung ab. ... Hätte ich mich privat versichern können, hätte ich ja nur 6 Monate den vollen und danach ein sechstel für jeden Monat rückwirkend bezahlen müssen (<a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/VVG/193.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 193 VVG: Versicherte Person; Versicherungspflicht">§ 193 Abs. 4 VVG</a>). ... Das erscheint mir unlogisch, da ich ja als Beamter schon den vollen Beitragssatz (~15%) an die gesetzliche Krankenversicherung zahlen muss und damit an sich schon über die Gebühr belastet bin.
25.8.2014
Ich habe bisher 3 Kontrolltermine bei einem von der Krankenkasse beauftragen "Vertrauensarzt" wahrnehmen müssen. ... Die Arztrechnungen werden allesamt brav von der Versicherung des Unfallgegners übernommen, so dass meiner Krankenkasse keinerlei Kosten durch Arzt - und Untersuchungsbesuche entstehen. ... Die Krankenkasse behauptet jetzt, ich hätte einen Termin zu der 4.
11.3.2005
Mit der Versicherung hat sich meine Mutter mittlerweile dahingehend geeinigt, dass die bestehende Krankenversicherung um den Krankenhaus-Wahlleistungs-Tarif erweitert wird und die Versicherung die angefallenen Rechnungen bezahlt. ... Hätte meine Mutter rechtlich die Möglichkeit, von ihm die Übernahme der Nachzahlungen des Wahlleistungs-Tarifs der letzten Jahre zu fordern? Und wenn nicht, müsste er nicht zumindest eine Möglichkeit schaffen, damit meine Mutter die Nachzahlung nicht in einer Summe, sondern in Raten leisten könnte?
12