Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

116 Ergebnisse für „versicherung privat berufsunfähigkeitsversicherung leistung“


| 15.9.2010
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Außerdem habe ich eine private Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Versicherung hatte beim ersten Antrag die Rente auf Dauer bewilligt. ... Wenn die private Berufsunfähigkeitsversicherung die Zahlung einstellt, welche Rechte/Möglichkeiten habe ich dann?
18.9.2011
Bei vielen Versicherern ist diese Frage so formuliert: „Besteht bereits eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder (andere ähnliche Versicherungen – hier irrelevant) oder sind solche beantragt?" ... Gesetzt den Fall, ich beantrage beide Versicherungen gleichzeitig und habe bislang noch nie eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder ähnliches beantragt, kann ich dann die oben genannte Frage mit „nein" beantworten, ohne dass mich jemand einer Täuschung o.ä. bezichtigen könnte? ... Ist mein Vorhaben durchführbar, oder kann im Leistungsfall einer oder gar beide Versicherer die Leistung mit dem Hinweis auf die doppelte Versicherung verweigern oder herabsetzen?

| 7.9.2011
Haben deshalb von der Versicherung den (umfangreichen) Antrag auf Leistungen angefordert. ... Versichg. empfohlen, beim Ausfüllen die Assistenz eines Profis zu nutzen, der von der Versicherung bezahlt wird. Dies ist die ASS-GmbH, die für verschiedene Versicherungen arbeitet.

| 4.9.2013
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Meine BU Versicherung monierte bis zum Schluss, dass kein zweifelsfreier Nachweis meiner Berufsunfähigkeit geführt wurde, sie allerdings "entgegenkommender Weise anbieten - ohne weitere Prüfung und ohne Anerkennung einer rechtlichen Verpflichtung - die vertraglich vorgesehene Leistung für obigen Zeitraum zu erbringen". ... Auf Nachfrage bei meiner BU-Versicherung wurde mir mitgeteilt, dass für sie der Fall abgeschlossen ist (Akzeptanz des Regulierungsangebots) und neue Ansprüche erst bei einer Berufsunfähigkeit längere 6 Monate (Vertragsbedingung) relevant würden. ... Diese Sichtweise der Versicherung war aus dem Regulierungsangebot in keinster weise ersichtlich.

| 7.10.2013
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Ich wäge derzeit gerade ab, Leistungen aus meiner privaten Berufsunfähigkeitsversicherung zu beantragen. ... Erste Frage: Ab welchem Zeitpunkt werden gegebenenfalls Leistungen aus einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung gewährt? Ab dem Zeitpunkt des Beginns meiner Krankschreibung (also tatsächlich rückwirkend) oder ab dem Zeitpunkt der Meldung an die Versicherung?
27.3.2011
Hallo, Person A hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung beantragt Leistung wegen eingetretener Berufsunfähigkeit. ... Folgende Randbedingungn: BU-Versicherung: Beginn: März 2009 monatlicher Beitrag: 40 Euro Leistung im Leistungsfall: 1000 Euro pro Monat Beantragung von BU-Leistungen: Juli 2009, Rücktritt der Versicherung: September 2009 Telefonische Gespräche mit Anwalt: ~3 Stunden Briefverkehr (Anwalt-Versicherung): 6 Briefe Aktueller Stand: Es wurde versucht eine Einigung zu erzielen, Versicherung hat dies abgelehnt. Versicherung nimmt den Rücktritt nicht zurück man müsst jetzt Klage einreichen.

| 17.2.2010
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Wir haben für meinen Mann Leistungen aus einer Privaten Berufsunfähigkeitsversicherung beantragt.Im Vers.... -falles ausgeübten Beruf nachzugehen... erbringen wir folgende Leistungen ..." Unsere Frage ist: Wann ist der Zeitpunkt des Eintritts des Versicherungsfalles gewesen?
6.3.2015
Die Versicherung zahlte. ... Der Arzt stellte sich aber auf den Standpunkt, dass mein Mann noch 100 % krank ist und hat auch auf mehrfache Nachfrage der Versicherung dies dargelegt. ... Die Versicherung verweigert jetzt die Zahlung des Krankentagegeldes, weil die damals angebotene Anwartschaft nicht unterzeichnet wurde.
10.9.2011
Nunmehr erfolgte im vorletzten Jahr eine Operation (Triple-Osteotomie - Beckenumstellung) und die Berufsunfähigkeitsversicherung leistete hier auch zähneknirschend da die Beeinträchtigung von mehr als 50% (Berufsunfähigkeit) mehr als 6 Monate andauerte. ... Meine Frage hierzu ist nunmehr ob auch bei einer Arbeitsunfähigkeit / Berufsunfähigkeit von weniger als 6 Monaten eine Leistung der Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgt. ... Deckt diese etwaige Streitigkeiten mit der Versicherung oder nicht, da die Krankheit ja vor Abschluss bekannt war.
12.8.2010
Die komplette Überschrift sollte lauten: Leistung durch Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn ich als Zahnmedizinische Fachangestellte für die Stuhlassistenz arbeitsunfähig wurde und nun nur noch an der Rezeption oder sporadisch in der Stuhlassistenz arbeiten oder eine Ausbildung machen würde Meine Fall und meine Fragen: Ich wurde laut Attest meiner Ärztin als Zahnmedizinische Fachangestellte ("Zahnarzthelferin") für die Stuhlassistenz mit sehr geringem Anteil von Rezeptionsarbeit mit einem Monatsgehalt von 2200 EUR brutto arbeitsunfähig wegen des Verletzungsrisikos nach Verschlechterung meiner Epilepsie kurz nachdem ich gekündigt wurde (aber noch angestellt aber im Resturlaub war). ... Wenn 1. nicht mit „Ja beantwortet wurde: Wie hoch darf das Gehalt dann maximal sein oder ist auch sporadische Stuhlassistenz ein Grund, die Leistung nicht mehr zu gewähren? ... Wenn 2. nicht mit „Ja beantwortet wurde: Wie hoch darf das Gehalt dann maximal sein oder ist auch sporadische Stuhlassistenz ein Grund, die Leistung nicht mehr zu gewähren?

| 2.12.2008
2001 habe ich eine private BU-Versicherung für Selbständige abgeschlossen.Wahrheitsgemäße Beantwortung der Gesundheitsfragen.2006 kam ich in Zahlungsschwierigkeiten und zahlte die Beiträge unregelmäßig.Zwei wichtige Schreiben mit der Androhung der Kündigung nicht erhalten.Als diese kam,beruhigte man mich am Telefon und teilte mir mit,dass durch die Nachzahlung der Rückstände die Kündigung unwirkam ist.Ich bekam einen "Wiederinkraftsetzungs-Änderungsantrag,beantwortete die Gesundheitsfragen und zahlte die Beiträge.Bereits einen Monat später erhielt ich meine jährliche Mitteilung über die Versicherungsleistungen mit einem Dankeschönbrief für die erneute Gesundheitsprüfung.Auch 2007 und 2008 bekam ich die Bescheide. ... Meine Fragen : 1.Wenn ich schon Gesundheitsfragen beantworte,hätte die Versicherung nicht nachhaken müssen,das ich eine und vermutlich wichtige Frage nicht ausgefüllt habe. 2.Da ich eine Miniexistenz habe,konnte ich meinen Betrieb nicht umstrukturieren.Die angelernte Aushilfe kann ich 5 Stunden bezahlen,Öffnungszeiten wären aber 16 Stunden.
15.7.2012
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Nun will die Versicherung auch nur die geringere Rente ausbezahlen. Im Vertragstext steht, von mir hier verkürzt wiedergegeben, Leistungen der Versicherung erfolgen ab dem 1. des Folgemonat nach festgestellter Berufsunfähigkeit. Welche Konditionen gelten nun, der Monat in der die BU festgestellt wurde oder der Monat ab dem die Versicherung Leistungen erbringt?

| 13.5.2011
Dabei ist mir folgendes aufgefallen: Meine Berufsunfähigkeitsversicherung, habe ich nicht bei der gleichen Versicherung. ... Ist diese für mich Beitragsfrei und welche Leistungen werden damit im Normalfall abgedeckt ? ... Kann ich mich dann bei anderen Versicherungen beitragsfrei stellen lassen ?

| 29.3.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, ich erhalte seit knapp 6 Jahren Leistungen aus meiner privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. ... Meine Fragen: Wird die BU Leistung bei Jobannahme wegfallen? ... Sind für den Leistungsfall der BU meine Einnahmen entscheidend?
2.12.2006
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, aus folgendem Sachverhalt ergibt sich meine unten stehende Frage: Ich habe bei einem Direktversicherer einen Versicherungsvertrag über Leben, Unfall und Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich bin 43 Jahre alt und kann daher in Zukunft kaum damit rechnen nochmal bei einer anderer Versicherungsgesellschaft aufgenommen zu werden. ... Ich könnte also meine Berufsunfähigkeitsversicherung mindestens für diesen Zeitraum in Anspruch nehmen.
13.1.2013
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sehr geehrte Damen und Herren mein Fall: Ich bin derzeit Student (Wirtschaft), 29 und habe einen Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung gestellt, kurz vor Ablauf der Unisex-Frist. ... In Zeiten in denen sich der Staat immer weiter aus der Versorgnung zurückzieht, finde ich es extrem schwierig wenn dann auch noch private Versicherungen die Leistung versagen. ... Würde die Versicherung dann die genannten Krankheiten (die ja nicht mal trennscharf sind) von vorn herein ausschließen (dürfen)?

| 16.7.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Ende 2007 eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Dies habe ich insbesondere deshalb getan, weil die neue BU Versicherung damit geworben hat, dass im Fall des Eintritts einer Berufsunfähigkeit die Bedingungen großzügiger ausgestaltet sind, als bei meiner alten Versicherung z.B. ... Zur Einschätzung der Frage welche der Versicherungen ich aufrecht erhalten soll, habe ich nun folgende Fragen?

| 8.1.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe seit 2010 eine kleine BÜ-Rente von HUK bekommen.Die andere Versicherung will nicht aufgrund der vorliegenden Unterlagen zahlen (Die AGB-Bediengungen sind bei bei beiden Versicherungen,was die Leistungsüberprüfung angeht, gleich). ... Laut AGB wird ein Zusatzarzt beauftragt, um Leistungspflicht festzustellen,aber sie steht schon fest? Ich habe grosse Angst aufgrund der vielen Berichte und Urteile,dass die Bezahlärzte im Interesse des Auftragsgebers schreiben und nicht neutral.Ich vermute,dass ich zum Privatarzt geschickt werde,damit er in deren Auftrag meine Berufsunfähigkeit relativiert und die deshalb nicht zahlen müssen.Ich spiele mit Gedanken der Versicherung erneut eine Ärztin vorzuschlagen,die auch für Opfer der Folter arbeitet und deshalb möglicherweise nicht nur an Profit denkt -(aber sie wird trotzdem durch die Versicherung bezahlt).Diese Versicherung (nach den Berichten der Betroffenen) möchte irgendeinen Weg finden,um die gerechte Rente nicht zu zahlen und versucht es AUCH mit Geld und Bezahlärzten. 1.Ich möchte wissen,ob die Versicherung das Recht hat mich nicht zu informieren,warum die bedingungsgemässe BÜ nicht feststeht(sie muss feststehen)und wenn NOTWENDIG, welche staatliche Einrichtung kann für ein neutrales Gutachten beauftragt werden, wenn ich doch erneut beguachtet werden muss(unverständliche Forderung nach dem Zusatzgutachten beim Psychiater*die haben schon ein Gutachten vom Psychiater*,da ich als Beamter vom Land wegen BÜ entlassen bin und eine andere Versicherung die erforderliche BÜ festgestellt hat).
123·5·6