Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

76 Ergebnisse für „versicherung direktversicherung“

3.5.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Sehr geehrte Damen und Herren, zum 01.12.1996 schloss ich (heute 44 Jahre alt) eine Lebensversicherung zum Jahresbeitrag von 3.408 DM (1.742,48 Euro) ab, die im Zuge von Gehaltsumwandlungen als eine Direktversicherung geführt wurde. Zeitwert der Versicherung gemäß neuestem Leistungsspiegel rund 16.500 Euro. ... Meiner Ansicht nach handelt es sich bei dieser Versicherung seit dem 01.07.2006 nicht mehr um eine unkündbare Direktversicherung, da ich damals als neuer Versicherungsnehmer eingetragen wurde.
10.2.2010
Direktversicherung der Aachen Münchener als Rentenversicherung durch Entgeldumwandlung Versicherungsbeginn:01.07.2006 Versicherungsende lt. ... Wie kann ich die Versicherung kündigen und meine Beiträge zurück erhalten? ... Bitte um Informationen hierzu: Urteile für Schreiben an Versicherung Zur Information: 2004 habe ich schonmal eine Direktversicherung problemlos gekündigt und meine Beiträge zurück erhalten, jedoch bei der Debeka.

| 7.2.2014
Seine Direktversicherung wurde ca. vor 4 Jahren abgeschlossen (Neuzusage). ... Laut der Versicherung kann seine Direktversicherung gekündigt werden, da seine Anwartschaft noch nicht unverfallbar ist, denn er ist noch in einem laufenden Dienstverhältnis. ... Muss AG unbedingt auf den Wunsch des AN eingehen und seine Versicherung kündigen, wenn die Kündigung der Direktversicherung zulässig ist?

| 26.11.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
als betriebliche altersversorge schloss ich eine direktversicherung ab.bin 54 jahre alt. beginn 1.11.09 .es bestehen zwei verträge . in den einen bezahle ich 150€ ein, in den zweiten werden 66€ (zulage arbeitgeber) einbezahlt.also werden 216€ vom gehalt einbehalten. nach erhlt der police, am 17.11.ß9 widerrief ich die verträge. die versicherung stellt fest das ich dies nicht kann, sondern der arbeitgeber. desweiter soll ich 2,20 pro tag vom 1.-17.11. als gebühren bezahlen. ist dies überhaupt statthaft, bei widerruf ??
8.12.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
In dieser Fa. war nur meine Frau beschäftigt, für die ich 1988 eine Direktversicherung abgeschlossen habe. Diese Versicherung würde bis 2014 laufen, meine Frau und ich wollen sie aber irgendwie beenden. ... Die Versicherung sagte, es gibt keine Möglichkeit, diese Versicherung vor der Rente auszahlen oder beleihen zu zu lassen.

| 22.12.2010
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Meine Frau hat in 1991 eine (angebliche) Direktversicherung (Investmentfonds) abgeschlossen, welche wir aber jetzt kündigen wollen. Die Versicherung verweist auf das Betriebsrentengesetz (BetrAVG) und lehnt eine Kündigung ab. 90 % der Beiträge zu diesem Thema in diesem Forum bestätigen die Ansicht der Versicherung mit Hinweis auf § 2 BetrAVG. Die Versicherung ist seit einigen Jahren schon beitragsfrei gestellt wg.

| 26.1.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, 1987 ha mein ehemaliger Arbeitgeber eine Direktversicherung bei der Allianz im Rahmen eines Gruppenvertrages für mich abgeschlossen. Die Beträge wurden bis einschließlich 2005 einmal jährlich von meinem Gehalt einbehalten, die pauschalen Abgaben hat mein Arbeitgeber übernommen. 2006 habe ich das Arbeitsverhältnis gekündigt, um mich selbstständig zu machen, die Versicherung wurde auf mich übertragen und läuft seitdem beitragsfrei. ... Deshalb meine Frage: Gibt es in diesem Fall die Möglichkeit, die Direktversicherung zu kündigen und den Rückkaufswert bzw. einen Teil davon zum Ausgleich der Schulden einzusetzen, auch vor dem 60.
4.7.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
.: Mein Abschluß einer Direktversicherung/ Rentenversicherung ( Arbeitgeber zahlt nichts an der Versicherung) / bei Zürich Agrippina / in den Kündigungsbedingungen steht: Kündigung ist möglich: - jederzeit zum Schluss des laufenden Versicherungsjahres Meine Frage: Jederzeit??
19.10.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hab im Monat 07/2004 mit meinen Arbeitgeber eine Direktversicherung bei der Allianz mit Gehaltsumwandlung abgeschlossen. ... Mein Arbeitgeber zahlt mir die Direktversicherung und wäre bestimmt auch bereit gewesen die jährlich Erhöhung zu bezahlen, erklärt sich aber nicht bereit in einem Monat die komplette Erhöhungs-Summe der letzen 5 Jahre zu bezahlen d.h. ich muss dies nun aus eingener Tasche bezahlen. ... Liegt das in meiner Aufgabe oder kann ich hier evtl. von der Versicherung die Beiträge fordern da diese es schlicht und einfach vergessen haben und ich nun die komplette Summe zahlen muss um meine Steuervorteile zu behalten?

| 11.10.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, Im September 2000 habe ich über eine GmbH eine Direktversicherung bei der R+V-Versicherung abgeschlossen. ... Obwohl ich die Versicherung schriftlich wie auch mündlich mehrfach darum bat, die Versicherung auf privater Basis zu eventuell geänderten Bedingungen weiterzuführen, erhielt ich anstelle des mündlich zugesicherten Beratungstermins das nachfolgend zitierte Kündigungsschreiben. ... Die Versicherung mußte daher mit sofortiger Wirkung dem Versicherungsnehmer gegenüber gekündigt werden.
30.9.2011
möchte die Laufzeit einer seit 2000 beitragsfreien, wegen ausscheiden aus dem Betrieb, auf mich übertragenen Direktversicherung verkürzen. ... Die Beiträge zur Direktversicherung wurden seinerzeit zu 100% aus Arbeitnehmermitteln (1mal jährl. vom Bruttogehalt) gezahlt, der Arbeitgeber hatte keine Zuschüsse gezahlt (dies wurde der Vers. auch vom ehem. ... Die Versicherung beruft sich auf den §2 BetrAVG und fügt an, dass eine Laufzeitverkürzung nicht möglich ist und eine vorzeitige Auszahlung erst bei erreichen bzw. bei Zahlung der Altersrente möglich ist.

| 7.11.2006
Ich war 20 Jahre für eine Versicherung als Außendienstmitarbeiter und Einfirmenvertreter nach <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/HGB/84.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 84 HGB">§ 84 HGB</a> tätig.Nach meinem Ausscheiden wurde für meine bestehende teilweise von der Versicherung bezahlte Altersversorge auf meinen Namen umpoliciert. ... Bei einem Vergleich vor dem Arbeitsgericht wurde von meiner Abfindung nach HGB die eingezahlten Beiträge der Versicherung abgzogen, und mir das alleinige Bezugsrecht eingeräumt. ... Bei Ablauf bin ich 59 Jahre und 7 Monate alt, und meines Wissens ist eine Direktversicherung für Selbständige gar nicht möglich,und an bestimmte Laufzeiten z.B.

| 14.5.2009
Ich habe im Jahr 2004 eine fondsgebundene Direktversicherung (mit damals gültiger Pauschalbesteuerung von 20%) abgeschlossen mit dem max. möglichen Jahresbeitrag von 1752€. ... Durch einen Arbeitgeberwechsel war ich ca. 1,5 Jahre nach Abschluß gezwungen, die Versicherung auf einen anderen Anbieter zu übertragen. ... Muß bei einer Direktversicherung nicht mindestens die Summe der Beiträge garantiert werden?
23.4.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Mein Verdienst beläuft sich auf eine "Gesamtvergütung" + 24 € Vermögensbildung abzgl. 150 € Direktversicherung/Gehaltsumwandlung, die in eine Rentenversicherung gehen (die bei Bezug versteuert werden muss). ... Wäre es empfehlenswert, die Versicherung bei einer zu erwartenden Arbeitslosigkeit/-unfähigkeit oder Frühverrentung zu kündigen oder stilllegen zu lassen.
21.3.2011
Ich besitze eine Direktversicherung von vor 2005 (RentiTop von Cosmos Direkt nach Tarif CRF 40 M). ... Zitat aus den Nachtrag, der mir zugeschickt wurde: "Es handelt sich nicht mehr um eine Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung. ... Im Falle einer Kündigung wird die Versicherung in eine prämienfreie Versicherung umgewandelt.
1.3.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, 1988 hat auf Anraten eines Finanzberaters mein Vater (damals auch mein Arbeitgeber) eine Fondsgebundene Lebensversicherung bei der Nürnberger Versicherungsgruppe als Direktversicherung mit mir als Begünstigten abgeschlossen. ... Ein mir bekannter Versicherungsmakler teilte mir vor 3 Wochen mit, dass ich die Versicherung fristlos kündigen kann, da ich volle Erwerbsminderungsrente beziehe. ... Die Nürnberger Versicherung teilte mir jedoch telefonisch mit, dass ich diese nicht kündigen kann.

| 5.4.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor ca. 17 Jahren eine Lebensversicherung/Direktversicherung beitragsfrei stellen lassen. ... Ich habe daraufhin diese Versicherung gekündigt, der Kündigungsgrund wurde die oben geschilderte Situation angegeben und bat die Versicherung um auszahlung des Guthabens. Die Versicherung weigert sich aber die Kündigung zu akzeptieren und zahlen das Guthaben nicht aus.

| 1.4.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Am 01.09.83 wurde Direktversicherung abgeschlossen. ... Der neue Arbeitgeber übernahm die Direktversicherung nicht. ... Besteht seitens der Versicherungsges.
123·4