Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

115 Ergebnisse für „versicherung anfechtung recht“

26.9.2011
Frage: Bitte äußern Sie sich zu den Punkten 1-4, wer hat Recht? ... Die Programmierung hätte entsprechend umgestellt werden müssen und die Versicherung hat das Recht auf Anfechtung nicht genutzt. Frage 2: Bitte äußern Sie sich zu den Punkten 1-3, wer hat hier Recht?
12.8.2011
von Rechtsanwältin Katrin Preusser
Am 01.08.2011 erreichte mich nun die Rücktrittserklärung mit gleichzeitiger Anfechtung der BU Versicherung mit der Begründung ich habe den Tremor arglistig zumindest grob fährlässig nicht angegeben und dass daher keine Leistung erbracht wird. ... Ist das anfechtungsberechtigte Geschäft konkludent bestätigt worden mit der Aufstellung der Beitragsforderung in Kenntnis der Rechte nach § 19 VVG, ebenso Frage für den Rücktritt? Ist daher die Anfechtung/der Rücktritt vom 01.08.2011 eine unzulässige Rechtsausübung?
4.11.2009
Da man bei den Gesundheitsfragen alle Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte etc. angeben muss um keinen Rücktritt oder eine Anfechtung des Versicherers im Versicherungsfall zu riskieren bin ich mir etwas unsicher. ... Meine Frage an den Anwalt : Wie sieht es mit der Anfechtung aus ? Soweit ich recherchieren konnte ist eine Anfechtung nach § 123 BGB auch 10 Jahre nach Vertragsabschluß möglich.

| 27.1.2009
Hallo, im Sommer 1997 wurde eine LV mit BU-Zusatz-Versicherung für Person A abgeschlossen. ... Fragen an RA: Ist diese Anfechtung nach §124 Absatz 3 noch gültig ? ... Im Zuge einer Klage von Person A gegen diese Anfechtung der Versicherung muss am Gerichtsstand der Versicherung geklagt werden, weil der Versicherungsmakler heute nicht mehr tätig ist.

| 7.12.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, meine private Krankenversicherung hat eine Anfechtung meines Versicherungsvertrages wegen arglistiger Täuschung ausgesprochen und verlangt nun alle geleisteten Versicherungsleistungen zurück. ... Da diese Angelegenheit streitig ist und ich die Anfechtung nicht aktzeptieren werde, habe ich die letzten beiden Versicherungsbeiträge aus Gründen der "Nichtleistung" von meinem Bankinstitut zurückbuchen lassen. ... Kann dieser Sachverhalt ebenfalls im Prozess der Anfechtung geklärt werden oder MUSS ich diese Beitrage "vorerst" bezahlen, damit ich während einer Anfechtungsklage rechtlich besser gestellt bin bzw. bei einer Abwehrung der Anfechtung meine Leistungen erhalte werde?
20.1.2012
Sehr geehrte(r) Ratgebende(r), mein verstorbener Mann hat mir eine größere Lebensversicherung (altes Versicherungsrecht) hinterlassen. ... Die zweite Anfechtung ist nun auch Gegenstand des bereits laufenden Verfahrens, da das Gericht Stellungnahmen beider Parteien hierzu angeordnet hat. Da sich mir der Sinn einer solchen Vorgehensweise der Gegenseite nicht erschließt, lautet meine Frage nun dahingehend, ob die zweite Arglistanfechtung über das laufende Gerichtsverfahren hinaus wirksam ist und ob ich dagegen Schritte einleiten muss; oder ob der zweiten Anfechtung über das laufende Verfahren hinaus keinerlei Bedeutung zukommt.

| 19.6.2008
- Falls ja, kann ich die Versicherung anschließend weiterführen? ... Oder endet die Versicherung dann automatisch? ... Was ist der Unterschied zwischen einem „Rücktritt“ und einer „Anfechtung“?
22.1.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich bin jedoch der Meinung, dass dieser Umstand (diese Diagnose) die Versicherung zu einem Rücktritt (innerhalb der Rücktrittsfristen) oder sogar zu einer Anfechtung (jederzeit) bewegen könnte. 1. ... [Anmerkung: Ausführungen zu Rücktrittsfristen und Anfechtung] gelten bei einer Änderung der Versicherung hinsichtlich der neu gemachten Angaben entsprechend. ... Sollte die Versicherung jetzt über den o.a.
19.2.2011
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Sachverhalt: Ich habe als Kunde einer Versicherung eine Nachfrageobliegenheit ausgelöst indem ich ihn darauf hingewiesen habe, dass bei einem neuen Versicherungsantrag relevante Gesundheitsdaten für eine bereits bestehende Versicherung besteht. ... Es ist also nur noch Anfechtung relevant. ... Frage: Ist hier die Anfechtung gemäß § 144 BGB ausgeschlossen, da der Versicherer diese konkludent ausschließt, insbesondere da er aktiv eine Beitragsforderung zusendet (nicht nur passives Beitragsziehen) und ich vorher darauf hinwies.
23.3.2011
Gemäß § 124 III BGB ist die Anfechtung ausgeschlossen, wenn seit Abgabe der Willenserklärung 10 Jahre verstrichen sind. ... Da der Vertrag vor Eintritt des 01.01.2002 abgeschlossen worden ist, gilt bis zum 31.12.2001 das alte Recht (sprich 30 Jahre) und ab dem 01.01.2002 das neue Recht (sprich 10 Jahre). ... Ist aus Ihrer Erfahrung die Praxis der generellen Anfechtung wirklich so schlimm ?

| 19.11.2010
Diese Person überredete meinen Freund, die Mitte 2001 abgeschlossene Versicherung zu kündigen und zwei neue Versicherungen mit Wirkung zum 1.1.2004 neu abzuschließen: Eine Einzel-Berufsunfähigkeitsversicherung bei der C-Versicherung (Monatsbeitrag ca. 20 Euro mit Dynamisierung) und eine fondsgebundene Lebensversicherung bei der S-Versicherung (Monatsbeitrag ca. 60 Euro mit Dynamisierung). ... Erst recht liegt aber m.E. ein Beratungsfehler der vermittelnden Person des Strukturvertriebes vor, die Ende 2003 zur Kündigung dieser Mitte 2001 Versicherung und zum Abschluss einer neuen fondsbasierte Lebensversicherung geraten hat. ... Wenn nein, wie kommen wir am günstigsten aus der S-Versicherung raus (evtl.

| 19.8.2013
Mit Bescheid vom 11.03.2010 und 06.07.2010 wurden monatliche Leistungen aus diesem Vertrag von € 1.200 vom Versicherungsunternehmen anerkannt. ... Am 10.10.2011 wurde der Vertrag vom VU gem. § 22 VVG in Verbindung mit § 123 BGB wegen vorvertraglicher Anzeigepflichtverletzung angefochten, da sich nach Auswertung der Unterlagen ergeben hat, daß vom Versicherungsnehmer nicht wahrheitsgemäß über den Gesundheitszustand bzw. ... UM EINE BEI GENAUER ANWENDUNG DER GESETZLICHEN BESTIMMUNGEN ENTSTEHENDE HÄRTE ZU VERMEIDEN, VERZICHTEN WIR OHNE ANERKENNUNG EINER RECHTSPFLICHT ENTGEGENKOMMENDERWEISE AUF DIE RÜCKFORDERUNG DER GEWÄHRTEN LEISTUNGEN.

| 20.3.2008
Da damals die Gesundheitsfragen im Antrag vollständig beantwortet wurden und mittlerweile die bedingungsgemäßen Rücktrittsfristen abgelaufen sind, ist diese Versicherung an sich nicht mehr wegen einer möglichen Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht per Rücktritt oder Anfechtung angreifbar. ... Meine Frage: Einmal angenommen, die Versicherung hätte einen berechtigten Grund zum Rücktritt oder zu einer Anfechtung aufgrund der Angaben im Änderungsantrag: Kann die Versicherung dann nur für die den Nachtrag relevanten Änderungen (Laufzeitverlängerung und Dynamik) zurücktreten bzw. diese anfechten (angenommen, die für den Nachtrag relevanten Rücktrittsfristen sind noch nicht abgelaufen) oder kann sie sogar vom gesamten, d.h. dem Ursprungsvertrag inkl. ... [Anmerkung: Ausführungen zu Rücktrittsfristen und Anfechtung]) gelten bei einer Änderung der Versicherung hinsichtlich der neu gemachten Angaben entsprechend.
20.10.2015
Betr: Anfechtung einer fondsgebundenen teildynamsichen Rentenversicherung Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe nach meinem Hausverkauf im Sommer 2011 eine Rentenversicherung bei der xxxx nach xxxx mit sofortigem Rentenbeginn und Todesfallschutz abgeschlossen. ... Meine Frage wäre ob sich denn ein WWK mitarbeiter eine solche Versicherung für sich selber oder für seine eigenen Famielenmitglieder abschliessen würde??? ... Mein frage richtet sich an Rechtsanwälte(innen) die sich im Versicherungsrecht sehr gut auskennen!!!

| 23.9.2011
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Folgender Sachverhalt: Ich habe 1994 bei einem Versicherer eine BU-Versicherung abgeschlossen. ... Gemäß BGB nach altem Recht bestand die Frist der Anfechtung damals 30 Jahre... nach neuem BGB-Recht nur noch 10 Jahre. Normalerweise würde die Frist der Anfechtung wegen arglistiger Täuschung für meinen Vertrag (Altvertrag) gemäß Einführungsgesetz VVG für 10 Jahre nochmal am 01.01.2002 beginnen und am 31.12.2011 enden.
23.12.2013
WOZU DANN HAT MIR DER VERSICHERUNGSAGENT DIE TEILKASKO EMPFOHLEN??? ...wohlwissend, dass es mir um den wervolleren Aussenborder geht und wohlwissend aus der Versicherungs- Historie, dass meist Aussenborder ohne das Boot geklaut werden, besonders in den letzten Yahren.
19.8.2010
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Das Vertragsverhältnis ist ja schon länger beendet. zum Hintergrund (falls Ihnen Langweilig ist und Sie noch mehr schreiben möchten): Die Versicherungsvertreter sowohl der obiger Frage hintenanstehenden Gesellschaft als auch der darauffolgenden (Vertrag ab 1.1..) haben beim Ausfüllen des Antrages auf den Hinweis, dass ambulante Psychotherapie stattgefunden hat gesagt das geben wir nicht an, führt nur zu Problemen. Sie haben nicht darauf hingewiesen was passiert wenn man es nicht angibt (Anfechtung, Rückforderung aller Leistungen, Einbehaltung der Prämie). ... Wie auch immer, mein Ehepartner ist eben ohne Krankenversicherung und wir bleiben auf Kosten sitzen, und haben Angst dass die vorherige PKV jetzt auch anfechtet, die Versicherungen sind ja irgendwie verdrahtet...

| 16.12.2012
Wegen des Themas Unisex haben sich jetzt die Beiträge sehr stark erhöht, so dass ich, wenn ich dem Versicherer den Sachverhalt mitteile und er den Rückrtitt erklärt, keinen preislich adäquaten Versicherungsschutz mehr finden würde. Kann mir im Leistungsfall hier eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung blühen?
123·5·6