Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

130 Ergebnisse für „privat unfallversicherung“

19.8.2008
2374 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Meine Mutter, geb. 1925, hat 2006 eine Private Unfallversicherung abgeschlossen. ... Welche Konsequenzen hat dies für die Unfallversicherung?

| 28.12.2015
688 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anette Oberhauser
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2004 habe ich eine private Unfallversicherung abgeschlossen mit den seinerzeit geltenden und gängigen AVB (AB UPR-K 2000). ... Ich habe wegen des Unfalls Ansprüche gegenüber meiner privaten Unfallversicherung angemeldet. ... Meine Frage: Wann verjähren meine Ansprüche aus der Unfallversicherung bzgl. der Invaliditätsleistung?
26.5.2017
371 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Geehrte Damen und Herren, ich bin bei der HUK Coburg privat unfallversichert. 2015 hatte ich einen Flugsport-Unfall. ... Frage: - Gibt es die Möglichkeit einen Widerruf auszusprechen (auch bei privaten Unfallversicherungen).
20.9.2007
2646 Aufrufe
Vor ca. 15 Jahren habe ich eine Unfallversicherung abgeschlossen.
13.4.2011
1125 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Seit 2008 gibt es Unfallversicherungen für Senioren. Um auf Nummer sicher zu gehen (falls eine im Schadensfall nicht zahlen will) möchte ich für meine Tante zwei Senioren Unfallversicherungen von verschiedenen Versicherungsgesellschaften abschließen.
3.8.2017
190 Aufrufe
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
Mein Tarif bei der Unfallversicherung sagt, das für Hand 90% veranschlagt wird. ... Laut einem Urteil vom Bundesgerichtshof, wird bei einem versteiften Handgelenk der volle Handwert der privaten Unfallversicherung fällig. ... Heißt das dann jetzt das ich bei meiner privaten Unfallversicherung wo ich einen Vertrag abgeschlossen haben mit 100.000 Grundkapital und 350% Progression aufgrund deren Gliedertaxe 90% Handwert, 350.000 Euro bekomme?

| 4.7.2009
2326 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Hallo, vor cr 12 Jahren haben mein Mann und ich für unsere beiden Kinder und meine Person eine Unfallversicherung abgeschlossen. ... Ich muss ehrlich zu geben das ich mich nicht weiter um die Unfallversicherung mit dem Kleingedruckten interessiert habe, da ich dem Mann von der Versicherung vertraut habe. ... Da nun die Unfallversicherung von meinem großen Sohn geänderten werden musste, lass ich mir diesmal das Kleingedruckte genauer nach und da stand also das Personen die ihren Alltag ohne fremde Hilfe gar nicht versichert werden dürfen.
24.8.2017
154 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Mich würde mal interessieren aufgrund eines Schadensfalles wie das mit der Gliedertaxe bei privaten Unfallversicherungen ist.
3.5.2011
4480 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Die Korrespondenz mit der Unfallversicherung sah bis dato so aus, dass ich den Unfall am 01.06.2010 telefonisch gemeldet habe und entsprechend im Nachgang einen Unfallbericht ausgefüllt und der Versicherung übersandt habe. Die Unfallversicherung hat mich auf folgende Fristen aufmerksam gemacht: Voraussetzung für die Leistung: Die Invalidität ist -innerhalb eines Jahres nach dem Unfall eingetreten und -innerhalb von 15 Monaten nach dem Unfall von einem Arzt schriftlich festgestellt und von Ihnen geltend gemacht worden.

| 7.3.2007
2206 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Diese Unfallversicherung zahlt auch eine Summe von 30000 € im Todesfall. ... Meine Frage: Muss die Unfallversicherung nachträglich zahlen? ... Oder muss ich diese Person privat (außerhalb der Firma) auf Schadensersatz verklagen?
19.12.2015
464 Aufrufe
2003 hatte ich einen von der privaten Unfallversicherung anerkannten Unfall erlitten, der jedoch auch in den folgenden 3 Jahren zu keiner Invaliditätsfeststellung Anlass gab bzw führte (zu dieser Zeit nur zeitweilige gesundheitliche Beenträchtingungen). ... Meine private Unfallversicherung sieht zwar die Kausalität, aber verweigert jegliche Leistungen mit der Begründung des Ablaufs jeglicher Fristen. Ist dies so richtig oder könnte eine Neubewertung von Ansprüchen möglich sein bzw handelt es sich in 08/2015 evtl um einen neuen Sportunfall und reicht für die Fristbeachtung hierfür die Meldung in 12/2015 an die private Unfallversicherung, die ja erst nach operativer Versorgung und einer gesicherten medizinischen Feststellung so möglich war?
30.12.2016
370 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Im März 2016 (also vor Ablauf der 3 Jahresfrist) wollte die Unfallversicherung ein Abschlussgutachten haben. ... Ich habe dies alles an die Unfallversicherung gesendet. Daraufhin kam die Antwort von der Unfallversicherung im September 2016: "....
31.5.2009
11435 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund eines Unfalls hatte ich eine Radiusfraktur im Bereich des Handgelenks. Nach Begutachtung erhielt ich nun die Mitteilung der Versicherung, dass die Schäden mit 1/6 des Arms demzufolge 1/6 aus 70 % die für die Funktionsunfähigkeit des Arms zum Ansatz kommen, ermittelt wurde. Gemäss den Versicherungsbedingungen AUB88 gibt es für „Funktionsunfähigkeit eines Armes 70 %“ bei „Funktionsunfähigkeit der Hand im Handgelenk 55 %“.
18.6.2011
1844 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Deckt das die private Unfallversicherung der einzelnen Darsteller ab (auch wenn sie Geld für den Einsatz bekommen)? Oder muss hier eine seperate Unfallversicherung abgeschlossen werden?
25.2.2014
1842 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Nun sagt meine Versicherung, dass der zweite Unfall aufgrund des ersten Unfalls geschah und da ich keine Folgeschäden innerhalb der ersten 15 Monaten gemeldet hätte, hätte ich keinen Anspruch auf Schadensersatz aus der Unfallversicherung.

| 29.5.2007
3816 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Guten Tag, ich hatte einen Verkehrunf. im Feb.06. Nun sind noch Gerichtsverh. abzuwarten wg. der Schuldfrage. Habe schwere Verletzungen erlitten.
17.8.2006
13346 Aufrufe
Zunächst hier ein Auszug aus den AUB 2000 meiner privaten Unfallversicherung bei der DEVK: "§7 Die Leistungsarten I.
24.2.2010
3362 Aufrufe
Durch einen Unfall habe ich aufgrund Bewegungseinschränkung des Schultergelenks lt. chirurgischem Gutachten 3/10 Invalidität nach der Gliedertaxe bekommen. Unfallbedingt erlitt ich eine Schädigung des Nervus Radialis sowie einen M. Sudek.
123·5·7