Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

211 Ergebnisse für „privat kv“


| 22.10.2006
4705 Aufrufe
Mein Mann ist privat versichert! ... KV meint nun ... ich werde mit 50 % des Einkommens von meinem Mann berechnet. ... Angenommen ich scheitere mit meiner Selbständikeit in den nächsten Jahren... kann ich dann wieder in die gesetzliche KV?
13.4.2013
527 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Lebenspartnerin ist gesetzlich versichert und ich privat. ... Wir wollen uns in dem Land privat krankenversichern, wo unsere berufliche Zukunft liegt. ... Kann ich meine private Krankenversicherung ruhen oder aussetzen lassen?
10.12.2010
3306 Aufrufe
Jetzt erhielt ich ein Schreiben, indem die KSK mir mitteilt, dass die Voraussetzungen zur Zuschussberechtigung zu meiner privaten KV + PV nicht mehr vorliegt. ... Gegen die Beendigung der Kranken- und Pflegeversicherungspflicht könne ich innerhalb von 2 Wochen Widerspruch einlegen. 2 Fragen: - Ist mit einer Rückforderung der Zuschüsse zur KV + PV für die gesamten 4 Jahre zu rechnen?

| 9.3.2011
877 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Über meinen Mann war ich privat krankenversichert, vor der Ehe gesetzlich. ... Gibt es für Fälle wie meinen - lange Ehezeit, Kinder großgezogen, kein eigenes Einkommen während der Ehezeit - nicht doch eine Möglichkeit, in eine gesetzliche KV zu kommen? Meine Situation (und die vieler anderer Frauen) ist wegen der Privat-KV finanziell untragbar.
28.12.2012
4442 Aufrufe
Von meiner privaten Krankenversicherung wurde ich zu 4 Gutachtern geschickt. ... Daraufhin hat mir KV mitgeteilt , dass das Krankentagegeld nur noch bis zum ........ gezahlt wird.( 3 Monate nach BU Feststellung ) Daraufhin habe ich meine private und die gesetzliche BU beantragt. ... KV und private BU sind bei unterschiedlichen Versicherungen.

| 8.4.2019
| 55,00 €
83 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Die KV hat mich dann in den Basistarif gestuft und danach in den Nottarif. ... Ein Unternehmen hat mir nun einen Mini-Job angeboten, so dass ich wenigstens in die gesetzliche KV wechseln könnte und wieder "normal" versichert wäre, was bei der privaten ja nicht geht, so lange die Schulden vorhanden sind. ... Besteht die Möglichkeit sich mit der privaten KV zu einigen, da ich in den letzten 10 Jahren auch keine Leistungen in Anspruch nahm.

| 24.12.2012
2908 Aufrufe
Ich (ledig, 39 Jahre) bin seit sieben Jahren privat krankenversichert (Angestelltenverhältnis; Jahreseinkommen über Versicherungspflichtgrenze) und möchte nun nach reiflicher Überlegung meinen bisherigen Job aufgeben und ein Zweitstudium (Vollzeit) beginnen. Nun stellt sich für mich die alles entscheidende Frage, ob und wenn ja wie ich aus der privaten KV zumindest für die Zeit meines Studiums wieder herauskomme. Für einen Studententarif bin ich nach Angaben meiner KV zu alt (älter als 34), ich müsste daher auch während des Studiums weiterhin meinen regulären Beitrag bezahlen (monatlich ca. 700 EUR) – was ohne entsprechendes Einkommen nicht machbar ist.
20.1.2017
148 Aufrufe
Meine Frage: Wie komme ich (wenn überhaupt) zurück in die gesetzliche KV? ... Mir geht es ausschließlich darum, trotz Behinderung von der teuren privaten in eine günstigere gesetzliche Versicherung zu kommen. ... KV nicht möglich.)
19.12.2009
3091 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Im Juni 2009 mußten wir Aufgrund von Hochzeit entscheiden, ob wir unsere Kinder weiterhin freiwillig bei meiner Frau in der öffentlichen KV belassen oder sie bei meiner Private KV unterbringen. Da ich schon seit 10 Jahren privat versichert bin und die Kosten sich die Waage hielten, nur mit besseren Leistungen, haben wir uns für die Private KV entschieden. ... Aussichten auf Weiterversicherung bei der KV mit Recht oder Geld 2.
4.3.2010
2710 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Als Beamter möchte ich von der privaten KV in die gestzliche KV wechseln. ... Auch als Beamter müsste ich doch freie Wahl der KV haben und der Arbeitgeber sollte den entsprechenden Anteil zahlen. Ich möchte die Beihilfe nicht mehr in Anspruch nehmen und darüberhinaus ist mein Einkommen in entsprechender Höhe um in eine gestzliche KV zu wechseln.
4.10.2017
130 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Hallo, ich habe bei meiner privaten KV auch eine Krankentagegeldversicherung. ... Nun hat mir die KV während meiner Abwesenheit einen "Ermittler" geschickt, der dummerweise einer Mitarbeiterin entlockt hat, dass ich im Ausland bin.
7.1.2015
549 Aufrufe
Meine Eltern beabsichtigen aus dem Ausland zurückzukehren. Beide waren bis 1966 in der BRD pflichtversichert (Studenten und zeitweise Angestellte). Meine Mutter (deutsche) kann dies Nachweisen (Quittungen), mein Vater konnte den Nachweis bisher nicht finden.
18.2.2010
2219 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sven Kienhöfer
Hallo, bei meinem Mann gab es Probleme beim Wechsel der Privaten KV und wir haben nun lt. Aussage der neuen KV eine Doppelversicherung: - 21.09.2009 Antrag bei der neuen KV - 23.09.2009 Annahme und Vertragszustellung - 27.09.2009 Kündigung der alten KV zum 31.12.2009 - 07.10.2009 Antwort: Ablehnung wegen Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren (Eintritt 1.7.2008) --> Kündigung daher erst zum 1.1.2011 möglich - 26.10.2009 Mitteilung der Kündigungsrückweisung an neue KV - 10.11.2009 Anwort: Beginnverlegung auf den 1.1.2011 nicht mög- lich, jedoch Angebot den Vertrag in Form einer An- wartschaft zu führen - 11.12.2009 Widerspruch gegen die Kündigungsrückweisung bei der alten KV - 14.12.2009 Antwort: Zustimmung zur Kündigung Nachdem wir in der Zwischenzeit bei der neuen Versicherung auch kein gutes Gefühl mehr hatten (erst Beginnverlegung nicht möglich, dann doch) haben wir uns doch dafür entschieden, bei der alten KV zu bleiben. - 18.12.2009 Mitteilung an neue KV, dass wir die Kündigung bei der alten KV zurückziehen (am 31.12.2009 dann auch ge- schehen) - 05.01.2010 Antwort: Vertragsauflösung nicht möglich, da wir das 14 tägige Widerspruchsrecht (ab 23.09.2009) nicht eingehalten haben --> Kündigung daher frühestens zum Ende des 2. VJ - 31.12.2011 möglich - 20.01.2010 Schreiben mit der Bitte, meinem Mann nach dem ganzen Durcheinander doch aus Kulanzgründen aus dem Vertrag zu lassen oder zumindest das Beginn- datum auf den 1.1.2011 (unser Entgegenkommen) zu legen, da wir uns 2 KV-Verträge nicht leisten können und auch nicht wollen und dass sie doch sicherlich mich als zufriedene Kundin auch weiterhin behalten möchten. - 02.02.2010 Antwort: Bedauern die Umstände und sind bereit, den Beendigungstermin nochmal zu prüfen - 10.02.2010 Entscheidung: Damit keine Doppelversicherung gege- ben ist, sind sie bereit den Vertrag bis 31.12.2010 in eine Anwartschaft umzuwandeln (große) Hier nun meine Frage: Haben wir nun wirklich eine Doppelversicherung und müssen der Anwartschaft (sie wollen nur eine große Anwartschaft machen) wirklich zustimmen oder kommen wir auch ohne eine Anwartschaft aus dem Vertrag raus ?

| 26.10.2011
984 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Sie ist seit ihrer Geburt über den Vater privat krankenversichert. Also der Vater zahlt den Beitrag an die private Krankenversicherungsgesellschaft. ... Frage: muss sie dann in der privaten KV den Tarif wechseln und mehr zahlen (da sie ja - wenn auch nur in sehr geringem Umfang - selbständig ist) ?
23.3.2013
533 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Kontrahierungszwang in einer beliebigen Privatversicherung aufgenommen werden muessen (Basistarif).
12.4.2017
203 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Tim Greenawalt
In Zeitraum von Märt 2008 bis August 2013 war ich „gezwungen" nicht in deutscher KV sondern in China in chinesischer gesetzlichen Krankenversicherung kranken zu versichern. ... Weil man zuerst gezwungen ist von deutscher KV raus zu gehen dann bekommt man diese Zeit in Ausland nicht für KV in Rente anerkannt?? ... Meine Frage: 1. gibt es diese Anerkennung von meiner gesetzlicher KV in China als Anrechnung in diesem 90%?
10.5.2008
9200 Aufrufe
Ich zahle im Moment bei der privaten KV monatlich 450€ zzgl.Eigenbeteiligung von 1.200.--€ p.A. Meine Miete beträgt 625.--€.Miete+KV kosten fast soviel wie ich Rentenbezüge erhalte. ... Bei einer privaten KV werden die monatlichen Beiträge nicht viel niedriger sein.Und eine private KV wird mich wohl mit meinem Krankenbild nicht aufnehmen.
26.7.2006
4033 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich bin seit etwa 25 Jahren Mitglied einer privaten Krankenversicherung. ... Ein Wechsel in eine andere KV ist in meinem Alter (55) praktisch unmöglich.
123·5·10·11