Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

65 Ergebnisse für „privat gkv wechsel zurück“

22.2.2015
Zur Zeit und mindestens die nächsten 4 Jahre arbeite ich selbstständig, so dass ich überlege - zusammen mit meinem Sohn - von der AOK NordWest gesetzliche Krankenkasse - zu einer privaten Krankenkasse zu wechseln, da mein Beitrag auf den Höchstsatz gestiegen ist und mir Private Krankenversicherung in diesem Fall viel mehr bieten können. Ich habe jedoch Angst, ob ich denn in einigen Jahren - sollte ich wieder eine Angestelltentätigkeit ausüben - nicht mehr zurück von der Privaten in die Gesetzliche wechseln kann. Die Frage also - kann eine gesetzliche Versicherung kündigen - in eine private wechseln und in Zukunft trotzdem in die gesetzliche zurück kehren können - und wie sind die Bedingungen ?
10.5.2008
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich zahle im Moment bei der privaten KV monatlich 450€ zzgl.Eigenbeteiligung von 1.200.--€ p.A. ... Meine Frage lautet deshalb, gibt es eine Möglichkeit in eine kostengünstigere KV oder GKV zu wechseln. ... Bei einer privaten KV werden die monatlichen Beiträge nicht viel niedriger sein.Und eine private KV wird mich wohl mit meinem Krankenbild nicht aufnehmen.
16.7.2012
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Ich bin derzeit privat krankenversichert und möchte zurück in die gesetzliche Familienversicherung meiner Ehefrau wechseln, ist dies möglich? ... GKV ist ein Wechsel in die Familienversicherung für mich generell nicht mehr möglich.

| 13.7.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Feb. 2013. 1) Kann ich damit einen Wechsel in die GKV vollziehen? ... 5) Wirft mich die GKV, sollte ein Wechsel gelingen dann wieder raus, da ich als freiwillig Versichert gelte? 6) Wenn mein Vorhaben (Jobwechsel und Wechsel von der PKV in die GKV)so nicht durchführbar sein sollte, was müßte ich anders machen ?
15.2.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin alleinig seit dem 01.02.2013 in einer privaten Krankenversicherung versichert. ... Ich möchte aus finanziellen Gründen aus der PKV in die GKV wechseln, aber weiterhin immatrikuliert bleiben. Im Internet bin ich auf viele Möglichkeiten gestoßen, z.B. der in Anspruchnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung >12 Monate, auch während des Studiums, um in die GKV Wechseln zu können.

| 6.4.2015
In einem Artikel habe ich gelesen, dass eine Rückkehr in die GKV bis zur Vollendung des 55. ... Heißt dies, ich bin maximal noch im Jahr 2015 berechtigt, zurück in die GKV zu wechseln und schon nächstes Jahr wäre ein solcher Wechsel nicht mehr möglich? ... Gibt es weitere Vorbedingungen, die ggf. den Wechsel in die GKV verhindern?

| 24.2.2012
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Im Rahmen meines anstehenden Wechsels des Arbeitgebers möchte ich gerne von der PKV zurück in die GKV wechseln. ... Der Wechsel zurück in die GKV müsste doch eigentlich notfalls über den Umweg der Arbeitslosigkeit realisierbar sein. Meine Frage: Wenn mir mein jetziger Arbeitgeber kündigt, kann ich dann direkt Arbeitslosengeld beziehen und somit die Kriterien für den (Rück)Wechsel in die GKV erfüllen und dann die neue Stelle antreten?
20.5.2011
Hallo Zusammen, Ich bin 39 Jahre, und seit 2004 in der privaten Krankenversicherung. ... Welches Gesamtjahresbrutto muss ich unterschreiten um in die gesetzliche Krankenversicherung zurueckwechseln zu koennen? ... Was ist wenn Ich im darauffolgendem Jahr oder spaeter wieder mehr als diese Grenze verdiene, muss Ich dann wieder in die private Krankenversicherung wechsen oder kann Ich in der GKV bleiben?

| 17.1.2014
Wenn ich nach Deutschland zurückkehre, lebt mein deutsches Arbeitsverhältnis wieder auf. Aktuell denke ich darüber nach, ob es interessant sein könnte, in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln. Meine Frage: Bin ich bei meiner Rückkehr nach Deutschland berechtigt, mich in einer Krankenkasse zu versichern, oder müsste ich mich - mit neuerlicher Gesundheitsprüfung - wieder privat versichern?
30.1.2011
Hallo, zur Zeit arbeite ich als Selbstständige und will von der PKV in die GKV zurück, da obwohl ich keine Leistungen in Anspruch nehme, mein Beitrag jährlich enorm steigt. ... Wenn ich schon 2002 privat versichert war und noch bin, welches maximale Gehalt darf ich in diesem Jahr verdienen um in der GKV zu bleiben? ... Wenn ich nach gut einem Jahr wieder zurück in die Selbständigkeit (mit höherem Einkommen) gehen will, welches ist dann die Grenze für den Beitrag für freiwillig Versicherte in der GKV?

| 8.6.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit einigen Jahren als Angestellter privat versichert und "muss" meine beiden Kinder entsprechend mit versichern. ... Aus diesem Grund würde ich gerne zurück in die GKV. ... Muss die GKV mich dann zurück zur PKV "schicken"?
4.5.2017
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin derzeit voll berufstätig, privat krankenversichert und erwarte um den 06.12.2017 mein erstes Kind. ... Da mir diese finanzielle Belastung aufgrund des gedeckelten Elterngeldanspruchs (Netto-Verdienstausfall von 50 %) eindeutig zu hoch ist, muss ich wohl zurück in die GKV. ... Mein Plan, ausgehend vom errechneten Geburtstermin wäre: 29.09.2017 Antragstellung auf Teilzeit ab 01.01.2017 (3 Monate Antragsfrist) 25.10.2017 Beginn MuSchu (6 Wochen vor der Geburt) 06.12.2017 Geburt 01.01.2017 Beginn Teilzeit = Versicherungspflicht / Wechsel in GKV / Verringertes MuSchu-Geld 05.02.2017 Ende MuSchu / MuSchu-Geld (8 Wochen nach der Geburt) 06.02.2017 Beginn Elternzeit Ich gehe davon aus, dass ich den wirksamen Wechsel in die GKV nicht während der Elternzeit erreichen kann.
28.6.2013
Nichtsdestotrotz wurde das Wechselformular mit dem Makler ausgefüllt und der Wechsel fand statt. ... Welche Möglichkeiten bestehen um in die GKV zurückzukommen, sofern es welche gibt? ... Inwieweit ist der misslungene Wechsel vom Versicherungsmakler zu verantworten?
24.3.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Hallo, hier meine Situation: Ich habe im Dezember 2010 meine GKV zum 28.02.2011 gekündigt und einen Vertrag bei einer PKV zum 1.3.2011 abgeschlossen. ... Kann ich nun mit dem Insolvenzereignis wieder in die GKV wechseln und auch dort bleiben? ... Also, kann ich aufgrund dieser Sachlage wieder zurück in die GKV und dort dauerhaft verbleiben?
28.9.2013
Bin momentan in der PKV versichert (seit 6 Jahren in der PKV) und schwanger; errechneter Geburtstermin ist Ende März 2014; wenn ich nun vor Beginn der Mutterschutzfrist, also beispielsweise ab Januar 2014 reduziere auf Teilzeit und unter die JAEG falle, müßte doch eigentlich noch ein Wechsel in die GKV möglich sein ?... Da ich plane nach der Geburt 12 Monate Elternzeit zu nehmen und danach nur Teilzeit arbeiten möchte, werde ich also spätestens nach der Elternzeit eh in die GKV zurückfallen und da sehe ich ehrlich gesagt nicht ein, warum ich während der Mutterschutzzeit und der Elternzeit den gesamten PKV Beitrag zahlen soll...

| 1.8.2014
Hier eine Anfrage zur Kündigung meiner privaten Krankenversicherung (PKV) bei Eintritt der rückwirkenden Versicherungspflicht in der GKV. ... Ich möchte nun in die GKV wechseln und die PKV kündigen. ... Werden bei rückwirkender GKV Pflicht hier rückwirkend Beiträge fällig?

| 20.6.2013
Nun hätte ich gerne eine verbindliche Antwort, ob die gesetzliche Krankenversicherung berechtig ist, von mir Beiträge nachzufordern (sollte ich von der NDGK zurück zur gesetzlichen KV wechseln) obwohl ich in Form einer anderweitigen Absicherung für meine Gesundheit sorge und die gesetzliche Krankenkasse nicht belaste? Man kann die NDGK als private Versicherung betrachten. Dass es beim Wechsel von einer privaten KV zur gesetzlichen KV bestimmte Bedingungen gibt was den Verdienst angeht, ist mir bekannt.
29.11.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich (31 Jahre) möchte gern von der PKV zurück in die GKV wechseln. Hier meine Eckdaten: Versicherungszeiten: bis 1.8. 2008 über Eltern privat versichert ab 1.8. erste Festanstellung 1.8.2008 bis 1.3. 2011: (Freiwillige) GKV 1.3.2011 bis heute: PKV Eigenkündigung des aktuellen Jobs zum 31.12.2012 Neuer Job ab 1.4.2013 über der Versicherungspflichtgrenze Meine Fragen: 1) Wie bin ich in der Zeit vom 1.1.2013 bis 1.4. 2013 versichert? 2) Kann ich nach Aufnahme des neuen Jobs, der über der Versicherungspflichtgrenze liegt, in der GKV bleiben?
123·4