Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

32 Ergebnisse für „pkv kv freiwillig“

26.9.2013
Darf/Soll ich die PKV heute schon kündigen? (heute: 26.09.2013) Nach Auskunft der PKV steht mir ein Sonderkündigungsrecht nur dann zu, wenn die KV in der Schweiz obligatorisch ist. ... Kann man die PKV sozusagen "unter Vorbehalt" der neuen KV kündigen?
19.12.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Im Juni 2009 mußten wir Aufgrund von Hochzeit entscheiden, ob wir unsere Kinder weiterhin freiwillig bei meiner Frau in der öffentlichen KV belassen oder sie bei meiner Private KV unterbringen. ... In diesem Zuge haben wir einen Kostenübernahmeantrag für Behandlung und Fahrkosten an die KV gestellt. ... Aussichten auf Weiterversicherung bei der KV mit Recht oder Geld 2.

| 11.10.2014
Natürlich möchte die PKV diese Kündigung nicht akzeptieren und bietet mir statt dessen nur eine ordentliche Kündigung zum Ende 2014 an, mit der Begründung, dass eine außerordentliche Kündigung bei freiwilliger Versicherung nicht möglich sei. ... Die Tatsache, dass ich vorher rückwirkend pflichtversichert war ignoriert die PKV genauso wie die, dass eine freiwillige Weiterversicherung zum Ende des Jahres in der AOK für mich aufgrund der 3-Monats-Frist nach dem Ende meiner Pflichtversicherung am 30.04.2014 gar nicht möglich gewesen wäre. ... Daher die Frage: zu welchem Zeitpunkt kann ich in dieser ungewöhnlichen Lage die PKV kündigen und inwiefern kann ich gezahlte PKV-Beiträge zurück fordern?
7.4.2011
es geht um die Höhe der Krankenversicherungs-beiträge für meine in der GKV freiwillig versicherte Ehefrau. ... Das ausgezahlte Gehalt lag jeweils über der KV-Bemessungsgrenze. Frage: wirkt sich diese Zahlung an mich für meine Frau KV-beitragserhöhend aus und wenn ja in welcher Form ?
7.1.2020
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Gesucht: Anwalt mit Erfahrung im Zusammenhang Wechsel PKV zu gesetzlicher KV/ „Pflichtversicherung im Ausland"/ UK-Versicherungssystem NHS im Zusammenhang Pflichtversicherung Seit 2006 bin ich privat krankenversichert bei der Signal Iduna (vorher Deutscher Ring). ... Meine Fragen: Was muss ich machen, um sicherzustellen, dass ich bei einer Rückkehr nach Deutschland (in 12 Monaten oder später) aus dem System der PKV in die gesetzliche KV eintreten kann? ... Kann ich die PKV kündigen und die Pflegeversicherung weiter bestehen lassen?
13.8.2020
| 60,00 €
Da meine Beiträge in der freiwilligen GKV stark gestiegen sind, plane ich den Wechsel in die PKV.

| 17.8.2007
Das bedeutet, ich muss mich freiwillig bei einer gesetzlichen KV versichern lassen. ... Somit fallen für mich monatlich statt ca. 45-50 EUR ca. 125 EUR für die KV und die Pflegeversicherung an! ... Sehen Sie eine Möglichkeit, möglichst jetzt schon den Versicherungsschutz bei einer PKV einzuklagen, z.B. aufgrund des Antidiskriminierungsgesetzes, weil ich ja durch den Zwang zur freiwilligen KV hohe finanzielle Nachteile, besonders mit dem Anwärtergehalt, habe?

| 2.4.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
bis 28.02.2007 war ich Angestellter/ Geschäftsführer in einem Unternehmen und lag seit Jahren über der Beitragsbemessungsgrenze, dass ich seit 9/1997 mit Feststellungsbogen der KV, freiwillig gesetzlich KV war. ... Nun hat mich eine betreuende gesetzliche KV des neuen Arbeitgebers angesprochen und mir mitgeteilt, dass ich nicht weiter PKV sein kann und in die gesetzliche KV wechseln muss. ... Besteht keine Möglichkeit weiter in der PKV zu bleiben, auch nachdem ich 10 Jahre freiwillig Zahlendes Mitglied in der KV war und über der Bemessungsgrenze lag?

| 25.10.2014
Im November 2012 schloss ich auf Drängen eines Maklers (Makler A) eine private KV als Beihilfeergänzungstarif im Rahmen einer Verbeamtung auf Widerruf ab und verschwieg eine Psychotherapie, ebenfalls auf Drängen des Maklers. ... Die Öffnungsaktion, so der Makler weiter, würde greifen obwohl in den Richtlinien, welche die PKV für die Öffnungsaktionen formuliert haben, relativ eindeutig formuliert ist, dass bei Vorversicherung und Möglichkeit zur Anwartschaft in der PKV grundsätzlich keine Aufnahme im Rahmen der Öffnungsaktion stattfindet. ... Die Mehrkosten, die mir durch eine freiwillige Versicherung in der GKV entstehen, belaufen sich monatlich auf 350 Euro.
9.10.2016
Juni hat mir AOK mitgeteilt, dass die für mich ab dem 01.03.2016 eine freiwillige GKV abgeschlossen haben und dass ich dafür 730 EUR im Monat zahlen soll. ... Aufgrund dieser Geschehnisse habe ich mich entschlossen in die PKV zu wechseln. ... Die AOK hat mir nun per Brief mitgeteilt, dass meine freiwillige GKV erst am 31.08.2016 endet, weil ich den Nachweis einer PKV erst im September vorgelegt habe!
16.6.2013
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Dies wollte ich nun nachholen, da auch die letzten Versuche bei einer PKV angenommen zu werden sich zerschlagen haben. Nun teilte mir die GKV (AOK), bei der ich auch vorher bereits KV war, mit, dass eine freiwillige KV für Beamte nur in den ersten drei Monaten der Verbeamtung erfolgen kann und dies so auch nicht rückdatiert werden kann.
20.1.2017
Momentan kostet meine KV weit über 400€, was ich mir nicht mehr leisten kann und was mich zur Aufgabe meier Selbstständigkeit zwingt. Meine Frage: Wie komme ich (wenn überhaupt) zurück in die gesetzliche KV? ... KV nicht möglich.)

| 21.6.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Er ist aber weiterhin PKV versichert geblieben. ... Meine Frage: Bleibt nun diese freiwillige GKV die einzige Option für die Mutter inkl. dieser zugehörigen kosten oder kann der sachverhaltsverursacher (Ehemann) hier gezwungen werden seine Tochter in seiner oder einer anderen PKV zu versichern. ... Wie geht man vor um eine schnellstmögliche KV des Kindes und die Nachzahlung sicherzustellen.
28.1.2007
Hallo, zur Zeit bin ich als Student beitragsfrei über meinen Vater Mitgliede einer privaten KV. ... Nun zahlt mein Arbeitgeber aber vermutlich Anfang 2008 eine freiwillige Erfolgsbeteilung für das Jahr 2007. ... Diese Sonderzahlung ist eine FREIWILLIGE Leistung, auf die weder durch diese Regelung noch durch wiederholte Zahlung ein Rechtsanspruch hergeleitet werden kann.
9.10.2018
Wir haben deshalb zum 31.08. die gesetzliche KV gekündigt und wären damit ab September privat krankenversichert gewesen. ... Wir sind somit ab 01.09. bei der gleichen KV freiwillig gesetzlich versichert. ... Zur Lösung wurden uns zwei Möglichkeiten seitens der PKV angeboten: - Beginnverlegung mit Kündigung der GKV und folglich anschließender Mitgliedschaft bei der PKV - Kündigung der PKV zum Jahresende und folglich Zahlung der parallelen Beiträge bis einschließlich Dezember Gibt es eine Möglichkeit den doppelten Beiträgen zu entgehen und trotzdem ab 01.01. freiwillig gesetzlich krankenversichert zu sein?
20.5.2011
Hallo Zusammen, Ich bin 39 Jahre, und seit 2004 in der privaten Krankenversicherung. Habe zwischenzeitlich geheiratet (Frau ist nicht Berufstaetig) und 2 Kinder bekommen. Welches Gesamtjahresbrutto muss ich unterschreiten um in die gesetzliche Krankenversicherung zurueckwechseln zu koennen?
23.6.2010
von Rechtsanwalt Thomas Stein
Wir beide sind finanziell potent, so daß ich mir aussuchen kann ob wir nun nun PKV oder GKV versichert sein wollen. ... Beispiel (2) Britische PKV, wie oben ============================ - alles bleibt wie in Beispiel (1) - Versicherung PKV, wie oben beschrieben - Urlaub, wie oben beschrieben Detail-Frage: Wenn meine Frau gerne arbeiten möchte, muß sie ja beim Arbeitgeber eine "Mitgliedsbescheingung KV" einreichen. Werden nicht-deutsche KV''''''''''''''''en wie z.B. die BUPA-International anerkannt?

| 8.1.2015
Hallo, meine Frau ist seid Anfang 2013 als Selbständige tätig und seid dem freiwillig Pflichtversichert. ... Ich musste es bei dem Einstufungs-Fragebogen für meine Frau nicht angeben, obwohl wir angekreuzt hatten, das ich in einer PKV bin. ... Schliesslich hatte die KV meiner Frau zu Beginn der Versicherungszeit versäumt, mein Gehalt mit zu berücksichtigen.
12