Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

19 Ergebnisse für „kv privat kind zurück“

19.12.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Im Juni 2009 mußten wir Aufgrund von Hochzeit entscheiden, ob wir unsere Kinder weiterhin freiwillig bei meiner Frau in der öffentlichen KV belassen oder sie bei meiner Private KV unterbringen. Da ich schon seit 10 Jahren privat versichert bin und die Kosten sich die Waage hielten, nur mit besseren Leistungen, haben wir uns für die Private KV entschieden. ... Aussichten auf Weiterversicherung bei der KV mit Recht oder Geld 2.
23.3.2013
von Rechtsanwältin Maike Domke
Das Kind soll im November in Deutschland geboren werden. ... Kontrahierungszwang in einer beliebigen Privatversicherung aufgenommen werden muessen (Basistarif).

| 27.2.2005
Ich bin privat versichert. ... Muss das Kind nun auch privat krankenversichert werden, bzw. was passiert wenn dies nicht geschieht? ... Gesetzt den Fall das Kind wird privat versichert, kehrt aber nach einiger Zeit wieder in den Haushalt meiner Ex-Partnerin zurück, ist dann die Rückkehr zur gesetzlichen KV möglich?
10.5.2014
Situation: - GmbH-Geschäftsführer (auch beherrschender Gesellschafter) - GF privat versichert - verheiratet und zwei Kinder, Beschäftigungsverhältnis der Ehefrau ergibt ein Einkommen < 3.000 EUR - Frau ist gesetzlich versichert, Kinder über Familienversicherung - GF Bezüge: 4.000 EUR brutto &#x2F; Monat Frage(n): - Wie ist mit Kapitalerträgen &#x2F; Gewinnauszahlungen als GmbH Gesellschafter (unregelmäßig, situationsabhängig da das Unternehmen nicht immer Gewinne erwirtschaftet - alle 2-3 Jahre) zu verfahren, hinsichtlich der Versicherungspflichtgrenze &#x2F; Familienversicherung?
20.5.2011
Hallo Zusammen, Ich bin 39 Jahre, und seit 2004 in der privaten Krankenversicherung. Habe zwischenzeitlich geheiratet (Frau ist nicht Berufstaetig) und 2 Kinder bekommen. ... Was ist wenn Ich im darauffolgendem Jahr oder spaeter wieder mehr als diese Grenze verdiene, muss Ich dann wieder in die private Krankenversicherung wechsen oder kann Ich in der GKV bleiben?
16.6.2013
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Ich bin Diabetiker Typ I und alleine das schließt mich für die privaten Krankenkassen aus! ... Nun teilte mir die GKV (AOK), bei der ich auch vorher bereits KV war, mit, dass eine freiwillige KV für Beamte nur in den ersten drei Monaten der Verbeamtung erfolgen kann und dies so auch nicht rückdatiert werden kann.
24.9.2019
| 80,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Also quasi privat versichert. 12.06.2019: Auf Nachfrage teilt die DAK mit, dass nunmehr wegen einer Gesetzesänderung die Mitgliedschaft in der KVdR wegen Anrechnung von Kindererziehungszeiten erfolgt. ... Beiträge zur KVdR sollen rückwirkend von meiner Rente einbehalten werden. PBeaKK soll meine gezahlten Beitrage ab 01.08.2917 zurück erstatten.

| 28.4.2009
Seit 01.09 ist meine nun 4 Jährige Tochter privatversichert. ... Heute waren wir wieder beim Kinderarzt zur Vorsorge. ... In die gesetzliche Versicherung gibt es nun kein zurück.

| 19.1.2015
Hallo nach 8-jährigem berufsbedingten Aufenthalt in Dänemark kehre ich mit meiner Familie (Ehefrau und 4 Kinder) am 01.02.2014 nach Deutschland zurück. ... Da dies einer gesetzlichen Versicherung gleich kommt, habe ich das Recht, zurück in die gesetzliche KV zu wechseln. ... Darüber hinaus habe ich die privaten Versicherer gebeten, die Krankenvollversicherung auf Zusatzversicherungen zur gesetzlichen KV&#x2F;PV umzustellen.
4.12.2004
Ich bin seit 2002 geschieden, zwei Kinder (91&#x2F;92 geb.) leben bei mir. ... Jetzt will er die Kinder aus der gesetzlichen Versicherung bei ihm abmelden, damit ich die Kosten für die private Versicherung tragen muss. ... Darf er die Kinder aus der KV abmelden, obwohl mein Einkommen zur Zeit max. auf seinem Niveau liegt?

| 7.10.2009
Es ist jedoch so, daß ich privat versichert bin, und ihn somit nicht mitversichern kann. ... evtl. wichtige Eckdaten: - meine Frau arbeitet monatlich ca. 60 Stunden und zahlt dabei Beiträge in eine gesetzliche KV (d.h. kein sog. Minijob) - ich bin seit 01.01.2003 in einer privaten KV und liege mit meinem jährlichen Einkommen unter der derzeitigen allgemeinen Jahresarbeitsentgeltgrenze von 48.150€ (ich müsste also notfalls auch in die GKV zurückwechseln können, falls ich das richtig verstanden habe) - ich bin als Hauptverdiener in Steuerklasse 3; meine Frau in Steuerklasse 5 Vielen Dank im Voraus
28.12.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hallo, ich bin seit 1.4.2007 privat krankenversichert. ... Falls seit 1.11.2011 eine Versicherungspflicht bestand, was passiert dann mit den Beiträgen, die ich in die PKV einbezahlt habe und was mit den bereits erfolgten und abgerechneten Behandlungen für meine ältere Tochter und mich als Privatpatient?
14.11.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Bin immer kranken versichert gewesen ob gesetzlich oder privat.
20.12.2007
Ich bin selbständig, verheiratet mit 1 Kind und seitdem freiwillig in der GKV versichert.Meine Frau ist nicht berufstätig und bei mir mit familienversichert.Im August hatte ich ein Beratungsgespräch mit einem freien Versicherungsmakler, der mir eine private KV für mich und meinen Sohn empfahl. ... Eine private Versicherung meiner Frau ( wir sind über 40 )kommt finanziell nicht in Frage daher muss ich nun von dem Vertrag mit der PKV zurücktreten um mich weiter gesetzlich zu versichern.
14.7.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Unser Kind wurde nach der Geburt 2005 bei einer GKV als familienversichert geführt, obwohl eigentlich die Voraussetzungen nicht gegeben waren (Ehemann privat, über Grenze). Wir haben den Erfassungsbogen damals korrekt ausgefüllt und schon mit einer Einstufung in einen Privattarif (haben auch einen antrag für freiwillige Versicherung beigelegt) gerechnet, dann aber von der GLV eine Karte für Familienversicherung erhalten. ... Ach da steht xxx, dann ist Ihr Kind familienversichert".

| 24.6.2010
Das bedeutet also , dass wir bis heute (bis es mir aufgefallen ist ...) den erhöhten KV-Beitrag monatlich zahlen. Sie selbst ist übrigens Hausfrau , hat 2 Kinder (Einer studiert , der andere bald) und hat außer 1000 Euro monatlich von ihrem Mann keine sonstigen Einkünfte. Ihre Krankenversicherung , sowie die der Kinder bezahlt ihr Mann (getrennt lebende Situation) .
22.12.2013
Nun gibt es ja seit August bis zum 31.12.2013 die Möglichkeit wieder aufgenommen zu werden ohne dass man die säumigen Zahlungen rück leisten muss.In diesem Sinne habe ich mich Anfang November an meine alte KV gewand um die Wiederaufnahme zu erreichen. ... Anfang Dezember bekam ich dann endlich den Brief, er beinhaltete meine Versicherungsnummer, einen Antrag auf Feststellung der Höhe der Beitragszahlung ( ab 1.11.2013) und ein Schreiben indem ich unterzeichnen sollte das mir die Nachzahlung der vergangenen Jahre erlassen werde, wenn ich keine Leistungsforderung bis 31.10.2013 an die KK stellen werde.Die Unterlagen füllte ich aus und schickte sie zurück. ... Ich bin dringend auf den Versicherungsschutz angewiesen da mein Kind mit höchster Wahrscheinlichkeit früh-geboren wird, so wie meine beiden bereits geborenen Kinder auch.
1