Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

25 Ergebnisse für „krankenversicherung tarifwechsel“

6.4.2009
Seit 01.01.2000 besteht eine private Krankenversicherung. Da der seinerzeit gewählte Tarif erheblich teurer geworden ist, wurde ein Tarifwechsel zum 01.10.2008 vorgenommen. ... Frage: ist bei einem Tarifwechsel dieser Passus heranzuziehen, da er sich ja auf einen neuen Vetrag bezieht, aber kein neuer Vetrag geschlossen wurden sondern lediglich ein Tarifwechsel.
8.2.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Ihre rechtliche Einschätzung zu folgendem Fall: Zum 01.01.2010 wurde der Tarif der privaten Krankenversicherung auf Anraten des Vermittlers gewechselt. ... In der Beratungsdokumentation wurde festgehalten, dass der Tarifwechsel aufgrund "verbesserter Leistungen in Einzelbereichen" stattfand. ... Die Beratung bezüglich des Tarifwechsels fand auf Veranlassung des Beraters statt und wurde am Telefon durchgeführt.
4.8.2010
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, ich bin seit ca. 24 Jahren in der PKV. Nach mehreren extremen Tariferhöhungen möchte ich in einen günstigeren Tarif wechseln. Diesen Wechsel erschwert mir die PKV durch einen Risikozuschlag von 94,75 EUR.
3.11.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Ich habe seit vielen Jahren eine private Kompakt-Krankenversicherung für den ambulanten, stationären u. ... Er bezieht sich u.a. auf § 204 VVG n.F. in Verbindung mit § 12 der Kalkulationsverordnung und bezeichnet die Veränderung der SB durch einen höhereren Bearbeitungsaufwand ( auf Grund der vom ihm befürchteteten höheren Berarbeitungszeiten) als Tarifwechsel.
30.4.2008
Wenn ein Selbständiger eine private Krankenversicherung abschließt und hier einen guten Tarif wählt (hohe Leistungen) hat er später jederzeit die Möglichkeit den Tarif ( bei der gleichen Gesellschaft) zu wechseln, wenn es seine wirtschaftliche Situation nötig macht?
12.8.2014
Nun bin ich seit Herbst 2008 wie ohne Krankenversicherung, als Selbstzahler.
25.2.2013
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Seit Jan. 2012 bin ich Rentnerin und habe sogleich die Firma widge.de beauftragt, einen Tarifwechsel vorzunehmen, um Kosten zu sparen.
17.9.2014
Meine Frau war als meine Ehefrau alleine (SIE SELBST)bei der DKV privat versichert. Jetzt hat sie ein Arbeit gefunden(kleiner Verdienst 750,00 brutto) und musste sich bei der AOK pflichtversichern, also ist sie jetzt bei zwei Versicherungen versichert. Sie möchte jetzt die private Vollversicherung kündigen und bei dieser eine größere Zusatzversicherung abschließen.Welche Schwierigkeiten sind zu erwarten???
2.12.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Meine private Krankenversicherung hat meinen Beitrag für 2009 um mehr als 36 % erhöht mit dem Argument, dass die Leistungsausgaben in meinem Tarif nicht mehr durch Beitragseinnahmen gedeckt seien... ... Mein Alter ist 43 Jahre und ich bin seit 19 Jahren Mitglied dieser Krankenversicherung.
15.1.2012
Hallo, ich bin seit Anfang 2010 mit meinen Beiträgen zur Privaten Krankenversicherung im Rückstand. ... und darf ich während der Ruhephase einen Tarifwechsel beantragen um damit den Beitrag zu reduzieren ?

| 27.1.2016
Nach Berufsbeginn drei Jahre in der gesetzlichen Krankenversicherung, seitdem wieder privat.
30.12.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Nachdem meine Krankenversicherung schon letztes Jahr den Beitrag um 30% erhöht hat, erhöhen sich (laut kürzlichem Schreiben der Krankenversicherung) die Beiträge für das kommende Jahr um weitere 50%. ... Als Begründung wird von der Krankenversicherung (nur auf Nachfrage!) ... Somit würde die obige Behauptung der Krankenversicherung (zur Begründung der enormen Beitragserhöhungen) bedeuten, dass offenbar viele Mitglieder dieses Tarifs zunächst einmal fast 4000 Euro im Jahr auf eigene Rechnung (!)
4.10.2012
Ich habe mich im Okt. 2010 selbständig gemacht, zugleich aber noch ein Praktikum absolviert welches ich für meinen Masterstudiengang zur Aufnahme benötigte. Ich habe zu diesem Zeitpunkt aus der gesetzlichen KV in die Private KV gewechselt. Der zu zahlende Betrag war ca. 285 €.
17.10.2016
Kann ich dann weiterhin in der gesetzliche Krankenversicherung bleiben?
27.7.2012
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Die PKV hat von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht (Nichtzahlung von Versicherungsprämien) und ich stand ohne Krankenversicherung da. ... Nun hat mir die PKV folgendes geschrieben: "Beim Tarifwechsel wird immer das aktuelle Eintrittsalter zu Grunde gelegt" Da ich heute 51 Jahre alt bin, will die PKV nun insgesamt 2817.- Euro / Monat, damit ich den gleichen Versicherungsschutz (Tarif) wie in den Jahren 2000 bis 2005 erhalte.

| 28.1.2011
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte/r Anwaltin/Anwalt, ich bin seit 1989 bei der Vereinten jezt Allianz KV privat versichert, damals keinerlei gsundheitliche Probleme . Zuletzt war ich in den Tarifen 710 ambulant(1.Klasse, freie Arztwahl usw.) mit 20% SB höchstens € 1000.--, 720(1.Klasse)stationär und Zahntarif 750 entspricht 100% Behandlung und 80% Zahnersatz versichert. Gesamt € 687,17 Nun wollte ich in den Kompakt-Tarif Aktimed P90P (€401,04)Primärartztprinzip und 2.
21.9.2014
Meine Frage ist nun, ob es für mich die Möglichkeit gibt, mir die Chance offenzuhalten, später bei Überschreiten der Versicherungspflichtgrenze oder Selbstständigkeit in die private Krankenversicherung zurückzukehren.
12