Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

141 Ergebnisse für „krankenversicherung pkv anspruch“

7.9.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Kostenzusage der PkV für 100% der Zahnbehandlung und 80% des Zahnersatzes liegt mir seit anfang des Jahres vor. ... Wenn ich Arbeitslosengeld beziehe, werde ich vermutlich weit schlechter vom Arbeitsamt in der gesetzlichen Krankenversicherung angemeldet. Kann oder muss ich dann die PkV ruhend stellen und was ist dann mit meinen Ansprüchen wegen der bisherigen Zahnbehandlung?

| 14.11.2007
Hallo, da ich im Ausland bin habe ich die Anwartschaft meiner PKV gekuendigt vor ca. 6 Monaten. Ich habe aber die Absicht nach Dtl. zu kommen und da bald sogar Versicherungspflicht in Dtl. besteht habe ich bei der PKV nach einer Aufhebung der Kuendigung angefragt, dies wurde jedoch abgelehnt. ... Dies ist leider alles an viele Bedingungen geknuepft: http://www.pkv.de/downloads/PKV_im_SozRecht_0707_web.pdf Das Bundesverwaltungsamt schreibt, obwohl sich dies auf Krankenkassen bezieht: "Hat der Versicherte noch keine neue Krankenkasse gewaehlt oder/und der alten Krankenkasse seine Mitgliedschaft bei der neuen Krankenkasse (noch) nicht nachgewiesen, ist ein Widerruf nicht erforderlich, da der Eintritt der Wirksamkeit der Kuendigung einfach dadurch verhindert werden kann, dass der Nachweis unterbleibt". http://www.bva.de/Fachinformationen/Krankenversicherung/Rundschreiben/Widerruf_Kuendigung.pdf Wenn mir jemand Wege zeigen koennte oder mir behiflich sein koennte um in den alten Vertrag wieder zurueckzukomen waere ich sehr dankbar.
16.6.2013
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Dies wollte ich nun nachholen, da auch die letzten Versuche bei einer PKV angenommen zu werden sich zerschlagen haben. ... Dies hat mich nun etwas in Sorge versetzt, da ich nun seit einigen Monaten nicht krankenversichert bin - obwohl das ja eine Pflichtversicherung ist und es für mich aber nun augenscheinlich schwierig wird eine Krankenversicherung zu bekommen.
15.2.2013
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin alleinig seit dem 01.02.2013 in einer privaten Krankenversicherung versichert. ... Ich möchte aus finanziellen Gründen aus der PKV in die GKV wechseln, aber weiterhin immatrikuliert bleiben. Im Internet bin ich auf viele Möglichkeiten gestoßen, z.B. der in Anspruchnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung >12 Monate, auch während des Studiums, um in die GKV Wechseln zu können.
28.6.2013
Demnach steht er nach etwa eineinhalb Jahren PKV nun ohne Krankenversicherung dar, obwohl eine Versicherungspflicht vorliegt. ... Wäre es möglich, dass der Vertrag mit der PKV rückwirkend unwirksam ist und der Mandant in die GKV zurückkehrt? Sofern eine Rückkehr nicht umsetzbar ist, muss ihn eine PKV im Basistarif übernehmen und wie könnte man diese Übernahme umsetzen, da keine PKV willig ist dies zu tun?

| 30.7.2013
Bei meiner PKV habe ich jetzt einen Antrag auf Krankentagegeld ab der 6. ... 2) Ich habe die Krankentagegeldvericherung bei einer anderen PKV abgeschlossen, als die eigentliche Krankenversicherung - müssen beide PKV's informiert werden? 3) Kann die PKV die Zahlung des Krankentagegeldes bei eintretender Arbeitslosigkeit in irgend einer Form reglementieren?

| 30.10.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, seit 2006 kürzt meine private Krankenversicherung die Leistungen. ... Nach einer Anfrage von mir bei der PKV bekam ich nur die Antwort: „Das würde nicht bezahlt werden! ... Kann eine PKV ohne Vertragsänderung die Leistungen kürzen?
10.1.2012
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Nach meinem Verständnis, habe ich während dieser Zeit bei meiner Krankenkasse zwei Ansprüche erworben a1. ... Diese Ruhend-Vereinbarung enthält einen Passus, nach dem die Ruhendstellung nur für die Zeit meiner Versicherungspflicht gilt d) Im Jahr 2010 veabschiedete der Gesetzgeber eine Reform der Krankenversicherung. ... 2) Konkret, bezüglich der oben genannten Ansprüche a1 und a2: (ggf: Ist meine Sicht über die erworbenen Ansprüche korrekt?)

| 6.4.2015
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 45 Jahre alt, seit 1989 berufstätig und seit 2002 in der PKV versichert. ... Zwischen 2002 und aktuell 2015 bin ich weitere 13 Jahre PKV versichert. ... Würde ich in der GKV wie auch in der PKV den Arbeitgeberanteil für die Krankenversicherung in beiden Fällen selbst tragen müssen?
19.4.2009
Die private Krankenversicherung lehnt dies mit Begründung auf Vorerkrankungen ab, obwohl sie mir bereits am 10. 08. 2006 einen solchen Tarif angeboten hat und diese Erkrankungen nahezu alle kannte. ... Meine Fragen: Hat die Interpretation der PKV rechtlich Bestand? ... Heißt dies: Wenn ich den Versicherer wechsle und beim neuen Versicherer eine Krankheitskostenvollversicherung abschließe, habe ich beim alten Versicherer einen Anspruch auf eine Zusatzversicherung, z.
15.1.2014
von Rechtsanwalt Christian Schilling
Nach Ihrer Auskunft besteht ab der Heirat die Möglichkeit, sie bei mir, der sich in einer gesetzlichen Krankenkasse bin, mitzuversichern Sie braucht aber bis dahin eine eigene Krankenversicherung. Sie weisen auf die Möglichkeit einer privaten Krankenversicherung hin. ... Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Freundin(33) begehrt in eine deutsche gesetzliche Krankenversicherung aufgenommen zu werden.

| 15.5.2012
Sehr geehrtere Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, eine PKV (Debeka) verlangt von einer Patientin eine Rückerstattung von Beiträgen aus 02-03/2011. ... Ebenso Leistungsrückerstattungen von der PKV wurden ausbezahlt. ... Ist die PKV dazu berechtigt obwohl sie es selbst über ein Jahr nicht einforderte?
17.10.2016
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Kann ich dann weiterhin in der gesetzliche Krankenversicherung bleiben? ... Habe ich dann nur Anspruch auf die 300 Euro?

| 27.1.2016
Nach Berufsbeginn drei Jahre in der gesetzlichen Krankenversicherung, seitdem wieder privat. Nun bin ich zu einer günstigeren PKV bei einem anderen Unternehmen gewechselt. ... In dem betreffenden Jahr war ich gesetzlich versichert mit Anwartschaftsversicherung für die Rückkehr in meine PKV.

| 20.2.2019
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Sehr geehrte Damen und Herren Mein Sohn hat seine private Krankenversicherung(DBV) bereits 2015 gekündigt. Damals wurde die Kündigung von der PKV vermutlich aufgrund eines Formfehlers nicht akzeptiert (Er hat die Kündigung nur telefonisch ausgesprochen und lediglich eine Kopie des Versicherungsscheines der GKV(AOK) an den DBV-Betreuer geschickt.). ... Ich frage mich nun allerdings in diesem Zusammenhang, weshalb bei der DBV niemand auffiel, dass von Seiten des ursprünglichen Versicherungsnehmers während der vergangenen fast 30 Monate keine Versicherungsleistungen in Anspruch genommen wurden, trotz der bekannten Krankheitsgeschichte.
28.12.2020
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Nun wollte ich meine private Krankenversicherung kündigen, da wir in Italien eine Familienversicherung anstreben. Ich habe daraufhin meine PKV in Deutschland gekündigt, die Abmeldebescheinigung mitgeschickt und mich auf mein Sonderkündigungsrecht berufen. Die PKV hat die Kündigung abgelehnt, mit der Begründung, dass mit dem Wegzug in die EU kein Sonderkündigungsrecht bestehe, außer ich könnte nachweisen, dass ich dauerhaft dort bleiben würde.

| 29.10.2010
Meine private Krankenversicherung hat die Übernahme der Kosten für eine geplante kieferorthopädische Behandlung zur Korrektur einer diagnostizierten Zahnfehlstellung abgelehnt. ... Muss ich anerkennen, dass die PKV den Behandlungsplan meines Zahnarztes für "Unsinn" erklärt?
4.1.2010
Seit Dezember bin ich in einer PKV vollversichert. ... Auch die PKV hat für den Dezember 2009 und jetzt in 2010 Beiträge abgezogen. ... Kann ich meine Beiträge von der PKV zurückverlangen?
123·5·8