Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

549 Ergebnisse für „krankenversicherung kündigung“

16.11.2011
1459 Aufrufe
Hallo zusammen, ich habe derzeit Probleme mit meiner Krankenversicherung. ... Allerdings habe ich von der gesetzlichen Krankenversicherung eine Rückantwort auf meine Kündigung erhalten. ... Meine Fragen sind: 1.War meine Kündigung gültig?
20.10.2004
8042 Aufrufe
Meines Wissens endet die studentische Krankenversicherung erst mit Ende des Semesters und das ist Ende August. ... Dies war auch in meinem Interesse, denn ich zahle ja schon die Private Krankenversicherung. ... Wie lange muss ich trotz Kuendigung zahlen?
19.6.2017
232 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Vorab wurde separat eine Kündigung per Mail an die PKV gesendet. ... Auf dem Antrag bei der GKV war zusätzlich nochmal ein Abschnitt zur Kündigung bei der PKV.
28.9.2010
1725 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Worauf habe ich Rechtsanspruch wenn ich meine private Krankenversicherung kündige und 4 Wochen später diese Kündigung nicht mehr wünsche ?
21.1.2010
1868 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Liebe Anwaltsgemeinde, unser Versicherungsmakler hatte uns, auf Nachfrage, für das neue Jahr beraten, eine günstigere Krankenversicherung abzuschliessen da unsere bisherige extreme Preiserhöhungen forderte. Wir hatten nun die neuen Verträge inkl.vorbereiteter Kündigungen der alten bis Ende 11/09 an Ihn per Post geschickt. ... Wir haben leider die Verträge und die Kündigung nicht per Einschreiben versand.
27.9.2012
2452 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Hallo, es geht um "Schulden" bei der privaten Krankenversicherung. ... Kaum hatte ich meine Schulden beglichen bekam ich von der selben Kanzlei ein neues Schreiben darüber - dass durch meine laufende Mitgliedschaft bei der alten Krankenversicherung weitere Mitgliedsbeiträge fällig wären und sie den Fall übernehmen - da ich auf angebliche Briefe des Gläubigers nicht reagiert haben soll - Aufforderungen zur Zahlung erhielt ich jedoch nie - sonst wäre ich schon viel früher darauf aufmerksam geworden und hätte mich um eine erneute Kündigung gekümmert. ... Nachdem dann mehr als vier Wochen vergangen waren und ich noch immer nicht Bescheid bekam - rührte ich mich nochmal bei ihm - diesmal sagte er: ich müsse noch eine Kündigung schreiben - da die alte Kündigung aufgrund dass ich keine Mitgliedsbescheinigung faxte, nicht wirke.

| 15.2.2011
2243 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Sehr geehrte Damen und Herren, am 26.01.2011 habe ich meine Kontoauszüge kontrolliert und einen erhöhte Abbuchung festgestellt, daher habe ich meine bestehende Krankenversicherung am 01.02.2011 gekündigt. ... Versicherer per Post an mich versandt pünktlich Anfang Dezember - Kenntnis meinerseits am 26.01.2011 erlangt - Kündigung am 01.02.2011 ausgesprochen zum 01.02.2011 - Kündigung von Versicherer abgelehnt am 15.02.2011 Lt. §40 VVG habe ich damit am 26.01.2011 von dem Tatbestand der Erhöhung der Prämie Kenntnis erlangt und innerhalb der vorgegebenen 4 Wochen gekündigt. ... Beweisen kann es meine Krankenversicherung doch aber nur per Einschreiben oder?
28.6.2013
648 Aufrufe
Nachdem Gesundheitliche Probleme aufkamen hat die Versicherung anzeigepflichtige Fehler festgestellt und ist folgend zum 06.06.2013 vom Vertrag zurückgetreten mit folgenden Worten: Wir treten deshalb gemäß § 19 Abs. 2 VVG mit sofortiger Wirkung von Ihrem Krankenversicherungsvertrag zurück". Die Kündigung (Rücktritt) der Versicherung ist meines Erachtens legitim da verschiedene Zustände bei Vertragsabschluss nicht mitgeteilt wurden. ... Demnach steht er nach etwa eineinhalb Jahren PKV nun ohne Krankenversicherung dar, obwohl eine Versicherungspflicht vorliegt.

| 28.2.2018
| 58,00 €
101 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Danach habe ich meine freiwillige Krankenversicherung bei der AOK Nordost schriftlich gekündigt. ... Brief eingegangen am 13.02.2018, mit der Bitte meiner Kündigung zu bestätigen innerhalb der nächsten 14 Tage und um die Endabrechnung meiner Beiträge. ... Kopie Bescheinigung der gesetzlichen Italienischen Krankenversicherung, Datum 28.11.2017.
17.9.2014
1097 Aufrufe
Nachdem meine Kündigung von CENTRAL akzeptiet worden war, wurde die bezüglich meines Sohnes nicht akzeptiert.
6.11.2006
8446 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Ende September habe ich meine private Krankenversicherung zum 01.10.06 gekündigt und den Nachweis meiner Versicherungspflicht an die private Krankenversicherung geschickt. ... Nach Ablauf dieser Frist ist eine Kündigung nur noch zum Ende des Monats möglich, in dem der Nachweis erfolgt. Meine Versicherung verweigert mir nun jedoch die Kündigungsmöglichkeit zum Ende des Monats mit der Begründung, dass diese Kündigunsmöglichkeit nur Versicherten zustehe, die aus Unwissenheit die rückwirkende Kündigung versäumt hätten. 1) Können Sie mir bitte sagen, ob mir die Kündigung zum Monatsende zusteht, auch wenn ich absichtlich die Frist für die rückwirkende Kündigung versäumt habe?

| 23.11.2010
2013 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Ich besitze seit vielen Jahren eine private Krankenversicherung, bei welcher der Gesamtbeitrag aus Hauptversicherung, 10%igem Zuschlag, Krankentagegeld und gesetzlicher Pflegepflichtversicherung besteht. ... Ich schrieb ein Fax, und der Konzern schickte mir eine Kopie der angeblich an mich gegangenen Kündigung vom Februar. ... Habe ich nun eine Chance, die Kündigung nichtig werden zu lassen, sodass der ursprüngliche Versicherungsschutz besteht ?

| 7.12.2016
166 Aufrufe
Die Private Krankenversicherung hat meine Kuendigung laut Post am 01.12.2016 erhalten (einschreiben) laut ihre schreiben am 02.12.2016. Daher will die private Krankenkasse meine rueckwirkende Kuendigung nicht annehmen und oben drauf will diese Krankenkasse die Kuendigung erst ab 01.01.2017. ... warum wird dann nicht ab 01.12.2016 gekuendigt an dem Tag wo Sie die Kuendigung erhalten haben?

| 20.9.2013
873 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Habe ich Anspruch auf Rückzahlung oder einen Ausgleichsbetrag, falls ich den Beitragsentlastungstarif fürs Alter bei meiner Privaten Krankenversicherung kündige? Meine Krankenversicherung ist die Central AG in Köln.

| 11.10.2014
3387 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Am selben Tag noch schickte ich dann meine Kündigung, vorsorglich rückwirkend zum 01.01.2013 (Beginn der Pflichtversicherung), an meine PKV. Natürlich möchte die PKV diese Kündigung nicht akzeptieren und bietet mir statt dessen nur eine ordentliche Kündigung zum Ende 2014 an, mit der Begründung, dass eine außerordentliche Kündigung bei freiwilliger Versicherung nicht möglich sei. ... Die Zeitpunkte kurz zusammen gefasst: * laufende PKV seit mehr als 10 Jahren * Pflichtversicherung bei der AOK rückwirkend von 01/2013 bis 04/2014, Information an mich aber nur über _Ende_ der Pflichtversicherung und Angebot auf freiwillige Versicherung innerhalb von 3 Monaten, erfolgt in 05/2014. * Dann auf meinen Antrag von 07/2014 rückwirkend ab 05/2014 freiwillige Weiterversicherung in der AOK, schriftlich bestätigt an mich durch Mitgliedsbescheinigung in 09/2014. * Mitgliedsbescheid über die Pflichtversicherung 01/2013 bis 04/2014 erfolgte durch die AOK ebenfalls erst auf Anfrage in 09/2014. * Kündigungsschreiben an die PKV rückwirkend zu 01/2013, abgeschickt Mitte 09/2014.

| 24.5.2012
943 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Gleichzeitig habe ich eine private Krankenversicherung, deren Police ich in Form einer monatlichen Anwartschaftszahlung gültig halte.
10.1.2012
1828 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Als ich dann Anfang 2009, dem Ruf eines Kunden folgend, wieder eine Festanstellung annahm, wurde ich aufgrund der damaligen Gesetzeslage pflichtversichert, mit der Aussicht, nach dem Ablauf von 3 Jahren, also Ende 2011, wieder zurück zu meiner privaten Kasse wechseln zu können. c) Um meine Anrechte bei meiner Privatkasse zu wahren, vereinbarte ich damals ein Ruhendstellen meiner privaten Krankenversicherung, die sog. ... Diese Ruhend-Vereinbarung enthält einen Passus, nach dem die Ruhendstellung nur für die Zeit meiner Versicherungspflicht gilt d) Im Jahr 2010 veabschiedete der Gesetzgeber eine Reform der Krankenversicherung. ... (hier ist zu notieren, dass meine derzeitige gesetliche Krankenkasse noch nicht auf meine Kündigung reagiert hat)
16.12.2010
1685 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Zu diesem Zeitpunkt habe ich auch meine gesetzliche Krankenversicherung gekündigt. Das Problem ist nun, dass die Beiträge meiner privaten "Zusatz"krankenversicherung, obwohl diese schriftlich von mir bei meinem Berater gekündigt wurde, weiterhin abgebucht wurden.
123·5·10·15·20·25·28