Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

145 Ergebnisse für „kündigung versicherungsschutz“


| 2.8.2015
Muss ich mit Problemen beim Ummelden wegen des Versicherungsschutzes für 2016 rechnen? Habe ich einen rechtlich relevanten Fehler mit der Kündigung des Versicherungsvertrages begangen ohne einen fließenden Übergang in ein Versicherungsverhältnis bei einem anderen Unternehmen sicher gestellt zu haben? Oder ist es ausreichend, dass ich für das laufende Kalenderjahr einen Versicherungsschutz nachweisen kann?
10.8.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Im Juni gab es dann die Kündigung da der Rückstand nicht beglichen wurde mit der Bemerkung, dass seit Februar kein Versicherungsschutz mehr besteht. Erst jetzt kam auch Post vom Landratsamt, dass kein Versicherungsschutz mehr besteht. ... Meine Frage: Die Versicherung hat uns also von Februar bis Juni ohne gültigen Versicherungsschutz fahren lassen.
1.4.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Unserer Aufforderung nach Einreichung einer entsprechenden Kündigung seiner Mitgliedschaft bei uns kam er nicht nach. Seit dem 1.7.08 besteht kein Versicherungsschutz mehr für Sie und Ihre bis dato familienversicherten Kinder bei uns. ... Die ABC schreibt, eine Kündigung ist nicht erfolgt, schreibt aber dann weiter, das kein Versicherungsschutz besteht.

| 10.3.2012
Die Versicherung bestätigte "eine" Vereinbarung, mit dem Hinweis, dass während der Ratenzahlung kein Versicherungsschutz bestehe. ... Die Versicherung nahm den Schaden (Meldung durch die unwissende Tochter) auf, besichtigte und dokumentierte den Schaden, und teilte am nächsten Tage telefonisch mit, dass aufgrund des oben geschilderten Sachverhaltes kein Versicherungsschutz bestehe. ... Mich würde interessieren, wie Sie diesen Einzelfall im Bezug auf den Versicherungsschutz beurteilen.

| 17.3.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Sehr geehrte Damen und Herren, nach einem Schadensfall im Januar 2006 erhielt ich von dem betreuenden Versicherungsvertreter die Info, dass die Versicherung den Vertrag kündigen möchte und empfahl mir, der Kündigung durch eigene Kündigung zuvorzukommen, da dies vorteilhaft bei der Suche nach einer neuen Versicherung wäre. ... Die Kündigung ist schriftlich zu erklären. ... Sie können jedoch bestimmen, dass die Kündigung zu einem späteren Zeitpunkt, spätestens jedoch zum Ende des laufenden Versicherungsjahres, wirksam wird.
21.7.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der Umfang des Versicherungsschutzes wurde dadurch nicht erhöht. ... Die Versicherung weigert sich die Kündigung anzuerkennen und weist mich darauf hin, dass lediglich eine Einspruchsmöglichkeit gegen die Beitragsanpassung innerhalb 4 Wochen besteht.

| 10.9.2015
Ich habe auch ein Kündigungsrecht ohne Frist (ggf. auch per sofort). Ich habe meinerseits nach der Kündigung durch die Versicherung zum 15.9 gekündigt. ... Ist die Versicherung im Recht, dass eine Kündigung meinerseits nach bereits erfolgter Kündigung durch die Versicherung nicht mehr möglich ist?
12.8.2014
Als ich dieses tun wollte, wurde mir von einer Sachbearbeiterin telefonisch gesagt, dass die Kündigung der Zusatzversicherung nur mit der Kündigung von mehreren Leistungen einhergehen würde. ... Ist es rechtens, dass ich von der PKV nur eine Grundversorgung erhalte (stationäre Behandlung und Pflegeversicherung) und ansonsten keinerlei Versicherungsschutz erhalte?

| 28.12.2010
Meine beiden Fragen hierzu: Muss ich meine Kündigungserklärung ab Rechnungsdatum (10.12.) berechnen oder erst ab Erklärung des Versicherers? ... Muss ich für 4 Wochen noch Beitrag zahlen (die Kündigung (und somit die Nutzung meines PKWs) geht ja über den 31.12. hinaus, (auch wenn sie rückwirkend ist)oder bin ich wegen des Sonderkündigungsrechts und der rückwirkenden Kündigungsmöglichkeit für diesen Zeitraum noch versichert? Sofern einfache Antworten, wie "Kündigung muss bis zum ....erfolgen, damit sie rückwirkend Gültigkeit hat" und "Sie müssen innerhalb des Kündigungszeitraumes nicht mehr zahlen, da Sie innerhalb dieses Zeitraumes noch versichert sind", ausreicht, würde mir diese knappe Beantwortung schon ausreichen.

| 17.1.2014
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Falls eine Versicherungspflicht besteht: wie lange bleibt der Versicherungsschutz bestehen, falls die Beiträge nicht bezahlt werden Bitte verstehen Sie die Frage nicht falsch: ich hoffe schwer, dass es in diesem Fall keinerlei Möglichkeit gibt, sich der Krankenversicherungspflicht zu entziehen.
29.10.2015
Hallo! Ich habe 2005 eine Unfallsversicherung bei der Mannheimer abgeschlossen. Bin 2007 nach Norwegen gezogen, und hatte telefonisch bei der Mannheimer nachgefragt ob ich weiterhin versichert sein kann.
30.4.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Der Versicherungsmakler schreibt mir: Ihre Media-Haftpflicht XXXX hätte zum damaligen Zeitpunkt Versicherungsschutz geboten – dieser Vertrag wurde aber per 11.07.2017 aufgrund der Nichtzahlung des Folgebeitrags (s. § 38 VVG) aufgehoben. Insofern besteht über den damaligen Versicherungsvertrag kein Versicherungsschutz mehr.
15.1.2013
Der Versicherungsvertreter entgegnete, dass ich seit dem 01.01.2013 überhaupt keinen Versicherungsschutz mehr hätte. Eine Kündigung soll ich angeblich im Juni 2012 per Einschreiben-Einwurf bekommen haben. ... Seltsam ist, dass ich angeblich, wie vorher erwähnt seit Anfang des Jahres gar keinen Versicherungsschutz habe und ich noch keinen Brief von der Zulassungsstelle bekommen habe.
28.9.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Worauf habe ich Rechtsanspruch wenn ich meine private Krankenversicherung kündige und 4 Wochen später diese Kündigung nicht mehr wünsche ? ... oder darf mein alter Krankenversicherer mir den Versicherungsschutz in den ehemals versicherten Tarifen verweigern ? ... Ich will sicher sein, das mir mein jetziger Versicherungsschutz nicht verloren, wenn mein Antrag auf neuen Versicherungsschutz bei einem anderen Versicherer abgelehnt wird !
20.9.2004
Weil ich den Beitrag nicht mehr gezahlt habe, bin ich aus der Versicherung schon rausgeflogen, habe aber noch kein Gerichtsbescheid oder ähnliches bekommen, lediglich ein schreiben der Versicherung, dass mein Versicherungsschutz erloschen ist.

| 2.6.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die Kündigung ist schriftlich zu erklären, sie muss spätestens einen Monat nach Auszahlung oder Ablehnung der Entschädigung zugehen. Die Kündigung wird einen Monat nach ihrem Zugang wirksam, der Versicherungsnehmer kann bestimmen, dass seine Kündigung sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt wirksam wird, jedoch spätestens zum Schluss der laufenden Versicherungsperiode..."
25.12.2014
Wir sind bei der Kündigung davon ausgegangen, dass der Vertrag zur nächsten Hauptfälligkeit seitens der Gesellschaft aufgehoben wird. ... Hier wurde uns mitgeteilt, dass man den Versicherungsschutz zum 13.12 aufgehoben hat. ... Wir konnten uns nicht um einen lückenlosen Versicherungsschutz bemühen.

| 10.3.2013
Auf Anraten des damals zuständigen Versicherungsvertreters, den ich telefonisch informierte, bin ich damals in der Gruppenversicherung geblieben und habe die DKV nie aktiv über die Kündigung des Arbeitsverhältnisses informiert.
123·5·8