Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

69 Ergebnisse für „vertrag verkauf firma“


| 2.7.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Diesen Betrieb (Einzelunternehmer) möchte ich gerne verkaufen. ... Wenn der Betrieb verkauft wird, können die Eigentümer dann vorzeitig aus den Verträgen raus, oder geht das Vertragsverhältnis auf den neuen Geschäftsinhaber über?

| 9.5.2011
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
KG (B) ist zusammenführen durch Verkauf der Firma (B) an (A). Firma A ist nicht beteiligt an der KG. ... Welche Schritte müssen gemacht werden, welche Verträge aufgesetzt.
11.11.2008
Die Firma erwirtschaftet keine Riesengewinne, jedoch schreibt sie auch keinen roten Zahlen. ... Gleichzeitig wiesen mich die Geschäftsführer darauf hin, dass man keinen Verkauf an Dritte zulassen werde. ... Er hat laut Vertrag aus dem Jahr 2007 einen Sofortbetrag von 50.000 Euro sowie eine Abzahlung aus der Gewinnausschüttung für die Jahre 2007 - 2009 in Höhe von 75.000 Euro vertraglich vereinbart.

| 22.3.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Hallo ich möchte meine GmbH verkaufen, ich habe als Geschäftsführer mir ein privat Darlehn von 220t€ entnommenen im laufende Jahren , jetzt möchte ich die Firma verkaufen , kann der neuer Käufer den privat Darlehn einfach übernehmen ?
24.4.2019
von Rechtsanwalt Alex Park
Wenn ich mein Einzelunternehmen (Handwerk/ Dienstleistung ) an eine US Firma (Inc) verkaufe, so kann diese auch ohne deutsche Niederlassung den bisheringen deutsche Firmen Namen weiter führen und mit der bisherigen Telefon Nr und privat Adresse von mir in Deutschland werben (eigentlich nur noch online)? Es können so auch nur US Rechnungen gestellt werden und der bisherige deutsche Firmen Eizelkaufmann ist dann lediglich Angestellter der US Firma und wird auch Bargeld von Kunden legal einkassieren dürfen (das er an die US Firma abgibt) ?
19.4.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Den GmbH-Mantel verkaufen: das wäre mir sogar am liebsten, aber von einem Verkauf hatte man mir abgeraten, da das Stammkapital nicht mehr vollständig vorhanden ist. In dem Fall haftet wohl auch der Verkäufer für eine eventuelle Unterbilanzierung beim Verkauf da es wie eine Neugründung behandelt wird? ... Hätte auch Interesse an einer rechtlichen Begleitung im Falle eines Verkaufs...

| 22.12.2012
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Da ich das Geld sowieso zurück zahle, möchte ich wenigstens den Investor aus meiner Firma raus. z.B. ... Weiter folgend der Vertrag: Gewinnanteilsvereinbarung zwischen Max Muster Mustergasse 5, 12345 Musterstadt (nachfolgend „Unternehmer" genannt) und Beate Beispiel Beispielstraße 11, 54321 Beispielstadt (nachfolgend „Anteilhaber" genannt) VORBEMERKUNGEN A) Zum Zwecke der Zusammenarbeit schließen die Parteien den vorliegenden Vertrag ab. ... Nach Veröffentlichung der Seite wird eine Firma Namens ``Musterbeispiel´´ gegründet, dessen Rechtsform noch offen steht.

| 1.10.2019
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Nun will ich meinen Anteil verkaufen und für mich stellt sich die Frage, ob der damalige Kaufpreis bzw. der jetzige Verkehrswert der Firma eine Rolle spielt. ... GmbH (alte Firma) ist. Im Paragraphen für den Verkauf der Geschäftsanteile steht, dass der Nennwert des Anteils zurückgezahlt wird.
15.1.2019
von Rechtsanwalt Alex Park
P ist 100%iger Gesellschafter Geschäftsführer einer Firma GmbH (A) mit Sitz in Deutschland. ... Die Mutter-GmbH (A) würde die Tochter (B) übertragen und keine Neuverträge mehr abschließen, Mitarbeiter wechseln in die derzeitige Tochter (B) und Leasingverträge werden an die Ex-Tochter-GmbH (B) weiterberechnet, bis eine Abmeldung der heutigen Mutter-GmbH (A) möglich ist. - Kann die Mutter-GmbH (A) die Tochter-GmbH (B) an eine neu gegründete Holding-GmbH / UG (P 100% Gesellschafter) (C) möglichst kostenneutral verkaufen? - Kann die Mutter GmbH die Tochter-GmbH an die Holding (C) für weniger als den im August 2017 gezahlten Kaufpreis an den Urspungseigentümer verkaufen?
6.1.2011
Nun ist unsere Zusammenarbeit in der letzten Zeit nicht mehr die Beste war auch nicht vorher, er wollte dann im Juni 2010 seine Anteile an mich verkaufen wir haben das erst per Handschlag gemacht, dann später hat er sich das anders überlegt und wollte es doch nicht mehr warum auch immer, allerdings ich bin an dem Punkt angelangt das ich mit ihm nicht mehr weiter machen möchte sine Visionen sind nicht Zukunft orientiert, usw. ... Was mich besonders interessiert ist folgendes: Was oder wie kann ich dem Kunden sagen, per Email, telefonisch oder per Brief, das ab dem 01.02.2011 die nicht mehr mit der Firma X sondern mit der Firma Y arbeiten wird oder besser gesagt wie soll ich das formulieren ohne dass ich die Problematik mit meine Partner auftische(der Kunde will und soll davon nichts wissen, die Bearbeitung der Aufträge soll und wird sichergestellt)?

| 23.1.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Der Verkauf ist von einem Notar beurkundet worden. ... Ist der Verkauf trotzdem gültig ? ... Ich kann und darf ja für diese Firma nicht mehr tätig sein, da ich kein Geschäftsführer mehr bin.
7.4.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nur noch A ist in der Firma aktiv tätig. ... C möchte aus der Firma raus, aber niemand möchte den Anteil haben. Es ist eine kleine Firma, die seit 2011 Verluste macht.

| 8.1.2013
Anteilevereinbarung in Englisch - Wie kann Party B zu einem späteren Zeitraum (Bsp nach Jahren), die Anteile indirekt von Party A wieder zurückkaufen? Es ist ja eine Anteilsvereinbarung am Produkt und nicht an dem Unternehmen! MUTUAL AGREEMENT FOR SHAREHOLDING IN PRODUCT This agreement is made on 27 December 2012 BETWEEN Beispiel GmbH, Beispielstr. 123, 13189 Berlin („Party A"); AND Max Muster, Mustergasse 5, 13199 Berlin (Party B); collectively referred to as the "Parties".

| 9.6.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mein Chef hat keine Kopie des Vertrages und es wurde kein Notar bemüht das zu beurkunden. Meine Frage : Hat die andere Firma ein Vorkaufsrecht oder nicht? Kann die andere Firma unsere geplante Übernahme verhindern?
13.9.2007
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Die eigentliche GF leitete die Firma, hatte Bankvollmacht, auch Vollmacht von mir die Geschäfte zu führen, schloß und unterschrieb Verträge, stellte Personal an und aus. ... Er hätte diesen Vertrag nicht unterzeichnen dürfen und er wird im Vertrag als Geschäftsführer erwähnt, obwohl er nur Gesellschafter ist. ... Es handelte sich um die benachbarte Firma eines großen Schrotthändlers.

| 27.9.2012
KG, unter welchen Umständen - falls überhaupt - wäre es dieser Firma erlaubt diese Waren zu verkaufen, falls ich der Inhaber bzw. Geschäftsführer der Firma wäre? Wäre es mir in dieser Konstellation erlaubt diese Waren - quasi indirekt - wieder zu verkaufen oder wäre ggf. eine andere Rechtsform und/oder eine andere Funktion meiner Person innerhalb der Firma erforderlich?

| 25.9.2009
Situation: Die Firma mit Kunstwerken des Vaters wurde von 2 Geschwistern geerbt. ... Zu diesem Zweck wurde eine GbR. gegründet, es entstanden keinerlei Verträge untereinander. ... Kann bei Auflösung der GbR. eine Firma als Einzelfirma geführt werden, oder gibt es andere Wege zu verhindern, dass das Firmenvermögen (die Kunstwerke) Privatvermögen und damit Steuerpflichtig werden?
27.11.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Müßen bei Übergabe einer Firma(verkauf) die bestehenden Gewährleistungen gegenüber von Kunden vom neuen Inhaber übernommen werden?
123·4