Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

76 Ergebnisse für „gmbh umwandlung“


| 25.2.2009
24684 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ein nicht im Handelsregister eingetragenes Einzelunternehmen soll in eine GmbH umgewandelt werden. Soweit mir bekannt ist, kommt die Anwendung des UmwG und damit die Umwandlung im Rahmen der Ausgliederung nur in Frage, wenn das Einzelunternehmen im Handelsregister eingetragen ist. ... Ist es möglich, in einem ersten Schritt das Einzelunternehmen zunächst als Einzelfirma in das Handelsregister einzutragen und sobald die Eintragung erfolgt ist, diese in eine GmbH umzuwandeln?

| 7.7.2018
| 103,00 €
142 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich möchte nun beides miteinander vereinen und habe dazu folgendes vor: Namensänderung der UG/GmbH in meinen Nachnamen und dann Rechtsformzusatz. Kapitalerhöhung auf 25.000.- durch Einlage des Gesellschafters (Mich) -Umwandlung in GmbH -beantragung Gewerbeerlaubnis gemäß §34c für die UG/GmbH -Satzungsänderung bzw. wahrscheinlich eher sinnvoll bei GmbH "Umwandlung" neue Satzung für die GmbH - Unternehmenszweck erweiterung auf "Vermittlung von Verträgen über Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte, gewerbliche Räume oder Wohnräume sowie für den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge" -Abmelden meines eigenen Gewerbes - so nun zu den Fragen: 1. ... Müsste ich für UG/GmbH zwei Abschlüsse machen wenn dies unterjährig geschieht?

| 6.1.2009
2275 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Geplant ist nach 1 Jahr eine GmbH zusammen zu gründen, wo der Partner max. 40% der Anteile kaufen kann.
27.6.2010
2398 Aufrufe
Eine nicht in das Handelsregister eingetragene Einzelfirma soll durch Ausgliederung in eine GmbH und Still umgewandelt werden. Es sollen die steuerlichen Vorteile der GmbH und Still und die niedrigen Gründungskosten im Vergleich zur GmbH und Co KG ausgenutzt werden. Gleichzeitig soll nach dem Umwandlungsgesetzt alles sauber laufen, damit keine steuerlichen Nachteile durch die Umwandlung entstehen.
15.10.2010
1699 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
ABC GmbH gründet dann die DEF GmbH. 3.) DEF GmbH gründet dann die GHI GmbH. 4.) A überträgt seine Anteile an ABC GmbH an GHI GmbH.

| 21.3.2011
3292 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ist es grundsätzlich in Deutschland möglich, eine GmbH in eine Stiftung umzuwandeln?

| 12.12.2009
5410 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Guten Abend, ich beziehe mich auf den guten Beitrag "Betreff: Umwandlung Einzelunternehmen - GmbH durch Ausgliederung" vom 25.02.2009. ... Meine Frage: Ist eine Umwandlung des e.K. in eine UG nach denselben Regeln möglich wie die in eine GmbH? ... Inwiefern "beißt" sich das mit der Umwandlung?
19.1.2009
7669 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag, mich interessiert folgender Fall: A betreibt eine Einmann-GmbH und ist somit alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer. ... Oder bringt es etwas, die GmbH in eine GmbH & Co. KG umzuwandeln und A dann als Arbeitnehmer in der KG anzustellen, wobei er gleichzeitig Geschäftsführer der GmbH bleibt?
13.3.2015
628 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
- Wenn ja: Wird die Zustimmung der "Hauptgesellschafter" (d.h. die, die im Handelsregister einzutragen sind) benötigt oder könnte die Umwandlung sozusagen einseitig/automatisch durch stille Gesellschafter eingeleitet bzw. die Hauptgesellschafter können hierzu "gezwungen" werden?
14.5.2012
943 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Da eine GBR sicherlich nicht ohne weiteres verkauft werden kann stellt sich folgende Frage: Kann die bestehende ABC GBR z.B. in eine XYZ GmbH umgewandelt und anschließend an den Geschäftsmann aus Russland verkauft werden.
11.1.2013
856 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Anfang diesen Jahres agiert das Unternehmen als GmbH.
29.6.2010
5904 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich möchte Betrieb A in eine GmbH umwandeln, mit dem Zweck meinen langfristig geschlossenen Gewerbemietvertrag (10 Jahre Laufzeit) haftungsrechtlich zu entschärfen. ... Frage 1: Wie kann ich einen einzelnen der beiden Betriebe gemäß Umwandlungsgesetz in eine GmbH umwandeln, ohne das der zweite Betrieb berührt wird, mit der Folge dass der betreffende Gewerbemietvertrag mitsamt aller Aktiva und Passiva des Betriebes A (nicht aber des Betriebes B) qua Gesetz und OHNE MITWIRKUNG DES VERMIETERS auf die GmbH übergeht?
24.10.2017
139 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Lars Maritzen LL.B MLE
Wir haben eine UG, die bald in eine GmbH umgewandelt werden soll. ... Für die GmbH wird eine neue Satzung geschrieben, die diese Punkte enthält. ... Meine Frage: Kann ich bei einer Umwandlung einer UG in eine GmbH nur einzelnen Teilen der neuen Satzung zustimmen?
23.9.2009
4260 Aufrufe
von Rechtsanwalt André Sämann
Veröffentlichung im Handelsregister können Gläubiger ihre Ansprüche schriftlich geltend machen, "wenn sie glaubhaft machen, dass durch die formwechselnden Umwandlung die Erfüllung ihrer Forderung gefährdet wird.". ... Geschäftsführer der A-GmbH & C-GmbH ist ein und dieselbe Person, Hr. ... Handelsregister ist Hr. auch Liquidator der C-GmbH, für die A-GmbH ist kein Liquidator explizit ausgewiesen.

| 1.3.2010
8074 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Hallo, ich bin Inhaber einer Personengesellschaft (Einzelunternehmer) und möchte meine Geschäftstätigkeit nun in eine (bereits bestehende) GmbH überführen. In der GmbH werde ich bald alleiniger Gesellschafter sein. Ich werde den GmbH-Zweck etwas abändern, damit der Zweck zur Tätigkeit passt.
19.3.2011
1619 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
ich betreibe seit 4 Jahren einen Gewerbebetrieb im IT Service und Verkauf mit 4 Angestellten. ziemlich hoher Warenbestand, schuldenfrei. ich möchte nun schnellstmöglich eine GmbH gründen, den Warenbestand aus dem Gewerbebetrieb in die GmbH übertragen und die Angestellten mit einem neuen Vertrag mit der GmbH ausstatten.

| 23.1.2016
354 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Eben habe ich in einem anderen Fall hier gelesen, dass ein "Aussteiger" aus einer GmbH auch sein Gesellschafterdarlehen zurückbekommt, was in der GmbH als Rücklage ausgewiesen war. Genau darum geht es bei mir auch - aber ich will nicht aussteigen, sondern in der inzwischen genesenen GmbH die nun wieder vorhandenen Mittel stückchenweise dazu verwenden, die Rücklage wieder in mein Gesellschafterdarlehen zurückzuverwandeln, um das dann steuerfrei - es ist ja "mein" Geld - als "Rückzahlung Gesellschafterdarlehen" zurückzubekommen. (Die damalige Umwandlung meines Gesellschafterdarlehens in eine Kapitalrücklage - davon hat die GmbH einen gekündigten Bankkredit getilgt - hatte seinerzeit zur Folge, dass ich keine Zinsen mehr darauf bekam). (1) Ist an dieser geplanten Vorgehensweise irgendein "Haken"?

| 18.11.2011
2562 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Boerner
Nun gilt das sacheinlageverbot nach BGH Urteil nicht fuer die Kapitalerhöhung zur GmbH (BGH 19.4.11, II ZB 25/10,) Nun zur Frage.
123·4