Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

42 Ergebnisse für „gmbh haftung beteiligung“


| 24.4.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Wie folgt: Ich bin Eigentümer einer GmbH, die Stand jetzt in 2011 an einer GbR beteiligt war, also für deren Verbindlichkeiten haftet. 2012 haben GbR und GmbH ihren Betrieb schuldenfrei eingestellt und ruhen. Ich würde gerne die Haftung dieser GmbH durch die einer anderen GmbH ersetzen. Ist es zivilrechtlich möglich und wirksam, das -eventuell rückwirkend- ab Beginn der Beteiligung zu erreichen, indem die Beteiligung heute mit Wirksamkeit von Anfang an weiterverkauft wird (oder ein alter Verkaufsvertrag auftaucht) ?
6.3.2014
von Rechtsanwalt Christian Schilling
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt, inwieweit haften Gesellschafter untereinander für die Fehler des jeweils anderen Gesellschafters bei einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) bspw. bei der nicht ordnungsgemäßen Erledigung bestimmter betriebsrelevanter Aufgaben?

| 21.9.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der GmbH-Sitz wurde verlegt und der Käufer hält 100 % der Geschäftsanteile und ist alleiniger Geschäftsführer der GmbH. ... "XYZ GmbH in 23456 Fiktivstadt". ... Ich möchte nur wissen, ob aufgrund der namentlichen Nennung des Käufers als Privatperson im Kaufvertrag und der Forderung des FA gegen die GMBH die Rechtsgrundlage einer Haftung gegeben ist oder nicht.
10.12.2012
Ich wäre dann Treuhänder in eigener Sache mit der Absicht, einerseits Anonymität gegenüber Brokern und Dienstleistern zu erreichen, und andererseits die Haftung auf das eingesetzte Kapital zu beschränken (GmbH quasi als "Brandmauer"). ... Oder könnte stattdessen der Geschäftsführer evtl. in Haftung geraten? Die GmbH hätte keine eigenen Gewinne (abgesehen von einer kleinen Treuhandgebühr).
31.7.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich halte 20% an der GmbH. ... Das Geld ist im Mai auf unser GmbH Konto eingegangen und auch schon verbraucht. ... Wie mache ich das Jetzt um möglich unbeschadet aus der GmbH rauszukommen?

| 8.6.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
in einem Beteiligungsvertrag (siehe unten) habe ich mit § 4 zu regeln versucht, dass die Haftung (von Forderungen, offene Posten, Schulden beim Finanzamt usw.) die vor dem 10.02.2006 entstanden sind, nicht von mir zu vertreten sind und auch nicht von mir zu begleichen sind. ... Mit der Zahlung des Darlehns wird B in einem Verhältnis von 40/60 Partner und Miteigentümer der oben angeführten Firmen. (40/60 d.h. 40% B / 60% A) Die Geschäftsführung wird ebenfalls im Verhältnis 40% B / 60% A aufgeteilt. §4 Haftung Mit dem Eintritt in die Partnerschaft am 10.02.2006 haften beide Inhaber gemäß dem partnerschaftlichen Verhältnis für die Geschäftsaktivitäten. Die Haftung für die in der Vergangenheit (vor dem 10.02.2006 der Partnerschaft) liegenden Geschäftsaktivitäten liegt ausschließlich bei A.
19.10.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Sehr geehrte Damen und Herren, im Januar 14 habe ich die Anteile einer GmbH übernommen, dieses wurde notariell beurkundet. ... Im Juni 14 bekam ich vom FA eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 8500 €, betreffend die Umsatzsteuer aus dem Jahr 2010, also aus dem Zeitraum als ich die GmbH Anteile garnicht besaß. ... Wie soll ich mich gegenüber der FA Forderung verhalten und unterliege ich in so einer Situation der Pflich einen Insolvenzantrag zu stellen wenn die GmbH keine finanziellen Mittel hat.
10.3.2019
| 90,00 €
von Rechtsanwalt Nils Hoefer
Die GmbH & Co. KG, an der Anteile gehalten werden, hat wiederum ihren einzigen relevanten Vermögenswert, eine Beteiligung an einer Gesellschaft in Russland, verkauft. ... Die GmbH & Co.
26.5.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Die GmbH hat noch 2 weitere Gesellschafter (nennen wir sie 1,2 und 3) und einen Geschäftsführer (A). Jetzt hat Gesellschafter 1 ein (ebenfalls bei der GmbH bilanziertes) Boot der Gesellschaft abgekauft. ... Oder gibt es ggf. eine Haftung von dem Geschäftsführer A, da wir, die anderen Gesellschafter (2 und 3), nichts von dem Verkauf des Bootes wussten?
1.2.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Ich habe mit einem Bekannten eine GmbH gegründet. ... Nach einiger Zeit kaufe ich meinem Bekannten 15% seiner Anteile für wenig Geld ab, da er in Geldnot ist. 1 Jahr später geht die GmbH in die Insolvenz.
10.11.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die meisten Kunden der GmbH sind Vertragskunden. ... Denkbar wäre aber auch, eine neue GmbH mit dem zugelassenen Namen zu gründen, aber ohne Beteiligung des Minderheitsgesellschafters. So würden nach und nach die Vertragskunden in die neue GmbH über-geleitet und irgendwann hätte die "alte GmbH" keine Kunden mehr.
11.4.2019
| 61,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die GmbH ist in ein anderes Ladenlokal umgezogen. ... Nochmalige Einzahlung der GmbH Einlage i.H.v. 25000 3. ... (Die GmbH) Vielen Dank für Ihre Hilfe

| 22.2.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Vor ca. 10 Jahren gründete ich eine Baumaschinen Verleih GmbH&Co.KG. ... Meine GmbH&Co.KG besteht noch, obwohl sie nicht mehr aktiv tätig ist. Nun überlege ich die gut laufende Einzelunternehmung, Umsatzhöhe jährl. 400 000 €, in die Gmbh&Co.KG zu übertragen.

| 28.7.2005
Die Sachbearbeiterin müsse jedoch zusätlich zur GmbH auch die Geschäftsführer (?... der GmbH in der Gesellschafterliste der GdbR aufführen. ... - Ist eine direkte persönliche Haftung der GmbH Geschäftsführer über den Rahmen, der aus dem Beteiligungsverhältnis der GmbH erwächst, ausgeschlossen, oder führt die in unseren Augen fehlerhafte Gewerbeanzeige möglicherweiße zu einer direkten persönlichen Haftung?
21.6.2013
von Rechtsanwalt Sebastian Scharrer
Derzeit kommen konkret 3 Projekte in Frage, die ich mit jeweils knapp 5.000 Euro als Minderheitsgesellschafter (GmbH) unterstützen möchte. ... Dabei sehe ich aktuell folgende Möglichkeiten: 1) Beteiligung als Privatmann 2) Gründung einer "Holding" die sich dann an den 3 Gesellschaften beteiligt 3) Gründung 3er Gesellschaften (z.B. ... Habe ich bei der Beteiligungsform als Privatmann ein größeres Haftungsrisiko?
3.12.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herrn, vor etwa einem Jahr habe ich eine 16%tige Beteiligung an einer seit 2006 bestehenden GmbH & Co KG per notariellem Kaufvertrag erworben. Mir wurde dabei keinerlei Gesellschaftervertrag, weder ein gesonderter Vertrag der GmbH oder ein gesonderter Vertrag der KG zur Unterschrift vorgelegt, so das ich davon ausgehen mußte, das solche Verträge nicht existieren. Also das ich lediglich die Regeln des GmbHG und des HGB beachten müsse.

| 25.7.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Hallo, Ich bin Gesellschafter und Angestellter einer GmbH. ... B. aus einer Insolvenzverschleppung durch den Geschäftsführer, oder anderen strafrechtlichen Handlungen der GmbH, Situationen herbeiführen in denen ich persönlich hafte?
4.11.2010
von Rechtsanwalt Marko Setzer
Hallo, ich möchte gerne ein Atypischer stiller Gesellschafter von einem gut laufenden Online Shop werden, welcher Sporternährungsprodukte verkauft. Die Frage ist, wenn der Inhaber der Firma eine Strafe wegen verstoß gegen das AMG erhällt, hafte ich dann mit oder nicht? Weil dem Inhaber so etwas schon mal unterstellt wurde mit Produkte gehandelt zu haben die unter das AMG fallen.
123