Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

248 Ergebnisse für „gesellschafter gbr vertrag“

2.2.2012
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, Ausgangslage: Es besteht eine GbR mit zwei Gesellschaftern (A und B). ... Gesellschafter A scheidet nun einvernehmlich aus der GbR aus, was zur erzwungenen Auflösung führt. ... Wie kann Gesellschafter B den Vertrag übernehmen?
4.12.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Müssen am Ende alle Gesellschafter unterschreiben, oder kann auch NUR der vertretungsberechtigte Gesellschafter für die GbR unterschreiben? - muss ich den Vertrag für jeden Gesellschafter ausdrucken und unterschreiben lassen, oder reicht es wenn der vertretungsberechtigte Gesellschafter den Vertrag für die GbR hat? ... GbR bestehend aus den Gesellschaftern: Gesellschafter1: Name, Anschrift Gesellschafter2: Name, Anschrift Gesellschafter3: Name, Anschrift vertreten durch vertretungsberechtigten Gesellschafter: Erika Müller wird folgender Vertrag geschlossen: § 1 Gegenstand des Vertrages 1.
6.2.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der Vertrag sollte schlicht sein um die Unterzeichnung nicht zu gefährden) 1)Herr Mustermann A tritt aus eigenem Willen mit Wirkung zum 31.12.2014 aus der Firma Musterfirma GbR aus. ... (Kommentar :Es darf nicht passieren, dass Mustermann B nach Jahren und nach eventuellem späterem Erfolg der Firma Ansprüche stellt und bestimmte Anteile fordert.) 5) Vertrag der bei der Entstehung der Musterfirma GbR geschlossen wurde wird somit mit der Unterzeichnung dieses Vertrages nichtig. (Kommentar: Der alte Vertrag sollte mit diesem Vertrag aufgelöst werden, da die Vereinbarungen des Vertrags nicht eingehalten wurden.)
18.9.2013
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Ein Gesellschafter scheidet durch eigene Kündigung zum 31.12.2013 aus der Gesellschaft aus. Die GbR bleibt bestehen. Der ausscheidende Gesellschafter schließt bereits Courtagevereinbarungen und überträgt Vertragsbestände der GbR, sodass diese der GbR verloren gehen.
31.5.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hierzu stellen sich folgende Fragen: 1) Laut Definition darf eine GbR kein Handelsgewerbe betreiben, sonst wird Sie zur oHG. ... Als genehmigungsfreien Umweg sehen wir derzeit meine Beteiligung als atypischer stiller Gesellschafter, somit wäre auch mein Name im Außenverhältnis nicht sichtbar. ... Nachteile aus deren Grund die GbR zu bevorzugen wäre?
14.10.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es soll eine GbR gegründet werden, an der der drei Gesellschafter beteiligt sind: Gesellschafter A: meine Person, die mit 0% am Betriebsvermögen beteiligt ist Gesellschafter B: meine Mutter die 100% der Anteile hält Gesellschafter C: Person X die aufgrund steuerlicher Überlegungen "mit ins Boot genommen wird" aber ebenfalls mit 0% am Betriebsvermögen beteiligt ist. Laut GbR Vertrag sind meine Person und meine Mutter zur Leitung der Gesellschaft und der Vertretung nach außen befugt. der Zweck der GbR besteht einzig und allein darin das eingebrachte Vermögen zu Verwalten. ... Müssten dann die anderen Gesellschater dafür haften obwohl er laut Vertrag nicht vertretungsberechtigt war ?

| 4.3.2017
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, Ich möchte mich aus einer zwei Mann gbr lösen. Wir haben zwei Ladengeschäfte und jeder Gesellschafter möchte nach der Trennung jeweils einen weiterführen. ... Der Vermieter wäre auch bereit der gbr zu kündigen und mit mir einen neuen Vertrag zu vereinbaren.

| 3.12.2012
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Stand: Schriftlicher GbR-Vertrag ist vorhanden, 2 Gesellschafter, jeder hat diesselben Rechte und Pflichten, Beteiligung Gesellschaftsvermögen zu je 50%, Kündigung gem. ... Gesellschafter einen GbR-Vertrag (s.o.) geschlossen. ... Gründe ausreichend für eine ausserordentliche Kündigung des GbR-Vertrages?
16.6.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
In einer GbR mit 2 Gesellschaftern, 3 Angestellten und 2 Freiberuflern möchte einer der Gesellschafter ausscheiden. ... Wie und ob greift folgende Regelung aus dem Gesellschafter-Vertrag in dem Fall, dass einer der beiden Gesellschafter seinen Vertrag kündigt oder vom anderen gekündigt wird? ... Oder wird die Gesellschaft zwangsläufig liquidiert, da die GbR aufgelöst werden muss und eine "Auseinandersetzung" beginnt/nötig ist?

| 25.9.2009
Zu diesem Zweck wurde eine GbR. gegründet, es entstanden keinerlei Verträge untereinander. ... Über die Deckung der offenen Kosten, die von einem Gesellschafter (der gekündigt hat) ausgelegt wurden (in der Hauptsache Fahrtkosten und Materialkosten zur Pflege des Werkes) ist Streit entstanden, so dass die GbR einseitig gekündigt wurde. Folgende Fragen stellen sich bei Auflösung der GbR. 1.

| 12.8.2009
Ich bin einer von zwei zwei Gesellschaftern (je 50%) einer GbR im Bereich der Freischaffenden Berufe. ... Der Vertrag sieht für das Einsichtsrecht vor: "Jeder Gesellschafter ist berechtigt, sich über die Angelegenheiten der Gesellschaft durch Einsicht in die Geschäftsbücher und Papiere zu unterrichten und sich aus ihnen eine Übersicht über den Stand des Geschäftsvermögens anzufertigen." ... Da die GbR aufgrund eines von mir Akquirierten Auftrages gegründet wurde, der die Grundlage für einen Großteil der folgenden Geschäfte war und mein Geschäftspartner offenbar die Trennung bereits seit einiger Zeit hinter meinem Rücken vorbereitet hat, möchte ich gerne statt einer Auflösung der GbR eine Kündigung aufgrund des Vertragsbruches vornehmen.
15.2.2011
Das FA hat mir jetzt plötzlich angekündigt, die damalige Umsatzsteuerrückforderung falle nicht unter das Privatinsolvenzverfahren, da zwischen meiner Frau und mir eine GbR bestanden habe. Eine solche GbR wurde von uns niemals vereinbart oder bezweckt, ein entsprechender Zusatz nicht im Grundbuch eingetragen.

| 4.7.2009
Im Mai des selben Jahres wurde ein weiterer Gesellschafter aufgenommen. ... Zumindest mündlich kamen wir, d.h.alle Gesellschafter, über meinen Ausstieg überein. Versuche dies auch schriftlich festzuhalten scheiterten seitens der beiden anderen Gesellschaftern.

| 29.12.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Wir sind ein vierköpfiges Team, das aus einem Existenzgründerwettbewerb entstanden ist, in welchem wir in der Rechtsform GbR eine Geschäftsidee realisieren wollen. Vorab: Wir haben keinen schriftlichen Gesellschaftervertrag, da die GbR nach dem Wettbewerb wieder aufgelöst wird. ... Auch der Gesellschafter, dem gekündigt werden soll?

| 2.2.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin Teilhaber einer GbR. ... Die GbR besteht seit ca. 5 Jahren. Wir haben es leider versäumt, einen GbR Vertrag bei Gründung aufzusetzen.

| 5.7.2006
Um zu der vom Vermieter gewünschten " Einzelperson" zu werden, ist nun angedacht, eine GBR zu gründen. Inhalt und Ziel der GBR ist lediglich das anmieten der Räumlichkeiten, ansonsten bleibt ein jeder von uns wirtschaftlich selbstständig. Nun kenne ich die anderen Gesellschafter nicht näher oder überhaupt nicht und möchte deshalb einer Haftung mit dem gesammten Privatvermögen entgehen, denn eigentlich miete ich ja nur einen kleinen Teil der Gesammtfläche.
12.2.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Eine Gesellschaft, per Vertrag mit 2 Gesellschaftern mit 50% Anteilen 1998 geschlossen, wurde 2009 per Auseinandersetzungsvereinbarung aufgelöst bzw. durch einen Gesellschafter (mich) dann als Alleinunternehmer weitergeführt! ... Sprich er mußte sich nicht mit Geld aus der Gesellschaft rauskaufen! ... Nun habe ich Fragen bezüglich der Haftbarkeit des damaligen Mitgesellschafters, da ja die GbR geprüft wurde!

| 19.8.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Gesellschaft wehrte sich in mehreren Rechtsstreiten gegen die Vollstreckungsversuche der Bank gegen GbR erfolglos. ... Der Kläger beruft sich auf die Haftung der GbR-Gesellschafter analog § 128 GbR nachdem die Gesellschafter für sämtliche Verbindlichkeiten als Gesamtschuldner haften. ... Die Rechtsprechung des BGH zur „strengen“ GbR-Haftung auch bei sogenannten „GbR mbH“ sieht nach meinen bisherigen Recherchen für die Gesellschafter von Immobilienfonds Ausnahmen vor (vgl.
123·5·10·13