Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5 Ergebnisse für „gmbh geld gmbhg“


| 24.4.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
''''Leider'''' ist die Plattform recht erfolgreich und ich habe mich entschlossen schnellstens meine Rechtsform in eine 1-Mann-GmbH zu ändern.
17.1.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich plane zu End eFebraur meine bestehende Firma in eine GmbH umzuwandeln. ... Meine Frage ist nun wie ich zum einen die bereits bezahlte Ware in meine neu gegründete GmbH übernehmen kann ( meines Wissens ist es innerhalb des ersten Jahres nach GmbH Gründung nicht möglich das die GmbH von mir als Gründer Ware kauft da es sich hierbei um eine verschleierte Sachgründung handeln würde ) und zum anderen ob und wenn ja wie ich besagte offene Forderungen nach Gründung der GmbH begleichen kann da diese zu groß sind um sie mit meinen dann monatlich fleißenedem Geschäftsführergehalt zu begleichen. Meine Frage ist also wie ich meine Firmenwerte in die GmbH und Geld um meine Firmenschulden aus der Gmb bringen kann ?
13.11.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
K.) und möchten nun in eine GmbH umfirmieren. ... Wie wir bereits recherchiert haben, benötigt eine GmbH ein Stammkapital von 25.000 EUR.

| 14.11.2013
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Bestellter Geschäftsführer einer GmbH verlässt die Firma. Das Guthaben der GmbH soll nun auf das TREUHÄNDERANDERKONTO des Steuerberaters der Firma gehen - dessen Tochter und dessen Frau wiederum auch Geschäftsführer und Gesellschafter/Eigentümer der GmbH sind! ... Steht er mit dieser Kontoübertragung rechtlich auf der sicheren Seite oder kann ihm das Finanzamt ev. vorwerfen, dass die Überführung der GmbH-Guthaben auf das Treuhändeanderkto des Steuerberaters schädlich ist, obwohl er nach seinem Ausscheiden ja keinerlei Zugang oder Information über die Verwendung der Gelder hat?

| 26.1.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, Ich habe seit 2009 eine Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), bedingt durch mangelnde Zeit habe ich beschlossen diese schließen zu wollen, da ich wieder zur Schule gehe ab März 2012. Firmenkonto ist ausgeglichen und wir haben keine Verluste , bzw. Insolvenz Meine Frage hierzu ist Wie muss ich dabei richtig vorgehen in welchen Schritten und was ist dabei zu beachten?
1