Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

76 Ergebnisse für „wohnung bedarfsgemeinschaft mutter“

Filter Sozialrecht
3.1.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Hallo, ich lebe momentan zusammen mit meiner Mutter in einer Wohnung zusammen, soweit nichts besonderes, leider hat Sie ihren Job verloren und bezieht momentan noch Arbeitslosengeld, allerdings wenn Ihr Anspruch darauf vorbei ist muss Sie ja Arbeitslosengeld II (sog. ... Würde ich ausziehen müsste sich natürlich auch meine Mutter eine neue Wohnung suchen da die jetzige dann zu groß für Sie wäre. Daher ist meine Frage ob es da irgendeine Möglichkeit gibt wie wir erstmal weiter zusammen in der Wohnung bleiben könnten ohne dass ich für meine Mutter ''''''''''''''''aufkommen'''''''''''''''' müsste.

| 12.11.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ein Sohn (über 30 Jahre alt) und seine Mutter bewohnen eine gemeinsame Wohnung. ... Die Miete & Nebenkosten für die Wohnung werden jeweils zur Hälfte bezahlt. ... Besteht hier wirklich eine Bedarfsgemeinschaft und muss der Sohn für seine Mutter sorgen?
28.4.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich möchte in eine abgeschlossene Wohnung innerhalb des Hauses meiner Mutter ziehen - die Wohnung ist 44 qm groß und soll 315,- Euro kalt kosten. ... Heute sah es jedoch ganz anders aus und man will mir die Wohnung nicht finanzieren, da sie im Haus meiner Mutter liegt. ... Zudem bin ich zu 60% schwerbehindert und auf Hilfe angewiesen - dies ist durch die Anwesenheit meiner Mutter im anderen Bereich des Hauses gegeben - sonst müsste ich in ein betreutes Wohnen ziehen.
17.7.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe eine Frage zu dem Thema „Bedarfsgemeinschaft". ... Getrennt für die Wohnungen in Großstadt B (ich) und für Großstadt A (meine Partnerin) ? ... Werden wir nun mit dem gemeinsamen Kind eine Bedarfsgemeinschaft im sozialrechtlichen Sinn?
24.10.2005
Ich habe zusammen mit meiner Mutter jeweils eine Halbes Haus von meinem Opa bekommen. Das ist über 10 Jahre heer.in diesem Haus sind zwei kleine Wohnungen in einer wohnt meine Mutter in der anderen meine Oma mit lebenslangen Wohnrecht. ... Ich wohne nicht da bin dort aber gemeldet.Wenn ich dort gemeldet bin bin ich dann mit meiner oma und Mutter eine Bedarfsgemeinschaft.
24.6.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 23 Jahre und lebe in einer Bedarfsgemeinschaft bei meiner Mutter. ... Meine Frage: Gibt es den wirklich keine Möglichkeit eine eigene Wohnung zu bekommen, das ich mich abkapseln kann? Ich hatte Ende letzten Jahres bereits einen Antrag auf eigene Wohnung bei der ARGE gestellt und es wurde abgelehnt, weil es kein driftiger Grund war.

| 3.8.2008
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Wir haben uns mit meiner Lebensgefährtin getrennt.Ich bin berufstätig und sie hat Erziehungsurlaub.Der Kind, der nicht von mir ist, wurde 06.06.2006 geboren.Da ich nicht genug verdient habe, haben wir Hilfe zum Lebensunterhalt bezogen.Jetzt ist die zu ihrer Mutter gezogen, und wollte da bei ARGE ein Antrag auf Leistungen und ein Wohnung stellen.Bei der ARGE hat mann die gesagt das die warscheinlich keine Leistungen kriegt, da die unter 25 ist(sie ist 23.11.1984g.), und ihre Mutter für sie und ihr Kind Unterhaltung bezahlen soll!... Muss ihre Mutter wirklich für die Unterhaltung die beiden zahlen? Gibt es ein Weg, das sie die Leistungen von der ARGE für sich und der kind wieder bekkomen kann, und das die Wohnung auch bezahlt wird, wie fruher?
25.11.2013
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Er ist 2012 in eine neue Wohnung eingezogen. Ab Anfang 2013 hat er B ein Zimmer in seiner Wohnung untervermietet. ... B muss kurz vor dem Einzug von A schwanger geworden sein, denn sie hat Mitte 2013 einen Sohn D zur Welt gebracht, der nun bei der Mutter lebt, somit also auch in der Wohnung von A, wo er ihn täglich sehen kann.

| 4.4.2014
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Im Jahr 2004 zogen wir in eine gemeinsame Wohnung aus der ich nach der ersten Trennung im Jahr 2006 wieder auszog und seit dem wieder im Haus meiner Mutter wohne (regelmäßige Mietzahlungen per Banküberweisung - also Nachweisbar). ... Beides ist durch Mietverträge belegbar obgleich ich auch während dieser Zeit im Haus meiner Mutter gemeldet war. ... Ich habe die Wohnung im Haus meiner Mutter aus gutem Grund.
3.10.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Guten Tag, ich wohne zur Zeit noch bei meiner Mutter, die ALG II bezieht, gehöre also zu ihrer Bedarfsgemeinschaft. ... Eine Zuordnung dieses Einkommens auf andere Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft würde eine Verfälschung der dem Auszubildenden in voller Höhe und allein zugedachten Ausbildungsförderung darstellen. ... Denn nun hat meine Mutter keine finanziellen Mittel zum Lebensunterhalt und ich brauche ja mein Stipendium für meinen Auslandsaufenthalt.
3.1.2017
Bisher Mutter , Vater gemeinsames Kind (nicht verheiratet, Mann EU-Ausländer) leben seit 3 jahren in einer Wohnung. ... Die Bedarfsgemeinschaft erhält Harz 4. Im August 2017 wird die Mutter wieder arbeiten gehen.
29.8.2018
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Neben meinem Partner und mir wohnt noch eine weitere Person in der Wohnung mit der ebenfalls keine Bedarfsgemeinschaft besteht. Mein Partner erhält derzeit ALGII, ich werde als Mitbewohnerin angeführt, d. h. derzeit werden wir nicht als Bedarfsgemeinschaft gerechnet. Tatsächlich führen wir auch keine Bedarfsgemeinschaft.

| 13.7.2011
Ich erhalte z.Zt.Leistungen n.SGB II (Arbeitslosengeld II,Sozialgeld)für meinen 9jährigen Sohn und mich i.H.v.250€.Seit letztem Jahr lebt meine 90 jährige Mutter in der Wohnung meines Nachbarn praktisch zur Untermiete,jedoch ohne Untermietvertrag da der Nachbar viel unterwegs ist und nur am Abend nach Hause kommt.Bei einem Hausbesuch von 2 ARGE Mitarbeiterinnin erwähnte ich diesen Sachverhalt und nun möchte die ARGE von mir wissen,ob meine Mutter bei mir wohnt bzw.möchte sie den Mietvertrag sehen.Kann ich der A.mitteilen,daß meine Mutter zur Unterm.nebenan wohnt und mit dem Nachbarn einen internen mündlichen Vertrag über mtl.50Euro Zuzahlung vereinbart hat?... Ich helfe meiner Mutter im Haushalt und beim Einkauf,aber jeder zahlt für sich.Ich habe sie hier weil es mir ein Bedürfniss war sie im Alter gut untergebracht zu wissen. Läuft es hier auf eine Bedarfsgemeinschaft oder auf eine Haushaltsgemeinschaft hinaus?
29.8.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
ALG II in einer Bedarfsgemeinschaft mit meiner Mutter in deren Einfamilienhaus zusammen. ... Meine Mutter erhält Witwenrente. ... Inwieweit müsste meine Mutter uns unterstützen?

| 23.9.2013
ich bin durch ein Forum auf Ihre Seite gestoßen,da ich dringend Hilfe und eine Beratung in der folgenden Angelegenheit benötige: ich bin eine allein erziehende Mutter von einem 4 Jährigen und wohne seit Mai 2012 mit meinem Partner zusammen. Grund des Zusammenzuges war, dass wir zu gleichen Anteilen die Miete sowie Nebenkosten zahlen, was am Ende günstiger ist, als separate Wohnungen zu haben. ... Seit dem 01.06.2013 erhalte ich keine Unterstützung mehr vom Arbeitsamt, da uns eine Bedarfsgemeinschaft (Partner, ich und mein Kind) vorgeworfen wird, was meiner Meinung nach nicht zutreffen kann, da hier jeder für sich selbst verantwortlich ist und für den anderen nicht einsteht.

| 19.6.2009
von Rechtsanwalt Marek Schauer
Zu meiner Person: - ich bin 20 Jahre alt - ich lebe seit dem 01.10.2008 in meiner eigenen Wohnung, vorher habe ich bei meiner Mutter gewohnt ( alleinerziehend, Vater ist verstorben ) - ich war vom 01.09.2008 bis 01.10.2008 Selbständig und dann nochmal vom 01.01.2009 bis 15.03.2009 Selbständig, jetzt bin ich seit dem 15.03.2009 arbeitslos - ich habe seit 01.10.2008 kein Kontakt mehr zu meiner Mutter und möchte auch niewieder Kontakt aufnehmen 1. ... Desweiteren hier ein Erläuterung zu zweiten Frage: - ich soll die Anlage UH ( Unterhaltsansprüche gegenüber Dritten ) ausfüllen - ich habe bei "Abschnitt 3: Personen unter 25 Jahren mit Vater und/oder Mutter außerhalb der Bedarfgemeinschaft" nur Name, Vorname, Geburtsdatum meiner Mutter angeben, bei Straße, Nr., PLZ, Wohnort habe ich reingeschrieben: "unbekannt, seit 01.10.2008 kein Kontakt mehr" und bei den unteren Abschnitt " Wenn Unterhalt nicht geleistet wird" habe ich bei "nein Warum nicht?"
19.9.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Y beschliesst den Umzug nach B, kündigt nach 4 Jahren die bisherige Wohnung in A und wird zunächst in der Wohnung der Mutter aufgenommen. ... Darf das Amt von einer Bedarfsgemeinschaft ausgehen, obwohl der Aufenthalt bei der Mutter nicht auf Dauer ausgelegt ist und getrennte Konten geführt werden? ... Welche Auswirkungen ergeben sich für die Mutter, wenn eine Bedarfsgemeinschaft tatsächlich unterstellt werden kann?
8.3.2009
Mein Vater (ALG II Empfänger) und ich (28j, Angestellter, ca. 1700€ netto, je nach Bereitschaftszulagen) leben seitdem meine Mutter ausgezogen ist, gemeinsam in einer Wohnung. Er erhält Unterstützung von ca. 350€ (+- 20€) im Monat von der ARGE, allerdings keinen Zuschuss für die Wohnung, was bedeutet, dass die 800€ Warmmiete für die durch uns bewohnte Wohnung komplett durch mich getragen werden, er also ohne Miete zu zahlen hier wohnt. ... Mehrfache Nachfragen nach einem Mietzuschuss bei der ARGE wurden mit der Begründung, wir würden eine Bedarfsgemeinschaft bilden, beantwortet.
123·4