Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

311 Ergebnisse für „sozialamt mutter“

Filter Sozialrecht

| 9.12.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Am 28.10.2013 hat das Sozialamt auf den Antrag des Pflegeheims geantwortet und bewertet die Übertragung des Erbteils meiner Mutter am Haus als Schenkung und müsste den Antrag auf Pflegewohngeld ablehnen. ... Daraufhin habe ich von Seiten des Sozialamtes noch keine Reaktion erhalten. ... Meine Mutter besitzt keinerlei Vermögenswerte mehr.
6.1.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Es gibt also keine Anspruchsüberleitung, da das Sozialamt an meine Mutter nichts bezahlt. ... Ist es statthaft, dass das Sozialamt, die Verantwortung für das „Eintreiben" des Unterhalts an meine Mutter abgibt, indem sie (meine Mutter) mich (ihren Sohn) verklagen lässt? Müsste nicht das Sozialamt erst für Unterstützung durch Leistungszahlung meiner Mutter sorgen und dann mich auffordern durch Anspruchsüberleitung den Unterhalt an das Sozialamt zu bezahlen?

| 12.11.2015
Meine Mutter ist im Pflegeheim und ich ihr rechtlicher Betreuer. ... Muss meine Schwägerin die Mieteinnahmen an meine Mutter abtreten, um die Heimkosten fürs Sozialamt dadurch zu verringern? ... Kann das Sozialamt durch einen Gutachter den Mietpreis auch höher veranschlagen?

| 12.9.2006
von Rechtsanwalt Alexandros Kakridas
Meine Mutter erbte von meinem Vater vor 4 Jahren 125.000 Euro. Sie ist demenzkrank und im Heim.Ich besitze Kontovollmacht und habe in den letzten Jahren nicht nur alle Kosten von ihren Konten für sie beglichen, sondern auch Geld in meinen Haushalt fliessen lassen und somit dafür gesorgt, das jetzt das gesamte Geld aufgebraucht ist, Ich möchte jetzt einen Antrag beim Sozialamt für meine Mutter stellen zwecks Grundsicherung im Alter. Meine Frage: ist zu befürchten, das das Sozialamt nach Durchsicht der Konten meiner Mutter Strafanzeige gegen mich erstellen kann wegen Unterschlagung oder ahnlichem?
20.1.2014
Sie war in einem Pflegeheim und hat Sozialhilfe empfangen.Pflegestufe III Wenn ich mein Haus dieses Jahr zum Verkauf anbiete, würde ich gerne wissen, ob das Sozialamt nach dem Tod meiner Mutter noch den Anteil in Euro vom Wohnrecht fordern darf? Zu Lebzeiten meiner Mutter war das so! Das Sozialamt hatte mir den errechneten Betrag mitgeteilt.

| 26.4.2015
Unsere Mutter wird demnächst in eine Demenz-WG ziehen. Da ihre Rente nicht ausreicht mussten wir einen Antrag beim Sozialamt stellen. ... Unsere Mutter ist dement aber nicht entmündigt.

| 22.8.2013
Zahlung meiner Mutter an ihren Neffen ca.204,- €. ... 2.Angenommen meine Mutter würde pflegebedürftig und das Sozialamt müsste einen Teil der Kosten der Pflegeleistungen übernehmen, wie würde es bei einem bestehenden Elternunterhaltsanspruch mit den Darlehensverbindlichkeiten, die sie dann mir gegenüber hätte, umgehen? ... Welche Altersvorsorgemodelle sind vor dem Sozialamt geschützt?

| 22.2.2009
Die Mutter ist im Pflegeheim und kann die Kosten nicht völlig aus eigenen Einkünften decken. ... Das Pflegeheim hatte, was dem Sozialamt bekannt war, Insolvenz angemeldet. ... Selbst wenn, wäre die Zahlung des Sozialamtes an das Pflegeheim wegen dessen Insolvenz verloren, das Sozialamt müsste den Fehlbetrag übernehmen.

| 13.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
unsere Mutter war seit 2003 im Pflegeheim und bezog seit 2005 Sozialhilfe. damals wurden die einkommensverhältnisse von uns 4 Kindern geprueft und niemand musste sich an den Kosten beteiligen. jetzt ist die Mutter verstorben. sie hat noch ein Vermögen von ca 3000 € auf dem Girokonto, von ca 700 € Taschengeldkonto und ca 2000 € aus einer sterbegeldversicherung. zu diesem Tatbestand 2 Fragen: 1) können wir dieses Vermögen für die Beerdigung verwenden ? 2) müssen wir jetzt noch in irgendeiner Form mit einer Nachforderung durch das Sozialamt rechnen ?
9.8.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Meine Mutter lebt im Pflegeheim.Der Antrag beim Sozialamt über die Übernahme der nicht gedeckten Heimkosten läuft.Die Bewilligung hängt davon ab,wie meine Mutter (87 Jahre) Barabhebungen aus dem Jahre 1999 erklären kann.Aus ihrer Erinnerung hat sie damit Enkel/Urenkel und meinen verstorbenen Bruder unterstützt.Es sind keine Belege vorhanden.Kann das Sozialamt nun dieses Geld zurückfordern?... Welche Argumente hat sie gegenüber dem Sozialamt?Die Gespräche laufen über mich,da meine Mutter recht hinfällig ist.Ich habe aber keine Betreuung sondern nur Vollmachten.
25.2.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sehr geehrter Rechtsanwalt, es geht um Schenkungsrükforderungen des Sozialamts. Meine Mutter ist mit Plegestufe II im Pflegeheim. ... Der Anteil der Renten Vater und Mutter ist ca. 3/4 und 1/4.
6.5.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Guten Tag Ich Mann 42 Jahre bekommt seit 2006 Sozialhilfe, jetzt hat meine Mutter (Rentnerin 68 Jahre)ein Schreiben vom Sozialamt bekommen,wobei sie Prüfen wollen bis wie weit Sie für mich Unterhaltsfähig ist. ... 1)Was muss meine Mutter für mich an Unterhalt Zahlen? welche Ausgaben (Oben) werden beim Sozialamt angerechnet und welche nicht (wie wird es Berechnet) 2)Wie hoch darf das Ersparnis von meiner Mutter sein, ohne das man ihr was wegnimmt 3)Und wie sieht es mit den Aktion aus?

| 31.10.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Meine Mutter hat die Beerdigung veranlasst und wir haben das Sozialamt gebeten die Kosten zu übernehmen, oder wenigstens einen Zuschuss zu zahlen, da durch die Kosten für das Heim kein Geld mehr übrig ist, ein Kredit unwahrscheinlich ist und meine Mutter über keine Sparkonten verfügt. Das erste Argument des Sozialamtes war ‚ da wohnen Sie aber teuer’ . ... Das Sozialamt ist der Auffassung sie könne das Haus ja von mir zurückverlangen.
2.1.2009
Anwalt, vom Sozialamt habe ich einen Fragebogen "Rechtswahrungsanzeige und Auskunftsersuchen (§§ 94, 117 SGB XII) erhalten, den ich bis 12.1 zurück senden muss. ... Ohne meinen Rat hat meine Mutter zugestimmt und er ist in 2002 zu meiner Mutter gezogen. ... Soll ich dem Formular des Sozialamtes die obige Schilderung beilegen?
14.8.2012
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Meine Mutter hat die Pflegestufe 3. ... Frage : Meine Immobilie / Betriebsvermögen zur Erzielung von Einkünften, wird in der der Zukunft gewinnbringend verkauft, wenn meine Mutter schon nicht mehr lebt. ... Wie lange haftet mann als Tochter für die Kosten , die bei dem Sozialamt anfallen ?

| 13.5.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nach dem dem Tod meiner MUTTER erhielt ich ein Erbe von 72.000. Das Sozialamt hat die Kosten der Hilfe zur Pflege zurückgefodert. Außerdem kam ich nach einem Rechtsstreit ums Erbe; das Geld nicht sofort, sondern ca. 1 Jahr später, trotzdem wird das Geld zum Todeszeitpunkt meiner Mutter zurückgefordert?

| 23.1.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sollte die Mutter in den nächsten Jahren, also innerhalb der 10 Jahre nach Übertragung des Gebäudes, so stark pflegebedürftig werden, dass eine Heimunterbringung notwendig wird, kann dann das Sozialamt finanziell ungebremst auf die Tochter, also meine Ehefrau zurückgreifen, auch wenn in der Übergabe eine Gegenleistung durch die Pflege bis Pflegestufe 1 vereinbart war?

| 14.5.2015
von Rechtsanwältin Maike Domke
J. ist meine Mutter verstorben. ... Da meine Mutter Schulden hinterlassen hat, wurde von allen Erben inkl. ihrer Geschwister das Erbe ausgeschlagen. ... EV, möchte ich keine neuen Schulden machen und die Übernahme meines Anteils (ca. 1.500) durch das Sozialamt beantragen.
123·5·10·15·16