Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

6 Ergebnisse für „sohn studium bescheid“

Filter Sozialrecht
4.2.2010
von Rechtsanwältin Susanne Ziegler
Folgende Frage: mein Sohn ist 21 Jahre er absolvierte eine 3 jährige Ausbildung und absolvierte anschließend ein Jahr Zivildienst. ... Er wohnt nicht mehr bei mir sondern bei seiner Freundin Der Bescheid über die Ausbildungsförderung verpflichtet mich nun zur Zahlung an meinen Sohn. ... Was passiert wenn mein Sohn nach dem Abitur ein Studium anhängt.
9.6.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind eine Bedarfsgemeinschaft, 2 behinderte Eltern, 1 behindertes Kind und ein Sohn, der nächstes Jahr in Mannheim Musik studieren möchte. ... Unser Sohn möchte unbedingt nach seinem Studium (4 oder 8 Jahre = Bachelor und vielleicht noch Master) wieder zu uns zurück ziehen, um uns weiter zu unterstützen. ... Vor allem würde uns ein Umzug aus gesundheitlichen Gründen nicht wirklich bekommen, zumal uns dann noch ein weiterer wieder bevorstehen würde, wenn unser Sohn zurück nach Berlin käme.
10.10.2006
Unsere beiden Kinder studieren, Der Sohn Medizin, die Tochter Jura. Beide haben bis jetzt BAföG bekommen.Für diesen Wintersemester hat sich unser Sohn beurlauben lassen, weil er seine Doktorarbeit schreibt.Bei Medizinstudium wird Doktorarbeit im Laufe des Studium geschrieben. ... Er hat aber kein eigenes Einkommen und ist mit Studium beschäftigt, also mit seiner Doktorarbeit.

| 3.3.2010
von Rechtsanwalt Alexander Sauer
Am 30.09.09 stellte er einen Antrag auf Bafög für das im September 2009 begonnene Studium. Nun nahm das Amt den ersten Bescheid zurück und fordert die Rückzahlung. ... Wir haben einen offiziellen Bescheid erhalten und müssen innerhalb von 4 Wochen zahlen bzw.

| 25.1.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Guten Abend,meine Frage betrifft meinen Sohn.Er erkrankte im Jahre 2009 (Psychisch),unternahm einen Suizitversuch,kam für ca 2 Monate in eine geschlossenen Klinik,wo er wieder mithilfe Tabletten aufgebaut wurde.Da er studiert,bezog er in dieser Zeit(gesamt ca.6 Monate)Bafög.Vor einigen Monaten bekam er vom Bafögamt die Aufforderung 2700 Euro Bafög zurückzuzahlen.Da diese Institution natürlich weiß,daß ein Student meistens mittellos ist,mußte ich als Mutter eine Bürgschaft unterschreiben.Hier nun meine Frage,ist es normal,daß ein mittelloser Student dieses Geld zurückzahlen muß,obwohl er noch kein Einkommen erzielt?... Bisher ist noch kein Geld von uns gezahlt worden,da mein Sohn eine Stundung +Ratenzahlung mit Frist Mitte 2011 erhalten hat.Besten Dank
1