Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

924 Ergebnisse für „sgb zahl“

Filter Sozialrecht

| 29.11.2022
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Mohamed El-Zaatari
Hallo, eine Freundin ist aktuell in der Scheidung die noch läuft, sie hat ein Studium begonnen und 2 Kinder. Durch finanzielle Probleme mit ihrem noch verheirateten Mann (Scheidung läuft) ist er zahlungsunfähig und sie bezieht keine Einkünfte da Student. Sie weiß aktuell jetzt nicht welchen Anspruch sie auf Hartz 4 oder Bürgergeld hat, laufende Kosten kann sie momentan nicht mehr bedienen.
29.10.2022
| 32,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Einen schönen Tag! Vor ein paar Wochen wurde ich von meiner Krankenkasse, bei der ich Jahrzehnte versichert bin, angeschrieben und aufgefordert für die Jahre 2019 ff. Einkommensnachweise vorzulegen.
14.10.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Mohamed El-Zaatari
Guten Tag, Ich las, § 51 Abs. 2 SGB I verbietet die Aufrechnung für den Fall, dass diese nachweislich zur Hilfebedürftigkeit des Betroffenen im Sinne des SGB II oder SGB XII führt. ... Auch werden in einer abschließenden EKS Kosten für die Künstlersozialkasse nicht anerkannt, die offensichtlich zu zahlen sind, ebenso Kosten für den Steuerberater, dennoch Kosten die ich aus Einnahmen tatsächlich leisten muss. ... Begründung: "Im vorliegenden Fall überschreitet das einzusetzende Einkommen für den Zeitraum 1.9.2022 - 28.2.2023 unter Berücksichtigung der Absetzbeträge nach § 11b SGB II und Arbeitslosengeld II / Sozialgeldverordnung ( AlgII-V) den maßgebenden Bedarf.
6.10.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meine Eltern zahlen dieses Haus seit 2005 ab und sind mit Eintritt ins Rentenalter vermutlich damit fertig.

| 22.9.2022
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Oder muss ich in dieser Zeit alles selbst zahlen?
18.9.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich zahle monatlich die Hälfte der NK (Strom und Gas) sowie alle Lebensmittel für aus eigener Tasche ohne Unterstützung meines Freundes.
16.9.2022
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Die Krankenkasse weigert sich zu zahlen mit dem Hinweis, dass an diesem Tag mein Bruder kein Mitglied mehr war.

| 30.8.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Für uns stellt sich nun die Frage der Zuständigkeit von SGB VIII (Jugendamt) oder SGB XII (Sozialamt) für die Maßnahmen der EIngliederungshilfe. ... Nach meinem Verständnis der gesetzlichen Regelung liegt die Zuständigkeit unabhängig von der aktuellen Zielsetzung der Maßnahme aufgrund der Körperbehinderung zwingend beim SGB XII und damit beim Sozialamt als Träger der Eingliederungshilfe. Entschieden und bewilligt wurde die Maßnahme jedoch (aufgrund der aktuellen Zielsetzung) nach SGB VIII durch das Jugendamt.
25.8.2022
| 100,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Bevor ich über das gemeinsame Sorgerecht verfügte aber bereits von der Kindesmutter getrennt lebte (auch räumlich) musste ich keine Gebühren zahlen, nach Erteilung des gemeinsamen Sorgerechts schon. ... Gemäß der §§ 24 SGB VIII Abs. 1 (Anspruch auf Förderung in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege): „Lebt das Kind nur mit einem Erziehungsberechtigten zusammen, so tritt diese Person an die Stelle der Erziehungsberechtigten. […]" und § 90 SGB VIII Abs. 2 (Pauschalierte Kostenbeteiligung): „Lebt das Kind oder der Jugendliche nur mit einem Elternteil zusammen, so tritt dieser an die Stelle der Eltern... Dort heißt es unter § 93 SGB VIII Abs. 3 (Berechnung des Einkommens): „Von dem nach den Absätzen 1 und 2 errechneten Betrag sind Belastungen der kostenbeitragspflichtigen Person abzuziehen.
17.8.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Ümit Yildirim
Bitte nur ein Anwalt melden, der sich im SGB II auskennt. ... Es geht um eine Streitsache aus dem SGB II .
28.6.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Schwester M. verkauft notariell 2019 Haus an Bruder zu 50.000€ mit Nießbrauch (damaliger Verkehrswert, geschätzt auf 250.000€ ).   2020 kommt Schwester M. aufgrund einer Krebsdiagnose ins Heim. Heimkosten werden aus verfügbaren Mittel vom Konto und aus den Einnahmen der Vermietung des ihr zustehenden Nießbrauchs bezahlt. Die Kosten hierfür sind voraussichtlich im Sommer 2023 aufgebraucht.  
26.6.2022
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Meine Ex-Partnerin bezieht Leistungen nach dem SGB II. Ich habe bis Ende März auch Leistungen nach dem SGB II bezogen. ... Mein Einkommen ist so gering, dass ich aktuell von meinen Einkommen keinen Kindesunterhalt zahlen muss.

| 25.6.2022
| 57,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Vater lebt in einem Pflegeheim. Die Eigenkosten könnten wir bisher selber tragen. Aufgrund einer Erhöhung der Eigenkosten können wir nun nicht mehr sehr lange die Kosten tragen und müssen einen Antrag auf ergänzende Leistungen bei dem Sozialamt stellen.
11.6.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Im Gesetz steht jedoch: Das Ergebnis ist mit der Zahl der sich aus dem Inhalt des Arbeitsverhältnisses ergebenden regelmäßigen wöchentlichen Arbeitsstunden zu vervielfachen.

| 14.5.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Morgen, Meine Frage betrifft die Anwendung des Angehörigen-Entlastungsgesetzes. Meine Eltern wohnen zur Miete und beziehen beide Grundsicherung im Alter. Außerdem ist meine Mutter pflegebedürftig (Pflegegrad 4) Mein Vater pflegt meine Mutter, wofür die Pflegekasse monatlich 765 Euro überweist.

| 11.5.2022
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
. § 151 SGB III Bemessungsentgelt, Absatz 4? ... Dann wäre nach 20 Monaten Beschäftigung (zusammengerech-net) 10 Monate ALG zu zahlen?

| 4.5.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Meine Altersrückstellungen sind auch nicht verfügbar, weil diese meinen Ruhestand sichern sollen und kein Bürger aus seiner Vermögenssubstanz GKV-Beiträge zahlen muss !
4.5.2022
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich war viele Jahre selbstständig im Bereich Moderation/Training und somit freiwillig versichert in der KK. Vom 18.1.21-31.1.22 war ich mit einem Gehalt von 65.000 p.a. als Head of Talent Acquisition (Recruiting) angestellt, seit dem 23.11. (Feststellung Krankheit) jedoch in der Lohnfortzahlung respektive nach 6 Wochen dann bis zum heutigen Tage leider im Krankengeldbezug.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·47