Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

46 Ergebnisse für „rente widerspruch klage rentenversicherung“

Filter Sozialrecht

| 6.5.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
ich bin 62 jahre und seit 01.03.10 nach 78 wochen ausgesteuert. seit 14.01.10 läüft widerspruch gegen ablehnung der eu-rente. seit 02.03.10 bin ich arbeitslos und habe alg bis 06.04.10 erhalten. am 22.03.10 erhielt ich ein künstliches kniegelenk. von07.04.10 bis 28.04.10 war ich zur reha und bekomme übergangs- geld vom rententräger. am 29.04.10 habe ich mich beim aa arbeitsunfähig zurückgemeldet. am 05.04.10 wurde mir telefonisch vom aa mitgeteilt,daß ich kein geld mehr erhalte,weil der widerspruch zur ablehnung der eu-rente keine aufschiebende wirkung hätte. somit bin ich mittellos. meine frage:ist dieser vorgang vom aa rechtens oder gilt hier die nahtlosigkeitsregelung in verbindung mit §86a sgg?
5.4.2017
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
Meine Frage: kann die Agentur für Arbeit Arbeitslosengeld auf Grund der Nahtlosigkeitsregelung ablehnen, da die Rentenversicherung bereits Reha und Erwerbsminderungsrente abgelehnt hat? ... Falls der Ärztliche Dienst der Agentur für Arbeit zu einem anderen Urteil kommen sollte, ist es aussichtsreich dagegen Widerspruch oder Klage einzureichen?

| 8.2.2014
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Da er nach der operativen Entferung eines gutartigen Hirntumors kognitive Defizite aufweist, die noch einer sehr langen Regeneration befürfen (es ist die Rede von 1 bis 2 Jahren), hat die GKV nun - nachdem gerade eine viereinhalbmonatige Reha durchgeführt wurde, die Aufforderung gestellt, dass der Versicherte bei der Rentenversicherung med. ... Der Patient (42 Jahre) hat wegen seiner persönlichen Umstände die Wartefrist für eine reguläre Rente noch nicht erfüllt und aufgrund dessen, weil er bis vor eineinhalb Jahren fünf Jahre selbständig war und nicht in die Rente eingezahlt hat keinen Anspruch auf eine Erwerbsminderungs- oder unfähigkeitsrente. Nun meine Frage: Wenn die Rentenversicherung nun - wovon auszugehen ist - jeglichen Anspruch ablehnt, müsste zwingend sofort ein Antrag auf ALG 1 gestellt werden, oder liefe dann zunächst die 78-Wochen-Frist für Krankengeld weiter?

| 25.5.2015
Ebenso Widerspruch mit diesen Gründen an die Rentenversicherung. ... Widerspruch ? Klage (dauert wohl ewig) Prognose Behandler: werde nach ein paar Tagen Reha zusammenbrechen.

| 26.1.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Daraufhin legte ich Widerspruch ein. Ende November bekam die Rentenversicherung den Reha-Entlassungsbericht mit der Empfehlung einer Umschulung ( in eine sitzende Tätigkeit ), die auch zuvor schon von den behandelnen Ärzten befürwortet wurde. ... Wenn die RV meinen Antrag ablehnt und ich dann vor dem Sozialgericht klage ( was ja dann länger dauern würde ), und ich mich gleichzeitig privat bei der IHK anmelde ( auf eigene Kosten ) , kann ich danach irgendwelche Gelder einfordern wenn ich gewinnen würde ?
21.11.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Damen und Herren, gegen einen förmlichen Rentenbescheid der Deutsche Rentenversicherung Bund vom 13.08.2008 habe ich fristgerecht am 21.08.2008 Widerspruch erhoben. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat bis zum 20.11.2008 auf meinen Widerspruch nicht reagiert. Nach nunmehr nahezu 12 Wochen bin ich ernsthaft davon ausgegangen, dass meinem Widerspruch wohl in vollem Umfange entsprochen wurde.
25.9.2009
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Sehr geehrte Damen und Herren, habe ich die Chance, meine bisher 142.000,-€ eingezahlten Rentenbeiträge zurück zu erhalten? ... Die Rentenregelung entspricht nicht meinem Rechtsempfinden als freier Bürger. ... Hat eine Klage Chancen auf Erfolg?

| 15.3.2014
Ich bin 60 Jahre, Dialysepatient (zu Hause, Peritonealdialyse alle 4 Stunden), GdB 100 und halbe EU-Rente seit 2007. ... Nun habe ich gegen den Rentenbescheid Widerspruch eingelegt Jetzt kommen die mit einem neuen Paragraphen daher: "Nach § 101 Abs. 1 und 2 SGB VI werden befristete Versichertenrenten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit nicht vor Beginn des 7. ... Als Zeitpunkt des Eintritts der Erwerbsminderung ist bei Versichertenrenten der Leistungsfall der Rente maßgebend, für die der Rentenbeginn zu bestimmen ist.

| 18.3.2014
von Rechtsanwalt René Piper
BU- Renten- Antragsablauf: - 08.01.12 Erstantrag - Ablehnung - Widerspruch dagegen - Ablehnung des Widerspruch''''s - Klage gegen RV - nach Monaten: Klageablehnung mit richterlichem Hinweis (Vordruck zur Unterschrift vorbereitet beiliegend "hiermit erkläre ich aufgrund der richterlichen Empfehlung ... die die Klage zurückzunehmen und den Rechtsstreit als erledigt zu betrachten." ... Welchen Vorteil habe ich als vor 1961 geborener gegenüber später geborenen im Sinne des Gesetzes bei Beantragung einer BU- Rente? ... Sollte ich der richterlichen Empfehlung folgen oder diese ignorieren und den Klagevorgang aufrecht erhalten?

| 11.1.2013
Die Rentenversicherung in Berlin reagierte bereits nach fünf Wochen mit einem Ablehnungsbescheid. Gegen diesen Ablehnungsbescheid habe ich Widerspruch eingelegt. ... "nur" zur Klagen oder einen Neuantrag zu stellen und gleichzeitig zu klagen?

| 3.9.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nach meinem Widerspruch kam ein Schreiben der DRV, dass es bei deren Entscheidung bleibt. ... Ich habe mir die Rente nie gewünscht und die Beschwerden sicher nicht eingebildet. - Ferner kann das lokale Jugendamt die Bindungsschwierigkeiten und entsprechende Probleme einer möglichen Trennung bezeugen (ich erhalte von denen seit drei Jahren Unterstützung in Form einer Betreuungs- und Haushaltshilfe). - Ich habe schon mal (vor dem Rentenantrag und während langer Krankheit) eine Reha besucht. ... Hinweis: Auf meinen Widerspruch (zum Reha Bewilligungsbescheid) habe ich keinen Ablehnungsbescheid erhalten.
31.5.2017
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Frage zu der Anerkennung einer Fachschulzeit von 1974 bis 1976 bei der Rente als Leistungsfall. ... Also auch in der Rentenversicherung. ... Regelung für die UHG-Zahlungen und einer Meldepflicht zur gesetzlichen Rentenversicherung sind einer gewünschten Weiterqualifizierung von Beschäftigten angepasst worden.
17.1.2012
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Ich erwäge nun eine Klage beim Sozialgericht. ... Kann man abschätzen ob die Klage Erfolg haben wird bzw. welche Schritte könnten man im derzeitigen Status unternehmen? Die Klage muss bis zum 27.01.12 eingereicht sein.
30.10.2010
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
aufgrund meines rentenantrags kam es zu 2 begutachtungen wegen 2 krankheitsgebieten: Ergebnis : Ablehnung durch gesetzl.RV - dann Widerspruch eingelegt, Akteneinsicht in gutachten erhalten: Ergebnis: Psychiater sagt 6 u. mehr stunden arbeitsfähig, orthopäd. gutachter sagt 3- 6 stunden.. warum totale absage ? warum nicht halbe rente wegen berufsunfähigkeit, bin krankenschwester und habe von meinem alter her ggf. den berufsunfähigkeitsschutz?

| 22.8.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Von einer Rentenversicherungpflicht für Freiberufler war mir bis dahin nichts bekannt. Die Deutsche Rentenversicherung Bund fordert eine unverzügliche Nachzahlung für die noch nicht verjährte Zeit (ab 01.12.2001) – berücksichtigt dabei nicht die mögliche Befreiung von 3 Jahren (nach §6 Satz 1a 1) - und einen monatlichen Rentenbeitrag. ... Ich habe noch drei Wochen Zeit gegen den Bescheid Widerspruch einlegen.
9.12.2007
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Guten Tag, von 10/2005 bis 09/2007 absolvierte ich eine Umschulung, finanziert von der Deutschen Rentenversicherung. ... Gegen diese Bescheid legte ich Widerspruch ein, da dieser Betrag geringer als das Arbeitslosengeld war. Der Widerspruch wurde mit der Begründung "bei dem zuletzt in der Schweiz bezogenen Entgelt handelt es sich nicht um beitragspflichtiges Entgelt" zurückgewiesen.
16.6.2014
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Dies war aber natürlich nur deswegen der Fall, da meine Frau weiterhin erwerbsunfähig sowie das Krankengeld ausgelaufen war und die Rentenversicherung die Erwerbsminderung nicht anerkannt hat. Davor hatte meine Frau 15 Jahre durchgängig Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung gezahlt. Nun würde ich gerne Widerspruch beim Sozialgericht einlegen.

| 12.6.2010
Mein Vater hat an eine Bank, den pfändbaren Betrag seiner Rente abgetreten.Zwischenzeitlich ist mein Vater pflegebedürftig.Er beschäftigt eine Pflegehilfe. ... Anders lautender Rechtsprechung folgt die Deutsche Rentenversicherung Bund bisher nicht. ... Kann die Rentenversicherung den Betrag trotz meines Antrages einfach auszahlen?
123