Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

63 Ergebnisse für „rente sohn mutter“

Filter Sozialrecht

| 28.3.2012
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Die Söhne und die getrennt lebende Frau des Sozialhilfe unterstützen Sohnes, wurden durch die Sozialverwaltung auf Zahlung des Unterhaltsbeitrages geprüft. ... Nun wird meine Mutter zur Zahlung eines gedeckelten Unterhaltsbeitrages von mtl. 54,96 € für Ihren Sohn aufgefordert. ... Hier meine Frage: Bis zu welcher Einkommenshöhe (Rente) ist man Unterhaltspflichtig?
18.5.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Kosten deckt sie mit Ihrer Rente und angespartem Vermögen. ... Die Rente ist mit 680 € sehr gering und ich erhalte keinerlei Unterstüzung von staatlicher Stelle, da meine Mutter für meine Unterhalt aufkommen müsse. ... Darf ich überhaupt "Geld" von meiner Mutter annehmen?

| 27.11.2008
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Wenn ich zu meiner Mutter ( 2- Raum Mietwohnung, Rentnerin, 79, ca.700 € Rente ) als Untermieter ziehe, was habe ich beim Antrag von Hartz 4 zu beachten. ... Wenn ich zu meinen Sohn ( 2-Raum Mietwohnung, Rente wegen voller Erwebsminderung, 34, ca.800 € Rente, Werkstatt für behinderte Menschen ) zur Untermiete ziehe, bitte die selben Fragen. Weiterhin bin ich für meinen Sohn als Betreuer vom Amtsgericht eingesetzt.

| 13.7.2011
Ich erhalte z.Zt.Leistungen n.SGB II (Arbeitslosengeld II,Sozialgeld)für meinen 9jährigen Sohn und mich i.H.v.250€.Seit letztem Jahr lebt meine 90 jährige Mutter in der Wohnung meines Nachbarn praktisch zur Untermiete,jedoch ohne Untermietvertrag da der Nachbar viel unterwegs ist und nur am Abend nach Hause kommt.Bei einem Hausbesuch von 2 ARGE Mitarbeiterinnin erwähnte ich diesen Sachverhalt und nun möchte die ARGE von mir wissen,ob meine Mutter bei mir wohnt bzw.möchte sie den Mietvertrag sehen.Kann ich der A.mitteilen,daß meine Mutter zur Unterm.nebenan wohnt und mit dem Nachbarn einen internen mündlichen Vertrag über mtl.50Euro Zuzahlung vereinbart hat?... Ich helfe meiner Mutter im Haushalt und beim Einkauf,aber jeder zahlt für sich.Ich habe sie hier weil es mir ein Bedürfniss war sie im Alter gut untergebracht zu wissen.

| 22.11.2012
Mutter: 88 Jahre alt (Betreutes-wohnen) Kosten einschl.. Verpflegung € 1.700 Rente: € 1.100 Vermögen: € 140.000 Sparkasse als Altersversorgung angelegt: Kein Grundbesitz! Sohn: 57 Jahre alt Parkinson erkrankt: Wird ein Sozialhilfe Fall: Frage?

| 9.1.2009
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Nun wendet sich die ARGE an unseren Sohn und verlangt Unterhalt für die Mutter des Kindes. ... Insgesamt würde er für die Mutter und das Kind 1159, - € monatlich zahlen müssen. ... Renten- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge werden nicht abgeführt.
16.2.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Hat eine Griechische Mutter, die in Griechenland keine Rente keine Krankenkassenversicherung hat und krankheitshalber nach Deutschland zu ihren Sohn zieht der auch erst einen befristete Arbeit hat Anspruch auf Sozialleistungen (Krankenversicherung, Wohngeld,und Bargeld) in Deutschland ?
29.8.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Nun zur finaziellen Situation des Vaters und der Mutter (64 Jahre): Der Vater bezieht eine Staatliche Rente von ca. 1500 €, diese würde bei einer Heimunterbringung mit Sicherheit für die Pflege eingezogen. Die Mutter war Zeit ihres Lebens Hausfrau und nächstes Jahr hat sie Anspruch auf eine kleine Rente von ca. 245 €. ... Wie sieht die evtl. zukünftige Situation für die Mutter aus, kann das Sozialamt sie für die Aufbringung der restlichen Kosten der Heimunterbringung (z.B. 3000 € Heimunterbringung, Rente des Vaters 1500€ = Restbetrag 1500 €) in die Verantwortung nehmen oder gibt es für sie ein Schonvermögen, das sie ja braucht um für sich zu Sorgen aufgrund der geringen Rente?

| 15.2.2011
Guten Tag, ich bräuchte eine präventive Auskunft aufgrund folgender Situation: Mutter bewohnt derzeit ein Haus zusammen mit Sohn und Schwiegertochter. ... Grundbuch: 50% Mutter 25% Sohn 25% Schwiegertochter inkl. eingetragenem Wohnrecht auf Lebenszeit Die Mutter wird vermutlich in naher Zukunft eine Pflegestufe erhalten und will in ein betreutes Wohnen bzw. ggf. ... Bei Pflegestufe 3 reicht die Rente der Mutter bei weitem nicht aus.

| 18.10.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Sohn Enkünfte/Vermögen: Ersparnisse 90.000 Euro als Altersvorsorge. ... Mutter: Einkünfte: Eigene Rente 390 Euro. Rente des Vaters (Betriebsrente+Rente) 2521 Euro.
3.3.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo, meine Mutter ist 79 Jahre alt. Sie bekommt eine Rente von 1700,00€, Barvermögen von 45.000,00 €. Ihr Sohn,60 Jahre alt Pflegestufe II, ist ins Pflegeheim gekommen.

| 16.11.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Meine Mutter wird wahrscheinlich in absehbarer Zeit in ein Pflegeheim müssen. Mir ist bekannt dass ich als Sohn vom Sozialamt für Kosten, die nicht durch das Einkommen (Rente) oder/und Vermögen meiner Mutter und die Pflegeversicherung abgedeckt sind in Anspruch genommen werden kann. ... Ich möchte meine Frage hier an einem Beispiel darstellen : A und B sind wenige Jahre vor Renteneintritt, das Einkommen (aus Erwerbstätigkeit und Kapitalvermögen) ist jeweils unterhalb der Freibeträge und bleibt in beiden Fällen anrechnungsfrei.
14.9.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um folgenden Fall: Ein 30 jähriger Sohn, der selbstständig tätig ist, wohnt im Haus der Mutter. ... (Der Sohn erhält nach Antragsstellung weder Sach- noch Geldleistungen von der Mutter), nur das Darlehen. ... (1030 Euro Einnahmen aus Rente), 120 Quadratmeter Reihenhaus, 20000 Euro Darlehen noch offen, davon 66 Quadratmeter untervermietet.
8.10.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Zunächst die Situation: - Mutter & Sohn lebten gemeinsam in einem einfachen Reihenhaus (keine räumliche Trennung in zwei Wohnbereiche möglich) - Mutter verkauft das Haus an den Sohn da sie die mtl. ... Barzahlung 15.000 EUR an Mutter, 2. ... Kaufpreis der Immobile betrug damit ca. 59.000 EUR = zwar günstiger, aber realistischer Preis für die Immobilie - Mutter leidet an Demenz und muss 09/2015 in ein Pflegeheim, eine Rückkehr nach Hause ist durch den hohen Pflegebedarf ausgeschlossen - Sohn wohnt allein in dem Haus weiter - Mutter hat keine Ersparnisse, auch die 15.000 EUR sind im Laufe der Jahre aufgebraucht worden - Mutter bekommt nur eine kleine Rente, daher wurde "Hilfe zur Pflege" beim Sozialträger beantragt Soweit zum aktuellen Stand.

| 9.12.2006
Guten Tag, meine Mutter (71 jahre) lebt seit Juni 2006 im Pflegeheim.Pfegestufe 1 wurde 2x abgelehnt. ... Ihre Rente beträgt ca. 1100,00 €, das Pflegeheim kostet ca. 1600,00 € im Monat. ... Nun meine Frage: Muss ich das Gehalt meines ältesten Sohnes angeben und kann er, durch unser Haushaltseinkommen, indirekt zur Unterhaltszahlung mit einbezogen werden?

| 9.11.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Die Einkommensverhältnisse meiner Mutter sind schlecht, Sie erhält nur eine Rente von ca. 750,00 EUR. Rente von meinen verstorbenen Vater gibt es nicht, da er keine Rentenversicherung einbezahlt hat. ... Meine Frage ist nun, müssen wir beide Söhne für den Differenzbetrag der Pflegekosten komplett aufkommen und geht dies soweit, daß man evtl. das Haus mit einer Hypothek belasten bzw. verkaufen muß.

| 16.4.2008
Die Partner leben seit 20 Jahren zusammen und sind im Rentenalter. Jeder bekommt für sich knapp 1000 € Rente im Monat. ... Wird nach dem neuen BGH Urteil von allen Rententrägern zu erwarten sein, dass eine Witwenrente gezahlt wird?
22.7.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Meine Mutter ist 77 Jahre alt und allein lebend, sie hat diese Aufforderung nicht beachtet sowie die darauf folgenden Mahnungen auch nicht. ... Meine Mutter erhält eine Rente in Höhe von 809 € und sie zahlt monatlich ca. 405,-€ Miete, 50 Euro Strom/ Telefon, so bleiben ihr ca.350€ für den Lebensunterhalt. Ich bezahle für meine Mutter eine Putzfrau bzw.
123·4