Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

28 Ergebnisse für „mutter erbschaft zahl“

Filter Sozialrecht
5.9.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ist es richtig das eine Erbschaft meiner Frau als Einkommen behandelt wird und alle Sozialleistungen (Regelleistung, Unterkunft,Heizung, Sozialversicherungen sowie Sachleistungen und Sozialgeld der Kinder) für 10 Monate ersatzlos aufgehoben werden ? Gibt es wie bei Sparguthaben keine Freibeträge, ist die Erbschaft der Mutter überhaupt auf die Leistungen des Ehepartner und der Kinder anrechenbar? Ein großer Teil der Erbschaft in Höhe von 19T € wurde für dringend benötigte Möbel, Haushaltgeräte, Bedarf der Kinder und Renovierungsarbeiten bereits ausgegeben, gibt es ein Anrecht für die Familienmitglieder und vor allem der Kinder auf soziale Unterstützung zumindest für den allernötigsten Lebensunterhalt und die Miete?

| 26.6.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater und meine Mutter sind beide Empfänger von ALG II. ... Laut Sozialgestzbuch wäre diese Erbschaft Einkommen und muss vollständig bzw teilweise (lt. ... Wäre dann die Erbschaft meines Vaters immer noch Einkommen, das zum Wegfall des Anspruchs auf ALG II meiner Mutter führt.

| 26.1.2009
Vorigen Monat verstarb Ihre Mutter und hinterlies ein Haus. ... Nun meine Fragen: Was passiert, wenn meine Mutter später einmal Grundsicherung beantragen muss. ... b) Kann ich zu Zahlungen in Höhe der Erbschaft gezwungen werde (wenn ich weniger wie 100 TEURO verdiene= c) kann das Sozialamt die Grundsicherung verweigern bzw. mindern?

| 10.2.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Muss ich diese Erbschaft dem Jugendamt mitteilen? ... Das würde meine monatlichen Zahlungen an die Jugendhilfe auf Dauer soweit erhöhen, dass diese Erbschaft dann damit verloren wäre.

| 15.10.2013
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Zum Vermögen meiner Eltern zählt ein selbstbewohntes Eigenheim. ... Nun zeichnet sich eine dauerhafte pflegebedürftigkeit meiner Mutter ab, ein dauerhafter Pflegeheimaufenthalt ist nicht auszuschliessen.
15.12.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, ich habe die Hälfte der Wohnung meiner Mutter geerbt.
19.5.2014
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Sehr geehrte Damen und Herren, ALG II im Rahmen einer Erbschaft. ... Es gibt eine Erbengemeinschaft von drei Erben, eine Mutter 50% und zwei Kinder jeweils 25%. ... Der Erbanspruch eines Kindes beträgt 15 tEuro am Barvermögen, sowie 12.5 % Anteil an der Wohnung der Mutter.
22.7.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Ich habe also sozusagen auch einen Teil meiner Erbschaft auf diesem Konto, was auf den Namen meiner Mutter läuft, aktueller Kontostand 20.660 €. ... Ich haben in Erwägung gezogen, die 831 Euro von dem Konto zahlen, und dann das Konto aufzuführen mit einem Bestand unter 20.000 €.Muss meine Mutter dann monatlich davon die 46 € zahlen? ... Erbschaft gehört?
11.7.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Das neuere Haus (Wert ca. 150.000€) bewohnt weiterhin meine Mutter(85). ... Dafür zahlen wir eine geringe Miete an meine Mutter. ... Ab wann gilt die Erbschaft für das Jobcenter, bzw. ab wann müsste ich denn den Pflichtteil tatsächlich geltend machen?

| 27.9.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Hallo, mein Großvater ist verstorben und jetzt bekommt meine Mutter seine Wohnung. ... Meine Mutter bezieht Erwerbsminderungrente und mein Vater bekommt ab 1 Dezember seine Rente.Die Wohnung hat 90m2 und zählt als Vermögen.Meine Mutter würde beim Renteneintritt meines Vaters keine Unterstützung(Rente) mehr bekommen. ... Würde meine Mutter weiterhin Unterstützung bekommen,nachdem Sie die Wohnung verschenkt.Und wie?

| 8.6.2015
Ehe nach dem Tod des Vaters der Mutter meiner Tochter als Enkel aus 1. Ehe bekam, da ihre Mutter bereits vor vielen Jahren verstorben ist, am 14.01.2015 eine Zahlung eines Erbanteils von Seiten der Hinterbliebenen aus 2. ... Bei dem regelmäßigen Vorstellungstermin mit ihrer Sachbearbeiterin am 03.03. war der Sachbearbeiterin dieser Sachverhalt betreffend der Erbschaft und der Einstellung der Leistungen nach über einem Monat jedoch nicht bekannt.

| 13.5.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nach dem dem Tod meiner MUTTER erhielt ich ein Erbe von 72.000. ... Außerdem kam ich nach einem Rechtsstreit ums Erbe; das Geld nicht sofort, sondern ca. 1 Jahr später, trotzdem wird das Geld zum Todeszeitpunkt meiner Mutter zurückgefordert?
13.5.2014
Meine Mutter hat eine Pflegestufe und wird nun von mir und einem Sozialdienst in der neuen Wohnung gepflegt. ... Mir ist allerdings nicht klar, ob ich dies ohne Zahlung an meine Mutter durchführen sollte, also ohne das Wohnrecht zu kapitalisieren. ... Diese Formel wird ja bei der Berechnung der Steuer im Rahmen einer Erbschaft oder einer Schenkung bei einem lebenslangen Nutzungsrecht angewandt.

| 14.4.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Peter hat eine verwitwete Mutter Gerda, sie lebt in Düsseldorf. Mutter Gerda ist zu 100 % blind und lebt von einem Renten- und Pensionseinkommen in Höhe von 3600 €. ... Wie hoch sind folgende Freigrenzen: a) Freigrenze der Mutter (im Jahreseinkommen und im Vermögen) b) Freigrenze des Ehemanns Peter (Vermögen (zu erwartende Erbschaft), Einkommen (bestehend aus Rente und etwaigen Zusatzeinkünften), d) Freigrenzen der Kinder von Ehemann Peter, e) Freigrenzen der Brüder, falls diese überhaupt herangezogen werden sollten Vielen Dank für Ihren juristischen Rat,
18.5.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sehr geehrte Anwälte, meine Mutter ist vor 2 Jahren verstorben. ... Sie lebt mit Einverständnis der Betreuerin von der Erbschaft und hat wohl deswegen keinen Anspruch auf ALG 2. Deshalb meine Frage: zählt der Erlös aus dem Verkauf als Einkommen?

| 21.8.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Der Ehemann überwies im Okt. 2008 12000,-- Euro an meine Mutter. ... Bis heute wurde keine weitere Zahlung an meine Mutter vorgenommen. ... Ich habe aber den Eindruck für meine Mutter kämpfen zu müssen.

| 17.10.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hallo, meine Mutter kam vor ca.3 Jahren in ein Pflegeheim. bis jetzt wurden ihre gesamten Ersparnisse als Zusatzzahlungen verbraucht.

| 28.9.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich beziehe Hartz VI, da ich seit Jahren meine behinderte Mutter ( Pflegestufe III) versorgt habe. Nun ist meine Mutter gestorben und hat mir ihr Einfamilienhaus vererbt, in dem ich selbst seit 20 Jahren wohne. ... Zahlt das Amt mir die Zinsbelastung statt der Miete vorher oder wird etwa das Haus als Vermögen angerechnet und ich bekomme gar nichts mehr?
12