Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

273 Ergebnisse für „krankenversicherung höhe“

Filter Sozialrecht

| 7.2.2009
von Rechtsanwalt Nikolaos Penteridis
Wie verhält es sich mit der privaten Krankenversicherung. ... Muss die ARGE meine Beiträge in voller Höhe ansetzen? ... Kann mich die ARGE dazu verdonnern in die gesetzliche Krankenversicherung zu wandern?

| 2.1.2008
Damit hat unsere Krankenversicherung ihre Beitragseinstufung als hauptberuflich Selbstständige für mich begründet. Meine Frage: Besteht eine rechtliche Möglichkeit, gegen diese Beitragseinstufung und die dadurch verursachte unverhältnismäßig hohe finanzielle Belastung zu klagen oder lässt das SGB keinen Auslegungsspielraum?

| 10.5.2006
von Rechtsanwältin Iris Sümenicht
Sehr geehrte Damen und Herren, ich streite mich mit der Krankenversicherung um die Bemessung meines Beitragssatzes. Ich bin als Freiberufler in einer öffentliche rechtlichen Krankenversicherung freiwillig familienversichert.

| 12.8.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Der 2008 Gewinn war um einiges höher als der von 2009.
3.10.2005
Zur Zeit bin ich arbeitslos (seit 01.10.2005) und in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. ... Meine Frage: - Könnte ich nach zwei Jahren in der privaten Krankenversicherung wieder in die gesetzliche Krankenversicherung zurück, falls ich zum 1.2.2006 in die private Krankenversicherung wechseln würde? - Gibt es eine "ruhende Mitgliedschaft" in der gesetzlichen Krankenversicherung für diesen Fall?

| 31.8.2016
. - Ab diesem Punkt fing es dann mit den fehlenden Beitragszahlungen an, dies war dann anscheinend die letzte Benachrichtigung: "Sie haben die Sozialversicherungsbeiträge in Höhe von 3.597,99€ für den Zeitraum 13.03.2016 - 31.07.2016 trotz Mahnung noch nicht gezahlt.
28.4.2007
Sind Einmalzahlungen, die ich von meinem Arbeitgeber erhalte, sozialversicherungspflichtig(müsste ich für dieses Einkommen Krankenversicherungsbeiträge usw. zahlen oder die Einkünfte melden)? Es handelt sich um Gewinnbeteiligung, Weihnachtsgeld, Unternehmensbonus usw. in Höhe von voraussichtlich etwa €3,000 für das Jahr 2007.
17.10.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich bin 30 Jahre und (noch) Mitglied in der studentischen Krankenversicherung. ... Nun habe ich ein Schreiben erhalten, in dem heißt es: ... im Rahmen einer Einzelfallentscheidung endet Ihre Mitgliedschaft in der studentischen Krankenversicherung zum 31.10.2006. ... ... Meine Frage lautet nun: Habe ich tatsächlich doch einen Anspruch auf Verlängerung der Mitgliedschaft in der studentischen Krankenversicherung?
16.1.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Heute teilt uns die AOK Hessen mit, dass die Zahlung des Krankengeldes und noch viel schlimmer, die Beendigung der Krankenversicherung zum April bevorsteht.
3.1.2017
Der Mann steht weiterhin dem Jobcenter zur Verfügung. wird auch seine - dringend notwendige- Krankenversicherung vom Jobcenter weiter bezahlt?

| 15.10.2012
Private deutsche Krankenversicherungen lehnen meine Mitgliedschaftsanträge leider ab und aufgrund meiner o.g. ... 2.)Muß die ausländische Erwerbstätigkeit angegeben werden bzw. kann es Komplikationen aufgrund meiner Krankenversicherungsmitgliedschaft im Ausland geben? ... Das Ziel ist ausschließlich die Erlangung der Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung zwecks Kostenübernahme.
6.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Dame hat eine private Krankenversicherung in Höhe von 432,00 Euro. ... Bei gesetzlich Versicherten einen Zuschuss in Höhe von Bruttolohn mal 7,3%. ... Die Dame bekommt aber von Ihrem Arbeitgeber nur einen Zuschuss in Höhe von 820 Euro mal 7,3% = 59,86 Euro.
18.1.2008
Meine Frau und die Kinder sind zur Zeit noch in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die gesetzliche Krankenversicherung hat nun aktuell (und ausgestellt auf den Namen unseres 19 jährigen Sohnes) meiner Frau einen Fragebogen zur Überprüfung der Versicherungsschutzes zugesandt und möchte auch Angaben (ob privat oder gesetzl. krankenversichert, Einkommen, seit wann verheiratet etc.)zu meiner Person haben.

| 24.3.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Es wurden von der AOK folgende Berechnungen angestellt: monatliche Einnahmen: 35685,13 Euro/12 = 2973,76 Euro Krankenversicherung: 14,9% = 443,09 Euro Pflegeversicherung: 2,6% = 77,32 Euro insgesamt beträgt also der Beitrag 520,41 Euro pro Manat.
27.1.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Nachzahlung (in welcher Höhe) Strafe, strafbare Handlung etc.?
16.11.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Was bringt mir am meisten Vorteil (vom Geld her), im Ansicht von Summe von allen Beiträgen „Krankenversicherung+ Arbeitsloseversicherung+ Rentenversicherung " usw.???
10.2.2020
von Rechtsanwältin Victoria Meixner
Seit mehreren Jahren bin ich als Angestellte in der privaten Krankenversicherung. ... Die private Krankenversicherung wurde hierbei weder vom Versicherer der betriebl. ... Altersvorsorge seit Abschluss korrekt aus und mir wurden weiterhin die Arbeitgeberbeiträge zur privaten Krankenversicherung und zur Pflegeversicherung in gleicher Höhe wie zuvor gezahlt.
5.9.2019
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Mit Ausscheiden aus dem Arbeitsleben wurde die private KV gekündigt, so dass er in der BRD ohne Krankenversicherung war. ... Da aber seit 2009 in der BRD eine Krankenversicherungspflicht besteht, müsste er die Beiträge seit 2009 zurückzahlen. Da er das nicht kann, besteht wohl ein Verhandlungsspielraum mit der letzten privaten KV über die Höhe der nachzuzahlenden Beiträge.
123·5·10·14