Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.630
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

73 Ergebnisse für „krankenversicherung familienversicherung“

Filter Sozialrecht
27.4.2006
10812 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, Einem Mitglied meiner Familie wurde im August 2005 die Krankenversicherung (IKK M-V) gekündigt, weil er zahlungsunfähig war. ... Nun stellte seine Frau am 26.4.2006 einen Antrag auf Familienversicherung, dem auch positiv entsprochen wurde. ... Anmerkung: Der Antrag auf Aufnahme in die Familienversicherung wurde am 26.4.2006 gestellt, aber mit der Bitte, die Aufnahme rückwirkend zum 8.3.2006 zu gestatten.
28.5.2010
12507 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Da sie weiterhin im Hause des Ex-Mannes wohnte, hatte er seinen Angaben zu Folge mit der Krankenversicherung gesprochen und diese einer weiteren Versicherung (neben dem gemeinsamen Sohn) im Zuge der Familienversicherung zugestimmt. ... Inhalt: Ende Familienversicherung 27.02.2009 Konkret wurde mit Hinweis auf das rechtskräftige Scheidungsurteil rückwirkend zum 27.02.2009 gekündigt.
21.6.2012
1331 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Im Juli 2011 wurde sie geschieden bzw. vom Ex-Mann bei der Familienversicherung abgemeldet.
12.12.2006
9499 Aufrufe
Gesetzliche Regelung: Im Sozialgesetzbuch Fünftes Buch, Gesetzliche Krankenversicherung heißt es unter § 10 Familienversicherung, Absatz (3): "Kinder sind nicht versichert, wenn der mit den Kindern verwandte Ehegatte oder Lebenspartner des Mitglieds nicht Mitglied einer Krankenkasse ist und sein Gesamteinkommen regelmäßig im Monat ein Zwölftel der Jahresarbeitsentgeltgrenze übersteigt und regelmäßig höher als das Gesamteinkommen des Mitglieds ist; bei Renten wird der Zahlbetrag berücksichtigt." ... Kurz gesagt, es stellt sich die Frage, ob ich in 2006 über oder unter der Versicherungspflichtgrenze liege bzw. inwieweit bei meinen Kindern in 2006 eine Familienversicherung vorliegt oder nicht? ... Sofern KEINE Familienversicherung vorliegt: Ab wann kann die gesetzliche Krankenversicherung dann auch rückwirkend Beiträge von mir einfordern?
25.10.2005
5034 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Kah
Nur leider stellt sich mir ein Problem bzgl. der KRANKENVERSICHERUNG, was mir beim zusammenstellen der einschreibungsunterlagen auffiel. ... Da die Unis bzgl. der Krankenversicherung ganz pedantisch sind(und wohl auch müssen), mach ich mir Sorgen ob mir Ungemach drohen könnte. ... Prinzipielle Entscheidungen zur Krankenversicherung haben ja gültigkeit bis zum Ende der Studienzeit.
1.12.2014
431 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich komme derzeit für fast alles auf, auch für die Krankenversicherung meiner Partnerin und deren Tochter.

| 21.6.2006
6134 Aufrufe
Den Krankenkassenfreibetrag für die Familienversicherung habe ich wohl auf jeden Fall überschritten. ... Da ich Student war hätte ich wohl die studentische Krankenversicherung in Anspruch genommen. ... Oder wird die Krankenkasse die Familienversicherung für diesen Zeitraum einfach rückwirkend kündigen, sodass ich überhaupt nicht nachzahlen muss (ich war 2005 nie krank oder beim Arzt) ?
1.10.2016
263 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Es müsste doch ein Recht auf Familienversicherung auch für uns in diesem Fall geben, da der Anteil der Krankenversicherung am Familieneinkommen ja nun beinahe 25 -30 % beträgt.

| 17.9.2012
962 Aufrufe
Krankenversicherung, und meine Frau u. ... Tochter die Mitgliedschaft in der Familienversicherung gekündigt, weil die Einkunftsgrenze für die beitragsfreie Familienversicherung überschritten ist.

| 17.7.2010
1491 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Um vor der Entbindung zurueckzukehren musste rechtzeitig eine deutsche Krankenversicherung bestehen. ... Wenn das Kind im Ausland geboren wird und wir danach Deutschalnd ziehen, kann meine Frau (und das Kind) dann in die Familienversicherung aufgenommen werden? ... Sollte eine Aufnahme in die Familienversicherung vorerst nicht moeglich sein (§ 10 Abs. 1 S. 4 SGB V), hilft es dann, wenn meine Frau nach Ende des Mutterschutzes kurzzeitig sozialversicherungspflichtig beschaeftigt waere, um dann nach einer eventuellen Aufgabe der Beschaeftigung durch mich familienversichert zu sein?
25.9.2009
6122 Aufrufe
Guten Tag, ich habe folgendes Problem mit unserer Familienversicherung. ... Als wir zur TK wechselten wurde mir telefonisch zugesichert, dass man meine Söhne über eine Familienversicherung bei mir mitversichern könne. ... Die TK stellte daraufhin fest, dass mein Ex-Mann zu viel Geld für eine Familienversicherung verdient hat.

| 8.4.2008
10277 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Wegen meiner unfallbedingten Erwerbsunfähigkeit bin ich daher über meine Frau im Rahmen der Familienversicherung gesetzlich krankenversichert. ... Frage: Handelt es sich bei den Versicherungsleistungen meines privaten Unfallversicherers (Kapitalabfindung und Rente)um Einkommen im Rechtssinne, bzw. wird diese bei der krankenversicherungs- respektive steuerrechtlichen Einkommensanrechnung mitberücksichtigt? Muss ich um den Fortbestand der Familienversicherung fürchten?

| 2.1.2008
11733 Aufrufe
Als Selbstständige - Kursleiterin in Integrationskursen - lag mein Jahreseinkommen aus meinem "Gewerbebetrieb" in 2006 bei ca. 6.600 Euro, also über der Grenze von 4.200 Euro für die Familienversicherung. ... Damit hat unsere Krankenversicherung ihre Beitragseinstufung als hauptberuflich Selbstständige für mich begründet.

| 7.9.2010
8626 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Da ich hier gesetzlich bei der Techniker Krankenkasse krankenversichert, habe ich ebenfalls meine Tochter im Zuge der Familienversicherung mitversichert, dies wurde von der Kasse anstandslos bewilligt.
31.10.2005
8775 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wir haben 2 Kinder, die bisher in der Familienversicherung meiner Frau, die vollzeit berufstätig ist, krankenversichert sind.

| 22.4.2010
6283 Aufrufe
Die GKV meines Mannes lehnt meine Aufnahme in die Familienversicherung ab. 1) Welche Wege gibt es in die GKV zurück zu kommen ? 2) Wenn es einen Weg zurück in die GKV gibt, kann ich dann in die Familienversicherung meines Ehemanns aufgenommen werden ?

| 13.11.2013
2339 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Guten Tag, es geht um die Familienversicherung unseres Kindes. ... Die GKV hat nun erstmals seit der Hochzeit die Familienversicherung überprüft und will nun, dass wir rückwirkend die Beiträge zahlen. Leider war uns nicht bewusst, dass die Familienversicherung ab der Heirat bei den o.g.
123·4