Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

9 Ergebnisse für „krankenkasse zahl ehefrau familienversicherung“

Filter Sozialrecht

| 14.10.2009
Juristisch gesehen sind es natürlich meine Einkünfte und sie sind auch immer im Steuerbescheid als "Einkünfte KV Ehefrau" erschienen. ... Ungefähr zeitgleich kam ein Fragebogen der KK zur Familienversicherung. ... Natürlich bin ich auch bereit, Nachforderungen für die vergangenen Jahre zu zahlen, möchte diese aber nach Möglichkeit so gering wie möglich halten.
29.10.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Wenn ich dieses Angebot annehme, kann ich mich dann bei meiner Ehefrau familienversichern lassen (verschiedene Krankenkassen)? Ist die gesetzliche Krankenkasse meiner Ehefrau verpflichtet mich in die Familienversicherung aufzunehmen? Kann ich den 450€ Job annehmen, obwohl ich die BU-Rente beziehe bzw. wie viel kann ich hinzuverdienen ohne Versicherungsbeiträge zahlen zu müssen?
28.7.2014
Seitdem haben wir nichts mehr von der Techniker Krankenkasse gehört. ... Dabei wird sich auf den Bescheid der Techniker Krankenkasse vom 16.07.2010 berufen. ... C) Sind wir verpflichtet, der Techniker Krankenkasse und dem Hauptzollamt unsere neue Adresse mitzuteilen?
12.12.2006
Versicherten-Situation: Seit 2000 bin ich voll privat krankenversichert, meine Ehefrau ist gesetzlich versichert. Da mein Einkommen bislang unterhalb der Versicherungspflichtgrenze lag, sind meine Kinder mit meiner Ehefrau familienversichert. ... Gesetzliche Regelung: Im Sozialgesetzbuch Fünftes Buch, Gesetzliche Krankenversicherung heißt es unter § 10 Familienversicherung, Absatz (3): "Kinder sind nicht versichert, wenn der mit den Kindern verwandte Ehegatte oder Lebenspartner des Mitglieds nicht Mitglied einer Krankenkasse ist und sein Gesamteinkommen regelmäßig im Monat ein Zwölftel der Jahresarbeitsentgeltgrenze übersteigt und regelmäßig höher als das Gesamteinkommen des Mitglieds ist; bei Renten wird der Zahlbetrag berücksichtigt."
18.1.2008
Guten Tag, wir sind eine 4 köpfige Familie, wobei wir einen gemeinsamen Sohn (5 Jahre) haben. Unser zweiter Sohn ist 19 Jahre alt und aus erster Ehe meiner Frau. Meine Frau und ich sind verheiratet und ich bin privat krankenversichert.

| 29.6.2009
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Die Krankenkasse haben wir über den Vorfall informiert. ... Mit welcher Begründung können wir es schaffen, dass sich die AA und die Krankenkasse nicht gegenseitig ihre Verantwortung abschieben können und wir die Leidtragenden sind? Wer muß zahlen und versichern und mit welcher gestzlichen Grundlagen kann man das verdeutlichen?
4.4.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Wer zahlte in der Zeit vom 15.07.2011 bis zum 29.07.2012, meinen Beitrag für meine Krankenversicherung bei meiner Krankenkasse GEK ein. ... Das Arbeitsamt habe ich bereits zwei mal in schriftlicher Form daraufhin angeschrieben, nun bekam ich einen kurzen Telerückanruf darauf hin..das Arbeitsamt übernimmt für die Zeit nicht die Krankenkassenbeiträge, das müssen sie nicht und tun sie nicht, da ich kein Leistungsempfänger mehr war, ich solle es selber zahlen für diese Zeit. Ich zahle das nicht ein, man hat mir das zugewiesen, ich nahm daran tei, es kam sogar zu einem Arbeitsverhältnis und nun soll ich für diese Maßnahme meine Krankenversicherung alleine zahlen.
1