Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

196 Ergebnisse für „krankenkasse privat“

Filter Sozialrecht
18.9.2006
2021 Aufrufe
(Krankenkasse will Name der privaten Versicherung, deren Leistungen etc. wissen, und bei wem die Maßnahme stattfindet). Die private Versicherung und die Krankenkasse weiß, daß ursprünglich BG-Fall). Darf die Krankenkasse Krankengeld versagen, wenn privater Reha-Aufenthalt?
31.10.2005
8825 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich habe mich vor ca. 1 1/2 Jahren privat krankenversichert. Bei einer aktuellen Fragebogenaktion der Krankenkasse meiner Frau (TK) hat diese angegeben, dass ich, ihres Wissens nach, privat versichert sei. Nun möchte die Krankenkasse meine Kinder rauswerfen, sodass ich sie privat bzw. beitragpflichtig versichern müsste.
18.6.2008
3073 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir ein unverbindliches Preisangebot zur Beantwortung folgender Frage: Ich war bis 31.05.08 als Hausfrau (ohne Anstellung und ohne Registrierung beim Arbeitsamt) in der privaten Krankenkasse (seit über 5Jahren) bei meinem Mann mitversichert. ... Heute nun teill mir die Krankenkasse mit, dass ich lediglich pflegeversichert wäre, jedoch keine Krankenversicherung erhalten würde. ... Krankenkasse abgelehnt werden kann.
4.9.2010
1351 Aufrufe
Da er Privatversicherter ist, bleibt die Höhe seines Beitrages zur Privaten Krankenkasse unverändert. ... Arbeitgeber zahlt nur noch ca. 1/4 des Beitrages zur Privaten Krankenkasse, da diese den Beitrag während der Ateilz.phase nicht senkt, im Gegensatz zur ges. ... Arbeitgeber die Hälfte des Beitrages der Privaten Krankenkasse an den Arbeitnehmer zahlen?
18.11.2012
813 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Meine Frau ist bei der Techniker Krankenkasse gesetzlich krankenversichert. ... Ich habe mittlerweile die Verdienstgrenze überschritten und wir wurden nun von der Techniker Krankenkasse aufgefordet unsere Tochter rückwirkend zum 1.1.2011 als Vollmitglied anzumelden. Die Techniker Krankenkasse fordert nun Beiträge in Höhe von über 3000 Euro nach.
5.10.2009
1849 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Im folgende eine kurze Beschreibung der Situation: Momentan bin ich ungewollt Mitglied in zwei Krankenkassen, einer privaten und einer gesetzlichen. ... Im Mai hat die gesetzliche Krankenkasse aber weiterhin ihren Beitrag abgebucht, was nach Nachfrage mit der fehlende Mitgliedsschaftbescheinigung der privaten zusammenhinge. ... Versicherungsmonat) durch die private Krankenkasse rechtens, obwohl ich durch die fehlende Bescheinigung der privaten Mitgliedschaft noch weiterhin als aktives Mitglied bei der gesetzlichen geführt wurde und beitragspflichtig war?

| 29.8.2014
3366 Aufrufe
Darüber hinaus sind die Kinder zu 20% privat (voll-)versichert. ... Anfang 08/2014 kam die Antowrt der Krankenkasse. ... Eine private Rechtsschutzversicherung ist vorhanden.
22.12.2009
1835 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Hallo, ich bin seit 2001 privat versichert. Anfang des Jahres lag ich bis März über der Bemessungsgrundlage, wurde dann arbeitslos und bekam auch von der gesetzlichen krankenkasse eine Befreiung. ... Was kann ich tun, damit ich privat versichert bleiben kann?
2.11.2009
1223 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine zukünftige Frau ist erwerbstätig und gesetzlich krankenversichert.Ich bin privatversichert.Mein Einkommen ist deutlich höher als das meiner zukünftigen Frau. Wenn ich mit meiner zukünftigen Frau eine Famillie gründe und meine Frau weiter arbeitet können dann unsere gemeinsamen Kinder bei meiner Frau in der gesetzlichen Krankenkasse mitversichert werden.Ist es auch möglich meine Kinder aus erster Ehe bei meiner zukünftgen Frau in deren gesetzlichen Krankenkasse mitzuversichern.Dies begründet sich darin,daß meine Ex-Frau wieder heiratet und bei ihrem Mann in dessen gestzlicher Krankenkasse famillienversichert sein wird,zumal diese mittlerweile auch ein gemeinsames Kind haben.Ich müsste meine Kinder sonst bei mir privat versichern, da ich unterhaltspflichtig bin und mehr verdiene als der Mann meiner Ex-Frau.

| 8.4.2008
10331 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Wegen dauerhafter Invalidität habe ich nunmehr auch von meiner privaten Unfallversicherung eine Entschädigung zzgl. einer lebenslang gewährten Unfallrente erhalten. Frage: Handelt es sich bei den Versicherungsleistungen meines privaten Unfallversicherers (Kapitalabfindung und Rente)um Einkommen im Rechtssinne, bzw. wird diese bei der krankenversicherungs- respektive steuerrechtlichen Einkommensanrechnung mitberücksichtigt?
31.7.2015
503 Aufrufe
Guten Tag, ich wurde im Februar 2015 aus der Familienversicherung entlassen da durch unseren Steuerbescheid mein Einkommen aus Mieteinnahmen 15.-€ zu hoch war. Ich habe bis heute 31.07.2015 keine Beiträge geleistet da ich auf der suche nach einer passenden KK war. Da das Angebot meiner damaligen Kasse am günstigsten ist, habe ich mich entschlossen, dort Freiwilliges Mitglied ab 01.08.2015 zu werden.
18.1.2008
4794 Aufrufe
Meine Frau und ich sind verheiratet und ich bin privat krankenversichert. ... Die gesetzliche Krankenversicherung hat nun aktuell (und ausgestellt auf den Namen unseres 19 jährigen Sohnes) meiner Frau einen Fragebogen zur Überprüfung der Versicherungsschutzes zugesandt und möchte auch Angaben (ob privat oder gesetzl. krankenversichert, Einkommen, seit wann verheiratet etc.)zu meiner Person haben.
8.7.2010
2427 Aufrufe
Ich bin seit mehr als 5 Jahren Mitglied in einer privaten PKV. ... (oder kann ich trotz dieser Verzichtserklärung wieder in die gesetzliche Krankenkasse zurück, z.B. bei Arbeitslosigkeit,...)
25.2.2015
744 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Er ist über 55 Jahre und hat keine Vor - Versicherungen bisher in der gesetzlichen Krankenkasse , weder in Deutschland noch in Polen . Ist der polnische Arbeiter von der Krankenversicherung in Deutschland befreit , kann er sich ggf. in Polen selber ( privat ) Krankenversichern ? Muss er sich in Deutschland privat oder freiwillig gesetzlich Krankenversichern ?
5.8.2009
2830 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Während meines Studiums war ich bei einer gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichtert. ... Der gleiche Rechtsanwalt teilt nun nach Rücksprache mit mir der Krankenkasse mit, dass ich zu einer Teilzahlung bereit bin, unter der Premisse später Schadensersatz gegen die Krankenkasse per Klage einzufordern. ... Zeitgleich erfahre ich, dass die Krankenkasse nun am 27.07 einen Insolvenzantrag gegen mich gestellt hat.
11.6.2010
1512 Aufrufe
Guten Tag, bin männlich und bin privat krankenversichert.Zur Zeit befinde ich mich aus gesundheitl.Gründen an der Nordsee, seit 2 Jahren Streptkokken B--Hausarzt krankgeschrieben und mir dieses Heilklima für Immunsystem verordnet.Weitere Krankschreibung vorort durch Internisten des Krankenhauses v.15.05.-22.06.2010 Krankenkasse lehnt Zahlung von Krankentagegeld ab.Begründung: keine Leistungspflicht bei Arbeitsunfähigkeit besteht, wenn sich die versicherte Person nicht an ihrem Wohnort in Deutschland aufhält. ... Es geht darum, ob die Krankenkasse sich so desinteressiert hinter Paragrafen verstecken darf, ohne finanzielle Hilfe.
25.10.2005
5082 Aufrufe
Ich mach mir dahingehend Sorgen, dass wenn ich mich jeztt einschreibe, die Uni bei meiner Krankenkasse direkt nachfragt und diese dann ja wohl noch nicht, meine Selbstversicherung zur Familienversicherung umgewandelt hat.
14.6.2005
4936 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Sie ist privat versichert (Continetale Versicherung) und hat eine KTG-Versicherung, die derzeit nach 26 Wochen einspringt (26 Wochen Gehaltsfortzahlung bei Krankheit gemäß BAT). ... Meine Frage: Muss die private KTG-Versicherung einverstanden sein, wenn meine Frau eine Tarifanpassung ab Juli 2005 bzw. ab Januar 2006 wünscht (Tarifanpassung: Zahlung nach 6 Wochen; Reduzierung KTG auf z.B. 100 € pro Tag)? Ich habe gehört/gelesen, dass bei Kurzarbeitergeld und Arbeitslosigkeit grundsätzlich kein KTG über die private KTG-Versicherung vereinbart werden kann!?
123·5·10