Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

31 Ergebnisse für „krankengeld krankenkasse kosten arbeitslosigkeit“

Filter Sozialrecht

| 3.4.2014
von Rechtsanwalt René Piper
Da ich aber seit Juni 2013 ALG I beziehe, wird mir ab 19.1.14 (sechs Wochenfrist abgelaufen) "Krankengeld" in „ALG I Höhe" gezahlt. Nach dem Vergleich nun bin ich ja Krank in die Arbeitslosigkeit gegangen und hätte im Normalfall volles Krankengeld erhalten und hätte mich erst nach Genesung Arbeitslosmelden müssen. ... Muss mir die KK Rückwirkend ab 01.01.2014 volles Krankengeld bezahlen und meine Arbeitslosentage werden gestrichen, so als währe ich nicht arbeitslos gemeldet??

| 8.2.2014
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Lebensgefährte befindet sich seit Ende August 2013 in der laufenden Krankengeldzahlung. ... Nun meine Frage: Wenn die Rentenversicherung nun - wovon auszugehen ist - jeglichen Anspruch ablehnt, müsste zwingend sofort ein Antrag auf ALG 1 gestellt werden, oder liefe dann zunächst die 78-Wochen-Frist für Krankengeld weiter?
10.1.2015
Weil mein Arbeitgeber in der passiven Phase meiner Altersteilzeit ohne mein Wissen und ohne mich darauf aufmerksam zu machen nur den verminderten Beitrag in der KV gezahlt hat, erhalte ich kein Krankengeld.
13.8.2015
Krankengeld (chronische Erkrankung). ... Mit dem 08.08. habe ich die Familienmitversicherung über meinen Mann bei der Krankenkasse beantragt. ... Nun meine Fragen: bezüglich Arbeitslosigkeit: Wann muss ich mich arbeitslos melden?
22.3.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Bis 31.12.2003 Krankengeld wegen re. ... Die gesamten Unterlagen habe ich in Kopie im Dez. 2007 an die krankenkasse versandt zur Kenntnis. ... Die Krankenkasse verweigert mir den Anspruch auf K krankengeld, da ich am 28.12.07 krankgeschrieben wurde, da war noch kein arbeitsverhältnis zustande gekommen!

| 7.4.2014
von Rechtsanwalt René Piper
. - vom 12.06.2012 bis 11.11.2012 ALG I erhalten (fiktive Berechnung Akademiker, inklusive 6 Wochen Fortzahlung bei Krankheit), Restanspruch 30 Tage - vom 12.11.2012 bis 15.10.2013 Krankengeld erhalten (in gleicher Höhe wie das ALG I) - vom 16.10.2013 bis 15.04.2014 Reha-Maßnahme (Teilhabe am Arbeitsleben), Übergangsgeld erhalten (fiktiv berechnet) von der Agentur der Arbeit, Maßnahme wird regulär beendet. ... Wird das Übergangsgeld auf meine Zeit, in der ich Anspruch auf Krankengeld habe mit eingerechnet? ... Wie wird in dem Fall das Krankengeld berechnet?

| 6.7.2005
Nunmehr bin ich während der ersten vier Wochen arbeitsunfähig geworden und muss laut Aussage des Arbeitgebers Krankengeld von der Krankenkasse bekommen. ... Meine Frage: Wie berechnet sich das Krankengeld?
26.4.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Mann ist seit mehr als 6 Monaten (Juli 2015) krank und erhielt bisher Krankengeld, ein Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben wurde bereits bei dem Rententräger gestellt und auch vor einer Woche genehmigt. Durch eine fehlerhafte Abgabe einer Krankengeldbescheinigung wurde ihm nun der Bezug von Krankengeld durch die Krankenversicherung versagt. ... Daraufhin teilte ihm die Krankenversicherung mit, dass er seinen Anspruch auf Krankengeld versagt hätte, da er ja scheinbar ab dem 01.04.2016 wieder arbeitsfähig war und er sich nun arbeitslos melden müsse oder freiwillig versichern.

| 2.4.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich bin seit etwa 6 Jahren selbstständig, freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse versichert und habe den Wahltarif mit Krankengeldanspruch ab dem 43. ... Tag der Arbeitsunfähigkeit Krankengeld der GKK und Zusatzkrankentagegeld aus einer dafür abgeschlossenen Versicherung erhalten. ... Meine Hauptfrage ist nun zum Einen, ob mir Arbeitslosengeld nach dem Bezug von 6 bis 8 Monaten Krankengeld tatsächlich noch zusteht und wenn, ob es mir für den gesamten Zeitraum von 12 Monaten zustehen und gezahlt werden würde (entsprechende Bemühungen vorausgesetzt). des weiteren stellt sich mir die Frage, ob im Falle eines Falles das ALG I nach den Pauschalen für Selbstständige berechnet würde oder das zuvor bezogene Krankengeld einen Einfluss darauf hat.
18.7.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Seit dieser Zeit bin ich krankgeschrieben und beziehe Krankengeld. ... Wer zahlt mein Krankengeld zukünftig ab Ende Zeitvertrag am 30.07.06 und bleibt dies in der Höhe wie bisher?

| 18.3.2019
von Rechtsanwältin Dr. Stefanie Kremer
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin aktuell krank geschrieben aufgrund einer depressiven Epsode und beziehe seit kurzem Krankengeld. ... Nun meine Frage: 1. darf ich trotz Bezuges des Krankengeldes einen Umzug planen? 2. wenn ich zum Zeitpunkt des Umzuges weiterhin arbeitsunfähig bin, erhalte ich dann weiterhin das Krankengeld?
3.7.2014
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Zu meiner derzeitigen Situation: Seit Anfang 2012 war ich wegen wohl „derselben Krankheit" immer wieder arbeitsunfähig, sodass mir meine Krankenkasse nun schriftlich eröffnet hat, dass mein Anspruch auf Krankengeld demnächst endet; sprich, ich werde ausgesteuert. Ich bin aktuell weiterhin arbeitsunfähig und beziehe Krankengeld. ... Ich habe deshalb tiefgreifender recherchiert und stelle für mich fest, dass die Voraussetzungen der „Arbeitslosigkeit" bzw.
11.5.2014
Mit Schreiben vom 05.05.2014, eingegangen am 08.05.2014, teilt mir die Krankenkasse das Ende meines Krankengeldbezuges für den 06.07.2014( Nach meiner Berechnung ist das Ende der 27.06.2014, da vom 09.02.2013 an Krankengeld(Lohnfortzahlung war davor) geflossen ist.) mit und, dass ich mich mit diesem Schreiben unverzüglich bei der Arbeitsagentur melden soll, um Nachteile zu vermeiden. ... Muss ich mich bei der Agentur für Arbeit auf Grund des Krankenkassenschreibens melden, obwohl ich die vage Nahtlosigkeitslösung nicht will? ... Reicht es , wenn ich mich kurz vor Ende des Krankengeldbezuges nach dem vom Arzt empfohlenen Aufhebungsvertrag bei der Arbeitsagentur arbeitslos melde?

| 30.3.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine Frage an Sie ist sehr „konkret“: Wie berechnet sich die Höhe des Krankgeldes, wenn ich höchstwahrscheinlich auch dann-also bei Eintritt der Arbeitslosigkeit- noch arbeitsunfähig geschrieben bin? ... Kurz gefragt, wird bei der Berechnung der Höhe meines Krankgeldes, nach Eintritt der Arbeitslosigkeit, als BemessungENTGELT mein „letztes“ Vollzeitbrutto herangezogen?

| 30.5.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Noch vor Eintritt der Arbeitslosigkeit wurde ich langfristig krank (seit 28.04.2010 erkrankt) und bekam dann sofort ab 01.05. Krankengeld von der Krankenkasse. ... Tag meiner Arbeitslosigkeit zu einem ersten persönlichen Termin mit meinem Berater.

| 21.10.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Guten Tag, verehrte/r Anwältin/Anwalt, ich möchte gerne wissen: ist es rechtens, dass die gesetzliche Krankenkasse den Krankengeldanspruch von 78 Wochen als erschöpft ansieht und die Zahlung einstellt, wenn im Rahmen dieser 78 Wochen Arbeitsunfähigkeit 20 Wochen kein Krankengeld bezahlt wurde, weil Lohnfortzahlung und Übergangsgeld vom Rentenversicherungsträger bezahlt wurde????
23.3.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Seit Verlassen der AHB am 02.11.2006 wurde ihm von der Krankenkasse Krankengeld gezahlt. ... Die Krankenkasse stellt zum 02.04.2007 die Zahlungen des Krankengelds ein. ... Ich ging bis dato (basierend auf ein Urteil des Sozialgerichts Aachen) davon aus, dass sich die Arbeitsunfähigkeit aus dem zuletzt ausgeübten Beruf vor der Erkrankung ergibt - Wie kann es sein, dass der MDK ohne vorher eingeholtes Gutachten eine Beurteilung über die Arbeitsfähigkeit abgeben kann, die die Krankenkasse zur Einstellung der Krankengeldzahlung veranlasst - Wie kann es sein, dass die ärztlichen Atteste des behandelnden Arztes keinerlei Berücksichtigung finden - Wir werden definitiv gegen die Entscheidung Widerspruch einlegen.

| 23.11.2012
Ich habe von meiner Krankenversicherung ein Schreiben bekommen, daß mein Krankengeldanspruch zum 04.01.2013 endet. ... Die Krankenkasse sagte mir aber, daß Sie mit Auslaufen des Krankengeldes dafür nicht mehr zuständig ist. Bleibt mir für die Zeit nach Ende des Krankengeldes und vor Wideraufnahme der Arbeit nur, mich freiwillig bei der Krankenkasse zu versichern und sonst vom Erspartem zu leben?
12