Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

58 Ergebnisse für „krankengeld krankengeldzahlung“

Filter Sozialrecht

| 3.3.2009
Ich bin seid mitte Juni 2008 schwer erkrankt und befinde mich bis heute im Krankengeldbezug. ... Da ich aber weiterhin krankgeschrieben sein werde und ein wesentlich höheres Krankengeld erhalte ist meine Frage: Da ich nicht schwangerschaftsbedingt krank bin kann ich trotz Erziehungsjahr Krankengeld beziehen? ... Setzt mein Krankengeldbezug während des Mutterschutzes aus und wie müsste ich das Krankengeld nach Mutterschutz weiter bei meiner Krankenkasse geltend machen?
22.6.2007
Die GKV hat daraufhin Krankengeld ab dem 4. ... Juni kam ein Anruf der GKV das die Krankengeldzahlung rückwirkend zum 31. ... Juni eine Neuberechnung des Krankengeldes erhalten und mehrfach Anrufe der GKV erhalten, mal wird Krankengeld bezahlt dann mal wieder nicht.

| 6.3.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Seit dem 04.10.2006 beziehe ich Krankengeld von meiner neuen gesetzlichen Krankenkasse in Höhe des ALG I. ... Ich musste ab dem 01.07.2006 in eine gesetzliche Krankenkasse wechseln, da ich für einen Zuschuss der AA nicht lange genug privat versichert war. - Wie lange besteht in diesem Fall Anspruch auf Krankengeldzahlung?
27.4.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Bin seit 07.02.2017 krank geschrieben. nach 6 Wochen hat die BKK hat den Januarlohn als Grundlage genommen. Ich bekomme monatlich unterschiedlichen Lohn, Grundlohn plus Provision. Deshalb meinte ich, sollte hier die 3 Monatsregel als Grundlage genommen werden.

| 8.2.2014
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Lebensgefährte befindet sich seit Ende August 2013 in der laufenden Krankengeldzahlung. ... Nun meine Frage: Wenn die Rentenversicherung nun - wovon auszugehen ist - jeglichen Anspruch ablehnt, müsste zwingend sofort ein Antrag auf ALG 1 gestellt werden, oder liefe dann zunächst die 78-Wochen-Frist für Krankengeld weiter?

| 17.6.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Seit dem 11.2.2010 beziehe ich Krankengeld. ... Heute erhielt ich einen Brief von der AOK, dass meine Krankengeldzahlung eingestellt wird und dass ab dem 21.6. wieder arbeitsfähig bin. ... Die weitere Behandlungsbedürftigkeit begründert keine weitere Arbeitsunfähigkeit und somit wird die Krankengeldzahlung per 18. 6. eingestellt.
23.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Somit müsste ab diesen Zeitpunkt die AOK Krankengeld zahlen, da ich ja in der Wiedereingliederung weiter krankgeschrieben bin. Heute wurde mir in einem Brief der AOK mitgeteilt, dass ich von 08.08.2005 bis 18.08.2005 Krankengeld durch die AOK bekomme und dann endet die Krankengeldzahlung und auch die Mitgliedschaft bei der AOK. ... Meiner Meinung nach widerspricht sich das, wenn die AOK schreibt ich habe Anspruch auf 78 Wochen Krankengeld und dann wird mir die Zeit angerchnet wo ich zwar krank war, aber kein Krankengeld bezogen habe.

| 18.6.2019
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Morgen, ich habe folgende Frage bezüglich Krankengeldanspruch nach Ablauf von ALG 1. ... Tritt nun die Krankengeldzahlung durch meine gesetzliche Krankenversicherung ein obwohl ich nicht mehr im ALG 1 Bezug bin?
23.3.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Seit Verlassen der AHB am 02.11.2006 wurde ihm von der Krankenkasse Krankengeld gezahlt. ... Die Krankenkasse stellt zum 02.04.2007 die Zahlungen des Krankengelds ein. ... Ich ging bis dato (basierend auf ein Urteil des Sozialgerichts Aachen) davon aus, dass sich die Arbeitsunfähigkeit aus dem zuletzt ausgeübten Beruf vor der Erkrankung ergibt - Wie kann es sein, dass der MDK ohne vorher eingeholtes Gutachten eine Beurteilung über die Arbeitsfähigkeit abgeben kann, die die Krankenkasse zur Einstellung der Krankengeldzahlung veranlasst - Wie kann es sein, dass die ärztlichen Atteste des behandelnden Arztes keinerlei Berücksichtigung finden - Wir werden definitiv gegen die Entscheidung Widerspruch einlegen.

| 21.9.2020
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zur Krankengeldzahlung / Blockfrist. ... Nach meinem Wissens-Stand beginnt nach der neuen Krankheit auch ein erneuter Anspruch auf die vollen 78 Wochen Krankengeld. Nun meine Frage: Ist es rechtens, dass die KK jetzt schon den Krankengeld-Bezug einstellt?
11.3.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Guten Tag sehr geehrte Frau RA,sehr geehrter Herr RA,mit Begründung §48 Abs.1-SGB V,sowie Urteil BSG mit Entscheidung vom 07.12.04-B1KR10/03R und vom 08.11.05 B1KR 27/04R wurde mein Krankengeld eingestellt.Gibt es eine Melde/Anzeigepflicht der KK wegen Aussteuerung?Meine arbeitsunfähigen Erkrankungen:13.01.04–20.02.04=Reha COPD mitEmphysem,Schlaganfall/ 23.02.04–09.01.05=OP Bandscheibe incl.Reha/10.07.06–03.10.06=COPD 04.10.06-12.03.07=Bandscheibe,PRT-Therapie/13.03.07–03.04.07=Reha COPD.Krankh.liegen nicht im ursächlichen Zusammenhang+entstanden auch nicht am gleichen Tag.10.01.05–10.07.06 immer arbeiten gewesen.Wie bildet sich die Blockfrist+habe ich noch Anspruch auf Krankengeld.Sollte ich gegen diesen Bescheid Widerspruch einlegen,weil unbegründet?
17.11.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Die KK verwährt mir den Krankengeldbezug mit der Begründung, ich sei zum Zeitpunkt der Erkrankung2 nicht mehr gesetzlich pflichtversichert gewesen, da ich nur bis zum 12.10.2014 durch Erkrankung1 versichert gewesen sei. ... Meine Frage: Habe ich Anspruch auf Krankengeldzahlung durch die KK?

| 31.1.2007
Die Krankenkasse äußerte sich mir gegenüber, dass sie kein Krankengeld bezahlen wird, wegen dem Vorwurf des tätlichen Angriffs und der darauffolgenden fristlosen Kündigung.
18.9.2006
Welche Informationen darf eine Krankenkasse verlangen in der Zeit wo Krankengeld gezahlt wird? ... Darf die Krankenkasse Krankengeld versagen, wenn privater Reha-Aufenthalt?
19.3.2012
Die AOK verweigert mir die Zahlung des Krankengeldes, weil mein Arbeitgeber noch keine Anmeldung bei der AOK getätigt hätte. ... Gestern habe ich mich erneut an die AOK gewandt, weil immer noch kein Krankengeld gezahlt wurde. ... Wenn mein Arbeitgeber die Anmeldung in den nächsten 5 Wochen immer noch nicht realisiert, erhalte ich wieder kein Krankengeld.
16.9.2018
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wenn ich den Antrag nicht stellen sollte werde das Krankengeld gestrichen und die Mitgliedschaft ohne weitere Mitteilung beendet. ... Kann die Krankenkasse jetzt die Krankengeldzahlung einstellen und meine Mitgliedschaft beenden.
5.1.2006
Am 14.11.2005 wurde ich erneut wegen Herzproblemen krank geschrieben.Ich bekam Krankengeld. ... Ich bekam Krankengeld. ... Kann die Barmer die das Krankengeld einfach streichen?
1.5.2008
Frage 1: Erhalte ich in den ersten vier Wochen meiner Erkrankung Krankengeld von meiner Krankenkasse? Frage 2: Für den Fall, dass mich mein Arbeitgeber nun in der nächsten Zeit kündigt (Probezeit-Kündigung): Erhalte ich von meiner Krankenkasse auch nach dem Wirksamwerden der Probezeit-Kündigung noch Krankengeld, sofern ich zu diesem Zeitpunkt weiter arbeitsunfähig krank bin?
123