Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

207 Ergebnisse für „kind anrechnung“

Filter Sozialrecht

| 2.11.2009
von Rechtsanwältin Doreen Bastian
Darf die Arge bei Hartz4 Bezug eine Kindergeldnachzahlung als Einkommen anrechnen? Seit der Geburt des Kindes vor 5 Monaten wurde von der Kindergeldkasse der Antrag auf Kindergeld nicht abschließend bearbeitet. ... Ist eine Anrechnung der Nachzahlung des Kindergeldes als Einkommen durch die Arge zulässig?

| 12.4.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich bin verwitwet und habe drei erwachsene Kinder mit dem Verstorbenen.Ich arbeite als Lehrerin, sodass das Einkommen auf die Rente angerechnet wurde. ... Kind wurde 2001 geboren. Erst jetzt habe ich erfahren, dass auch für dieses Kind, obwohl es nicht Kind des Verstorbenen ist, ein Freibetrag bei der Anrechnung des Einkommens geltend gemacht werden kann.

| 2.1.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Damen und Herren, ich weiß, dass bei einem Antrag auf ALG II das Vermögen von Kindern den Bedarf der Kinder auf Sozialgeld mindert oder sogar ganz ausschließt. Wie sieht es dagegen mit meinem Bedarf auf ALG II als Mutter der mit den Kindern in einer Bedarfsgemeinschaft Lebenden aus? Wird das überschießende Vermögen der Kinder auf meinen Bedarf angerechnet mit der Folge, dass wir u.U. alle drei nichts bekommen?

| 20.11.2005
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, ich werde in kürze arbeitslos und habe folgende Frage zum Bezug bzw. zur Anrechnung einer Verletztenrente auf Arbeitslosengeld I.
31.7.2006
von Rechtsanwalt Benjamin Quenzel
Mein Kind hat im August 2003 eine Ausbildung begonnen und hat diese zum 31. ... Sein Kindergeld bekommt er jeden Monat ausgezahlt.In wieweit bin ich unterhaltspflichtig ?

| 20.9.2009
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Ich erhalte momentan Kindergeld für den 17 jährigen Sohn, das diesem beim ALG II abgezogen wird. Das Sozialamt sagte mir, dass mir nach Erreichen von 18 Jahren im November 09, das Kindergeld von der Grundsicherung abgezogen würde und meinem Sohn dürfte es daher nicht auch abgezogen werden. Welche Rechtsgrundlagen kann ich dem Job Center für die Richtigkeit dieser Information nennen, damit meinem Sohn nicht auch das Kindergeld abgezogen wird, falls diese Angabe überhaupt richtigt ist, da es höchstrichterliche Urteile gibt, in denen die Sozialämter das Kindergeld nicht als Einkommen des Beziehers von Grundsicherung anrechnen durften und besteht ein Unterschied zwischen Voll- und Minderjährigkeit?
7.1.2008
Sehr geehrte Damen und Herren wenn ich durch einen Erbfall eine größere Summe-bis ca 150.000 Euro erben würde, müßte ich dann einen Betrag zuzahlen wenn ein Kind in einer staatlichen Einrichtung-betreutes Wohnen-lebt?

| 7.5.2010
Aufgrund unseres Zusammenlebens zähle ich mit meinen Sohn (nicht unser gemeinsames Kind) zur Bedarfsgemeinschaft. ... Für meinen Sohn steht Kindesunterhalt vom leiblichen Vater aus, welcher gerichtlich geltend gemacht wird. ... Insoweit eine Anrechnung erfolgt - wird die Nachzahlung nur dem Monat, in dem sie tatsächlich stattfindet (nach dem Zuflussprinzip) angerechnet oder auf alle Folgemonate bis sie verbraucht ist?

| 9.9.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich seit Februar in Elternzeit,lebe allein mit meiner Tochter (Vater noch Student), beziehe Elterngeld (ca. 700 €, sonstiges Einkommen nur noch Kindergeld 184€) und habe seit Mai diesen Jahres Wohngeld bekommen in der Hoffnung, dass wir mit dem Kinderzuschlag aufstockendes ALG2 umgehen können. ... Für mich stellt es sich als doppelte Anrechnung dar und ich frage hier, ob ich mich bei einem Widerspruch auf die Grundsätze des Vertrauensschutzes berufen kann und ob dieser Widerspruch dann bei der Wohngeldbehörde oder beim Jobcenter einzureichen ist.
18.4.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Bei Durchsicht der Bescheide ab August 2006 trat zum Vorschein, dass diese Anrechnung von Beginn an vorgenommen wurde. ... Eine Anrechnung eines Unterhaltsvorschusses seitens der ARGE im SGB II - Bescheid der Kindesmutter sollte somit unzulässig sein. ... a) Es wird beabsichtigt gegen den letzte Woche ergangenen SGBII-Bescheid Widerspruch einzulegen auf Grund der oben dargelegten Argumentation mit dem Ziel eine Anrechnung des Unterh.vorschusses zu unterbinden und somit eine ausreichende Grundversorgung herzustellen. b)Für die Bescheide ab August 2006, deren Rechtsbehelfsfristen bereits abgelaufen sind, stellt sich die Frage, ob diese auf anderem Wege noch "angreifbar" respektive abänderbar sind?

| 11.9.2014
Ich beziehe seit einiger Zeit, für meine Kinder und mich, Grundsicherungsleistungen. ... Ab nächsten Monat hätten wir einen höheren Bedarf, da ein Kind dann nicht mehr arbeitet. ... Wird die Anrechnung einer Erbschaft von Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt?
29.8.2018
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Liebes Frag-einen-Anwalt-Team, ich habe eine Frage zur Bedarfsgemeinschaft, bzw. zur Anrechnung meines Einkommens auf das ALGII meines Partners: Ich wohne in einer Wohngemeinschaft. Mittlerweile führe ich mit meinem Mitbewohner eine Partnerschaft und wir erwarten ein gemeinsames Kind (Schwangerschaft im 6. ... Verknüpft mit der vorangehenden Frage, ob es möglich ist zu beweisen dass wir - trotz gemeinsamem Kind - KEINE Bedarfsgemeinschaft führen. 4.)

| 26.6.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Fall: Vater (V1) ist verstorben: verheiratet mit Mutter (M1) , zusammen ein Kind (Ehefrau / EF), verheiratet mit Ehemann (EM), beide erwarten ein unbeborenes Kind (Enkel von V1+M1) im 7. ... Mutmaßung: Wenn EF für sich und dann EF und EM für das ungeborene Kind (K1) das Erbe ausschlagen, fällt ein Erbanteil S1 und dadurch den noch unbekannten gesetzlichen Vertreter/Betreuer in die Verfügung. ... Anrechnung und Zugriff von Sozialbehörden schützen?
1.7.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Die verstorbene Mutter meiner Lebensgefährtin hat für unsere Kinder, seit ihrer Geburt, Vorsorgesparbücher angelegt. ... Bei einem Datenabgleich entdeckte die Argentur für Arbeit die Sparbücher und verlangt seitdem die für die Kinder bezahlten Sozialleistungen zurück. ... Nun zu meiner Frage: Ist es Rechtens das die Sparbücher der Großmutter für den Lebensunterhalt meiner minderjährigen Kinder hätten aufgebraucht werden müssen?

| 1.9.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Also zum Sachverhalt: Eine Familie mit 2 kleinen Kindern. 3&7. ... Auch hat das Kind die Pflegestufe 1. ... Ein Kind geht zur Schule, das andere in den Kindergarten.
5.11.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Mutter bezieht Leistungen nach SGB II (HartzIV) für sich und 4 Kinder. ... J. wurde durch das JobCenter ein Einkommensnachweis für das Kind gefordert. ... Jetzt verlangt das JobCenter von der Mutter eine Erstattung in Höhe mehrerer Monatsunterhalte für das Kind.
28.8.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Es besteht eine Unfallversicherung für ein Kind (Versicherte Person). ... Kind oder Vater? ... d) Sofern die Rente dem Kind steuerlich zugerechnet wird, werden diese Renten-Einkünfte bei Eingliederungsleistungen des Kindes herangezogen, wenn es sich um Leistungen für eine angemessene Schulbildung (§ 54 Abs. 1 Nr. 1 SGB XII) handelt?
6.9.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Ich lebe mit Freund( er befindet sich für das Baby in Elternzeit) und 2 Kindern (7 Jahre und 10 Monate) in einer Bedarfsgemeinschaft, mein Freund und die Kinder beziehen Hartz 4. ... Nun dachte ich es wird uns endlich finanziell besser gehen, doch das Jobcenter hat nun meinen Bedarf weiter auf 0 gesetzt und mein Bafög wird komplett zur Deckung des Bedarfs für Miete und Existenzminimum aber nur MEINES PARTNERS und der Kinder eingesetzt.
123·5·10·11