Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

89 Ergebnisse für „jobcenter berechnung kosten“

Filter Sozialrecht

| 7.2.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Damit werden noch nicht einmal die Kosten für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel erreicht. ... Für mich stellt sich die Frage, ob das Jobcenter oder die Krankenkasse nicht auch für die Kosten des Unterhaltes des PKW aufkommen muss. ... Einen Umzu lehnt das Jobcenter ebenfalls ab.
4.5.2017
Kurz danach hat meine Mutter einen Brief vom Jobcenter bekommen. ... Falls es mitberechnet wird, gibt es eine Vermögensgrenze für die Berechnung des Trennungsunterhalt? Hat das Jobcenter die Möglichkeit das Konto meiner Mutter einzusehen wenn Sie nicht Ihr vollständiges Vermögen nennt?

| 26.5.2010
Zusammen mit meiner Anwältin geben wir unser bestes dem JobCenter weiß zu machen, dass aufgrund des Jobs meines Mannes jeden Monat enorme Kosten anfallen, die ich im groben mal hier anreißen möchte: Mein Mann arbeitet im Vertrieb (oftmals auch Außendienst) und ist dementsprechend viel mit dem Auto unterwegs. ... Es besteht der Verdacht, dass das JobCenter erneut die verfälschten Berechnung des JobCenters an das SG aushändigt und diese erneut übersehen, dass dadurch etwa 160 Euro fehlen? ... In wiefern muss das JobCenter die Kosten für das Abitur, welches ich zu Hause (nach)mache bezahlen?
22.11.2016
Meine Fragen: - Ist es möglich, dass ich sämtliche Berechnungen des Kindesunterhalts über das Jugendamt klären lasse und dem Jobcenter dieses Schreiben zur neuen Berechnung meiner Bezüge jediglich vorlege/abgebe? ... Hintergrund meiner Frage ist der, das der Vater jediglich namentlich nicht im Jobcenter genannt werden soll - Sämtliche leistungsbezogene Informationen natürlich offengelegt werden.
11.10.2013
Muss das Jobcenter den Versicherungsbeitrag für eine "Beerdigungsversicherung" rsp. ... Ich will mit dieser Versicherung meine Erben bzw. das Jobcenter davor bewahren, die Beerdigungkosten übernehmen zu müssen.

| 15.11.2020
von Rechtsanwalt Kevin Tidwell
Laut Urteil vom Landessozialgericht Baden-Württemberg vom 27.06.2017 (L 9 AS 1742/14) kann man auch übers Sozialgericht das Jobcenter zur Zahlung verpflichten. Das Jobcenter hatte mir zu oft die Miete zu spät überwiesen und ich erhielt im Januar 2017 eine Räumungsklage für meine Sozialwohnung. ... (Ich habe mich damals per Mail an die Stadt gewandt, ans Jobcenter und war sogar beim Bürgermeister aus der Not heraus.)

| 5.11.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Bei den Berechnungen der Leistungen wird ihm dieses "Wegegeld" angerechnet als Einkommen. ... Wie macht er es dem Jobcenter klar, dass es nicht angerechnet werden darf (falls dies der Fall sein sollte)? ... Sondern eine reine Entschädigung für das Nutzen seines privaten Autos für die Postzustellung und darf deswegen vom Jobcenter nicht bei der Einkommensberechnung berücksichtigt werden dürfen.

| 29.8.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Beim aufnehmenden Jobcenter wurde schriftlich nach den Bedingungen einer Bewilligung der dortigen Kosten der Unterkunft nachgefragt und schriftlich bestätigt, dass eine Umzugsgenehmigung des abgebenden Jobcenters erforderlich ist. ... Das noch zuständige Jobcenter lehnt trotz unangemessen hoher Kosten der Unterkunft ein Mietkostensenkungsverfahren ab und somit auch eine Genehmigung, da es sich nicht um einen erforderlichen Umzug handelt. ... Die Angemessenheitsgrenze für die Kosten der Unterkunft wird derzeit mit ca. 50,00 € pro/Monat überschritten.
27.8.2012
Jobcenter. ... Wo ich ohnehin überall drauflegen muss, oder besser gesagt mit den Einnahme aus selbständiger Tätigkeit einspringe um die Kosten zu Decken. ... Nun nahm das Jobcenter 2011 heran und unterstellte mir Verschulden durch falsche Angaben und beauftragte ein Finanzkontor mit der exakten Berechnung.

| 27.12.2012
Ausgehend von den Informationen, die ausschließlich meine Ehefrau zu diesem Zeitpunkt durch ihren deutschen Rechtsanwalt dem Jobcenter mitteilte, erhielt ich vom Jobcenter eine "Rechtswahrende Mitteilung gem. § 33 Abs. 1 und 2 SGB II und Auskunftsersuchen gem. § 60 SGB II - zum Zweck der Berechnung und Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen (§ 1613 Abs. 1 BGB)". ... Was kann ich an Informationen vom Jobcenter über die Anträge meiner Ehefrau erhalten? Was kann ich an Aufstellung von Zahlungen, die das Jobcenter getätigt hatte erhalten?

| 8.2.2014
Nun habe ich Post von Jobcenter team Hamburg erhalten (meine Ex-Frau ist arbeitslos) in dem ich zur Offenlegung meiner Einkommens. bzw. ... ich mich bereit erkläre, ab....monatlich....€ an a) das Jobcenter Hamburg... b) den/die Unterhaltsberechtigte/n zu zahlen. ... Ferner würde ich gerne noch den grundsätzlichen Zweck dieses Schreibens verstehen was möchte das Jobcenter Hamburg damt erreichen?

| 9.7.2013
Das Jobcenter rechnet nun laut Bescheid 326 Euro Hausgeld + 32,56 Grundsteuer abzüglich Mieteinnahmen von 320 Euro. ... Ich erbitte nun eine vollständige Berechnung der mir zustehenden Leistung.
3.3.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Einkommen 230,- abz. 12 x 30km x 0,30€ Kosten 108,-€ Bewerbungskosten beim ALG II ca.20stk beantragt. ... Alleine schon die Pflichtvorstellung zu den Gesprächen JobCenter, mit 14Km Entf. will ich abrechnen mit 14 x 2(Hin+Rück) x 0,30€ = 8,40€ beantragt Eine dieser Kosten soll aber nur nach öffi Verk abgerechnet werden, 4,20€, da aber unter 6,-€ keine Erstattung erfolgt gibt es nichts. Außerdem: Können diese Kosten der Beratung auch Kosten sein, die im Zeitpunkt angesetzt werden können wenn sie entstehen?
25.8.2011
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Denn der Mietzuschuss für Auszubildende gilt nicht als ALG 2- Leistung, ich frage mich, wie das Jobcenter auf den Einfall kommt, mir die Kindergeldnachzahlung als einmalige Einnahme anrechnen zu wollen! ... Mietzuschuss für Auszubildende: Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen können Auszubildende einen Zuschuss zu den Kosten für Unterkunft und Heizung erhalten, wenn kein Anspruch auf Wohngeld besteht (§ 22 Abs. 7 SGB II). ... Darf das Jobcenter meine Kindergeldzahlung trotz der o.a.

| 9.9.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Das Jobcenter hat mir daraufhin rückwirkende Zahlungen ,aufstockendes ALG2, ab Monat Mai gewährt, hat das Wohngeld als Einkommen mit angerechnet (soweit auch für mich noch plausibel) und zieht mir jetzt im Nachhinein nochmal das gesamte, seit Mai gezahlte Wohngeld (452 €), als Erstattung von dem Hartz 4 ab und zahlt es es an die Wohngeldbehörde. Für mich stellt es sich als doppelte Anrechnung dar und ich frage hier, ob ich mich bei einem Widerspruch auf die Grundsätze des Vertrauensschutzes berufen kann und ob dieser Widerspruch dann bei der Wohngeldbehörde oder beim Jobcenter einzureichen ist.
8.12.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich bin Selbständig und beziehe seid ca. 9 Monaten Harz 4. Zum 30.11.12 liefen die letzten 6 Monate Bewilligung ab. In diesem Zeitraum habe ich so gut wie kein Einkommen gehabt.
2.12.2020
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Gesamt als Gehalt habe ich mir 4.300,-€ ausgezahlt, die Betriebseinnahmen gesamt lagen bei knapp 10.000,-€, nach Abzug des mir ausbezahlten Gehaltes und der Kosten blieb ein "Gewinn" von ca. 500,-€ am Jahresende. ... Bei der abschließenden Berechnung wurde nun der gesamte Gewinn des Unternehmens herangezogen, durch die acht Monate mit Einnahmen geteilt und mal 12 Monate gerechnet. ... Der Bescheid über 2.700,-€ Rückzahlung, die das Jobcenter nun haben möchte, ist mir nie zugegangen.
10.3.2019
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Als GF einer GmbH musste ich leider wegen entsprechender Umsätze der GmbH , Grundsicherung beim Jobcenter in meiner Eigenschaft als Angestellter der GmbH, beantragen. ... Neben der Lohnabrechnung und der Kontoauszüge sowie anderer Nachweise über private Vermögen, die ich bereits dem Jobcenter übergeben habe, verlangt dies nun auch von der GmbH folgende Unterlagen. ... Da ich persönlich unerfahren bin im Umgang mit dieser Behörde, bitte ich Sie , mir mitzuteilen, ob das jobcenter diese Unterlagen mit dem Hinweis auf eine Mitwirkungspflicht meinerseits ( als privater Antragsteller) von mir verlangen darf.
123·5