Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

520 Ergebnisse für „grundsicherung anrechnung“

Filter Sozialrecht

| 20.9.2009
12058 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Sehr geehrter Rechtsanwalt, ich erhalte seit April Grundsicherung. ... Das Sozialamt sagte mir, dass mir nach Erreichen von 18 Jahren im November 09, das Kindergeld von der Grundsicherung abgezogen würde und meinem Sohn dürfte es daher nicht auch abgezogen werden. Welche Rechtsgrundlagen kann ich dem Job Center für die Richtigkeit dieser Information nennen, damit meinem Sohn nicht auch das Kindergeld abgezogen wird, falls diese Angabe überhaupt richtigt ist, da es höchstrichterliche Urteile gibt, in denen die Sozialämter das Kindergeld nicht als Einkommen des Beziehers von Grundsicherung anrechnen durften und besteht ein Unterschied zwischen Voll- und Minderjährigkeit?

| 30.6.2011
2511 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Frage 1: Meine Situation ist folgende: Ich beziehe Grundsicherung für voll Erwerbsgeminderte, und habe eine Schwerbehinderung von 80%. ... Inzwischen weiß ich aber, dass laut dem Urteil des Bundessozialgerichts, vom 08.02.2007 Az: B 9b SO 5/06 R, weder eine Anrechnung des Kindergeldes auf meine Grundsicherung erfolgen darf, noch darf das Kindergeld meiner Mutter –wegen angeblicher Unterhaltspflicht- verweigert werden. ... Sie bezieht also keine Sozialleistungen (kein Hartz4 oder Grundsicherung im Alter) Mein Frage ist eigentlich ganz einfach: muss der Grundsicherungsträger diese Miete übernehmen?
18.8.2011
2622 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Hallo ich habe ein paar fragen,meine schwester ist behindert und arbeitet in einer werkstatt da ihr einkommen dort sehr wenig ist erhält sie zusätzlich grundsicherung jetzt gab es ein erbe von ca 9000 euro was wir dem amt auch mitgeteilt haben die antwort vom amt ist auch gekommen wo man uns mitteilte das ihre grundsicherung bis april 2012 gestrichen wird und evt.auch 2 monate zurück gezahlt werden soll da wir leider nicht sofort zum amt gegangen sind sondern erst jetzt wo wir eh ein termin hatten da sie auch umziehn möchte!jetzt meine fragen von den 9000 europ hat sie gar nicht mehr viel weil sie sich halt schon viel gekauft hat für ihre neue wohnung und halt paar kleinigkeiten,ist es rechtens das sie solange ohne grundsicherung auskommen muss wie das amt geschrieben hat oder bekommt sie wieder grundsicherung wenn sie in form von rechnungen,kassenbons etc. belegen kann das von dem geld nix mehr übrig ist ich hatte ihr öfters auch geld gegeben was sie mir von ihren erbe halt auch wieder geben wollte nur wenn sie bis april warten muss bis sie wieder grundsicherung bekommt dann kann sie es mir natürlich auch nicht wieder geben.meine 2 frage ist ist von der sperrung nur das geld was sie aufs konto bekommt betroffen oder muss sie auch ihre miete jetzt selber bezahlen?
2.8.2007
4616 Aufrufe
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Der zuständige Sachbearbeiter hat durchblicken lassen, dass meine Unterhaltsleistungen den Anspruch auf Grundsicherung mindern. ... Durch die Neuordnung der Grundsicherung nach SGB XII unterliegt meines Wissens die Grundsicherung nunmehr der Sozialgerichtsbarkeit. Hat sich daduch an der Anrechnung der Unterhaltsleistungen etwas geändert oder sind geschiedene Ehen hier tatsächlich gravierend schlechter gestellt?
14.7.2015
515 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf die Berechnung der Grundsicherung.

| 7.1.2014
673 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Hallo, eine Freundin von mir bekommt jetzt Grundsicherung vom Sozialamt. ... Nach langjähriger Krankheit bekommt sie jetzt neben Witwenrente noch Grundsicherung, könnte aber wohl einige Stunden arbeiten.
22.5.2018
| 45,00 €
87 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
SGB Xll - Kapitel 4, Grundsicherung bei Erwerbsminderung bzw.

| 25.6.2010
10398 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Folgender Fall: Frau, alleinstehend, 75 Jahre alt, Rente 550,- EUR, in Deutschland lebend - Antrag auf Grundsicherung gestellt Inhalt des Bescheides: sie hätte Anspruch auf 196,00 EUR mtl. - Jedoch: Kontoguthaben 5600,- EUR Dieses Guthaben setzt sich jedoch ausschliesslich aus angesparter Regelaltersrente zusammen.
28.7.2015
488 Aufrufe
Ich erhalte Grundsicherung im Alter (SGBXII).
23.1.2008
1212 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
-welche Ersparnisse werden später auf die Grundrente(Grundsicherung)angerechnet?

| 5.1.2009
15014 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sie bezieht Grundsicherung und es würde nach Abwicklung des Sterbefall ca. 5.000,- € übrig bleiben. ... auf die Grundsicherung angerechnet, wenn Sie nicht ausschlägt? ... Wenn 1. ja, würde es ihr vom Sozialamt als sittenwidrig ausgelegt werden, wenn Sie das Erbe ausschlägt, weil dadurch die Grundsicherung normal weitergezahlt werden muss?
28.6.2018
| 51,00 €
83 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Sie stellt jetzt einen Antrag auf Grundsicherung gemäß 4 Kapitel SGB XII.
9.5.2006
15727 Aufrufe
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Er ist 66 Jahre alt und musste die Grundsicherung beantragen, da er aus der gesetzlichen Rentenversicherung nur EUR 454,00 monatlich erhält. ... Nach der den Regelungen der Grundsicherung steht im ein Regelsatz in Höhe von EUR 345,00 + 17% Rentnerzuschlag + EUR 228,00 Miete + EUR 50,00 Heizung zu.

| 12.8.2014
5167 Aufrufe
Ich muss Antrag auf Grundsicherung stellen, da meine Rente in Höhe von € 499.- (netto) nicht zum Leben reicht. ... Müßte ich dieses Erbe bei Erhalt dann bei der Grundsicherung melden und wird es mir berechnet?

| 26.6.2010
2188 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich möchte mit meinem neuen Lebensgefährten eine Bedarfsgemeinschaft gründen, weil er aufgrund einer Behinderung Grundsicherung + Mehrbedarf bekommt. ... Mein Freund war auch schon bei seinem Grundsicherungssachberarbeiter und der hat das Okay für die Wohnung gegeben, aber angemerkt, dass ich mich zwecks Unterhaltsprüfung bei ihm melden soll.
9.1.2008
2989 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Nach meinem Tod wäre das Kind also auf Grundsicherung angewiesen (bzw. aus meines bisherigen Rentenanspurch bekäme es ca. 70€/m Rente). Meine Frage: Wenn der Versicherungsfall eintritt und das Kind die Versicherungssumme bekommt (bei einer Versicherungssumme von 150 000 wären bei Laufzeit von 25 Jahren ca. 450€ im Monat verfügbar bzw. höher, je später der Versicherungsfall einträte)- wird diese Summe dann auf den Grundsicherungsanspruch des Kindes angerechnet?
20.8.2014
786 Aufrufe
Momentan sind die Eltern Selbständig und beziehen zusätzlich Unterstützung durch die Grundsicherung. Gefährdet die Überschreibung ihre Grundsicherung?

| 12.4.2014
537 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Meine Tante (95) ist in einem Heim untergebracht. Jetzt habe ich Blindengeld für sie beantragt und gehe davon aus, dass es auch bewilligt wird. Ihr Mann war Beamter in einer hess.
123·5·10·15·20·25·26