Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

22 Ergebnisse für „geld mutter erbschaft jahr“

Filter Sozialrecht

| 10.2.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Muss ich diese Erbschaft dem Jugendamt mitteilen? Gilt dieses Geld dann als mein Einkommen? Das würde meine monatlichen Zahlungen an die Jugendhilfe auf Dauer soweit erhöhen, dass diese Erbschaft dann damit verloren wäre.

| 13.5.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nach dem dem Tod meiner MUTTER erhielt ich ein Erbe von 72.000. ... Außerdem kam ich nach einem Rechtsstreit ums Erbe; das Geld nicht sofort, sondern ca. 1 Jahr später, trotzdem wird das Geld zum Todeszeitpunkt meiner Mutter zurückgefordert?

| 13.1.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater ist vor 15 Jahren auf Grund eines Berufsunfalles verstorben. ... Vor 10 Jahren hat nun meine Mutter Haus und Grundstück aus gesundheitlichen Gründen veräußert; damals zu 520.000 DM. ... als Verwalterin beauftragt und sollte das Geld gewinnbringend anlegen.
22.7.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Meine Mutter ist 77 Jahre alt und allein lebend, sie hat diese Aufforderung nicht beachtet sowie die darauf folgenden Mahnungen auch nicht. ... Meine Mutter hat nach dem Tod meines Vaters im Jahre 04 von der Versicherung Geld erhalten, welches ich auf einem Tagesgeldkonto angelegt habe.Ich wollte jährlich die Summe, die ich für meine Mutter ausgegeben habe,von diesem Konto auf mein Konto überweisen, dies habe ich jedoch ie getan, da das Konto gute Zinsen bringt. ... Erbschaft gehört?

| 14.4.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Peter ist 65 Jahre, er lebt in München, und hat eine Rente von 2600 €. ... Es ist zu erwarten, dass sich der Staat das Geld von den Verwandten ersten Grades (also von Peters Mutter Gerda und seinen beiden Kindern Sebastian und Anna) zurückholt. ... b) Wird dieses Geld aufgeteilt in Geld für die Wohnung und Geld für den Lebensunterhalt, oder als eine frei verfügbare Pauschalsumme?

| 17.10.2005
Hallo, meine Mutter kam vor ca.3 Jahren in ein Pflegeheim. bis jetzt wurden ihre gesamten Ersparnisse als Zusatzzahlungen verbraucht. ... Da wir schon geraume Zeit von einem Dachdecker wissen,daß unser Haus in ca.3-6 Jahren eine neue Eindeckung braucht,wollen wir hierfür einen Teil der 70000.- verwenden.Ausserdem bezahlen wir schon länger monatl.EURO 150.

| 16.11.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Meine Mutter wird wahrscheinlich in absehbarer Zeit in ein Pflegeheim müssen. ... Alternative : sollte ich für mein Geld in naher Zukunft eine Immobilie erwerben. ... Wird hier einfach das letzte Jahres-Bruttoeinkommen genommen, 5% daraus gerechnet und dann mit 30/35 Jahren multipliziert ?
18.11.2013
Meine Mutter ist im Oktober 2013 verstorben. Ich besass eine eigentumswohnung,die ich im Oktober 13 für 67.000€ verkauft habe,die Wohnung war bezahlt,ich habe hiervon schulden(meine eigenen,erbschaft wurde ausgeschlagen,dan Mutter v erschuldet war) in Höhe von ca. 20.000€ abbezahlt,beerdigung ,Miete usw.usw. ... Aber ich habe zudem 2 private Rentenversicherungen abgeschlossen vor 5 Jahren mit Einmalbetrag aus einer erbschaft.

| 27.7.2021
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Meine Mutter ist 69 Jahre alt, Mieterin einer Wohnung, hat Pflegestufe II, ist zu 100% schwerbehindert, sitzt im Rollstuhl (Merkzeichen aG) und bekommt, nebem dem kleinen staatlichen Rentenanteil und dem Pflegegeld, Grundsicherung im Alter. ... Von allem will meine Mutter nichts. Nicht das Haus, kein Geld, kein Anteil, nichts.

| 8.6.2015
Ehe nach dem Tod des Vaters der Mutter meiner Tochter als Enkel aus 1. Ehe bekam, da ihre Mutter bereits vor vielen Jahren verstorben ist, am 14.01.2015 eine Zahlung eines Erbanteils von Seiten der Hinterbliebenen aus 2. ... Abschließend hat sie lediglich die Frage gestellt, ob die Berechnung der Rückzahlung nicht erst mit der Verfügbarkeit des Geldes auf ihrem Konto ab 14.01. hätte berechnet werden sollen.
14.5.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Es geht um meine 77 jährige Mutter, die gerade ins Pflegeheim gekommen ist. ... Die Frage ist: 1) Hat das Sozialamt noch Anspruch auf diese Wohnung, wenn das Vermögen vorauss. in 4 Jahren aufgebraucht ist und Sozialhilfe beantragt werden muss? 2) Kann sich das Sozialamt das Geld bei mir nachfordern?
22.9.2010
Aufgrund dessen das der zweite Mann (mein Vater) dieses Jahr verstorben ist, hat ein Eigentümmerwechsel beim Haus durch Erbschaft stattgefunden (Jetzt Eingentümer Mutter+Kinder zweiter Ehe). ... Füße still halten und auf die nächste fünf Jahre warten, bis 30 Jahre vergangen sind bzw. können die überhaupt diese Forderung jetzt so geltend machen? ... Sie hat das Geld seinerzeit als "Unterhaltsvorschuss" in mtl. beträgen erhalten, weil der Ehemann erster Ehe kein Unterhalt gezahlt hat.

| 5.9.2019
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Guten Tag, ich beziehe seit Jahren Hartz 4 und habe meine Mutter in Pflegestufe 2 gepflegt.Nun ist meine Mutter verstorben und es geht um den Verkauf des Einfamilienwohnhauses,Wert ca.550.000,--€ zzgl. ... Nun möchte ich diese Erbschaft richtig verwenden und evtl. auch Hartz4 bzw. ... Ich bin 59 Jahre alt.
8.1.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich bin seit einigen Jahren selbstständig und leider auch die letzten Jahre Harz IV Ergänzer. Nun ist Mitte 2015 meine Mutter verstorben, die rund 10 Jahre aber durch schwerer Krankheit einen Vormund/ Rechtspfleger hatte! ... Noch habe ich ihn aber nicht und somit ist auch noch kein Geld geflossen!
13.7.2008
Meine Mutter ist 90 Jahre alt, wohnhaft in Bayern. ... Das Problem: Beide Brüder (60 und 53) werden künftig auf Hilfe zunächst HartzIV und dann vom Sozialamt angewiesen sein. 1.Hat die Arbeitsverwaltung bzw. das Sozialamt die Möglichkeit, bereits jetzt zu Lebzeiten meiner Mutter die Möglichkeit, Ansprüche aus dem künftigen Erbe meiner Brüder durch Grundbucheintrag für sich zu sichern? ... Wenn ja, was passiert, wenn meine Mutter pflegebedürftig werden würde und das Haus zur Deckung der Pflegekosten verkauft werden müsste.
16.2.2009
von Rechtsanwalt Nikolaos Penteridis
Hallo, ich brauche Rat: Mein Vater ist Pflegestufe 3. und bereits seid einer weile im Pflegeheim... da meine Mutter das Pflegeheim finanziell nicht allein tragen kann, musste meine Mutter bzw. mein Vater nun Sozialhilfe beantragen. D.h. in kürze wird mein Vater bzw. meine Mutter Sozialhilfe Empfänger... d.h. beide sind dann quasi Sozialhilfe Empänger... obwohl meine Mutter noch Berufstätig ist. ... Und sie möchte das dieses Geld einmal in den Besitz meines Onkels (meines Vater Bruder...) und in den Besitz meiner Mutter übergeht.
29.1.2007
Fakten: Ich beziehe ALG2 Meine Mutter hat in Ihrem Testament, ohne mich irgendwie zu erwähnen, meine Söhne als Erben eingesetzt. ... Muss meine Mutter eventuell besser vormulieren.
13.12.2006
von Rechtsanwältin Claudia Bärtschi
Meine Mutter ist im Oktober gestorben und hat mir und meinem Bruder ein von mir bewohntes Haus hinterlassen. Meinem Bruder gehört schon seit 12 Jahren 1/4 des Hauses. ... Nun meine Frage: Wann wird mein "Einkommen" bei der Arge als Einkommen angerechnet und wovon soll ich dem Insolvenzverwalter das Geld geben.
12