Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

12 Ergebnisse für „elterngeld krankengeld elternzeit mutter“

Filter Sozialrecht

| 3.3.2009
Da ich aber weiterhin krankgeschrieben sein werde und ein wesentlich höheres Krankengeld erhalte ist meine Frage: Da ich nicht schwangerschaftsbedingt krank bin kann ich trotz Erziehungsjahr Krankengeld beziehen? Darf ich dann überhaupt das Erziehungsjahr bei meinem Arbeitgeber bzw. bei der Elterngeldstelle beantragen auch wenn ich kein Elterngeld beziehen würde? Setzt mein Krankengeldbezug während des Mutterschutzes aus und wie müsste ich das Krankengeld nach Mutterschutz weiter bei meiner Krankenkasse geltend machen?
15.10.2014
Es war geplant, beantragt und auch bestätigt, dass die Mutter für die ersten 12 Monate die Elternzeit mit Elterngeld übernimmt, anschließend der Vater für 2 Monate bis zum 14. ... Kann die Mutter ihrem Arbeitgeber mitteilen, dass sie die Elternzeit sofort beendet (Änderung des bisherigen Antrages, der über 12 Monate ging) und würde dann eine Krankschreibung zu Leistungen von Krankengeld oder ähnlichen Ansprüchen führen. ... Muß die Mutter vor der Krankschreibung auch wieder einige Tage gearbeitet haben, um Anspruch auf Krankengeld o.ä. zu haben?
29.4.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
- Meine Frau beantragt/nimmt Elternzeit für 3 Jahre, ohne Antrag/Bezug von Elterngeld! ... Des Weiteren werde ich für mich das Elterngeld beantragen, da ich das höhere Einkommen habe. ... Oder muss derjenige der in Elternzeit geht auch das Elterngeld beantragen?

| 20.9.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Kann ich Elterngeld für die ersten zwei Monate (Lebensmonate) beantragen und meine Frau für Monat (Lebensmonat) 3-14? ... (Mutterschutzleistung trotz Selbststöndigkeit durch gesetzliche Krankenversicherung über die KSK) Wenn jetzt das Elterngeld in der besagten Zeit (Lebensmonat 3-14) beantragt wird, kann man die Rechnungen mit rein nehmen, die bis zum Ende Lebensmonat 2 bezahlt wurden? ... Am Ende des Elterngeldes muss man ja dann alle aktuellen Unterlagen einreichen und evtl. drauf zahlen oder man bekommt noch was.
29.7.2015
Da ich nicht Elterngeld und Krankengeld bekommen kann. Das verstehe ich nicht, denn wenn man wegen der Vorerkrankung vor dem Mutterschutz krank wäre, dann habe ich doch Anspruch auf Krankengeld und Elterngeld. Natürlich nur den Elterngeld Mindestanspruch in Höhe von EUR 300.-.

| 30.5.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Ich bin nach Ende meiner 3-jährigen Elternzeit gekündigt worden - am ersten Tag nachdem mein Sohn 3 wurde, also am ersten Tag als mein Vollzeitvertrag wieder auflebte. ( Kurz zusammengefasst: Ich war davor 2 Jahre in Teilzeit in Elternzeit, davor 1 Jahr daheim mit elterngeld in Elternzeit und davor Vollzeit berufstätig.) ... Krankengeld von der Krankenkasse. ... Dann wäre ja das erste Berechnungs-Jahr das meiner Elternzeit daheim mit Elterngeldbezug, das wäre wiederum wie Krankengeld nicht anrechenbar, also NULL und würde dann ja außen vor bleiben, oder?
11.6.2008
Hallo, ich habe eine Frage zur Gewährung von ALG während der Elternzeit. ... Seit diesem Zeitpunkt bezieht meine LG 300,00 Euro Elterngeld (Basissatz). ... Soweit mir bekannt ist, ist der Basissatz des Elterngeldes anrechnungsfrei.

| 5.11.2019
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Ich bin selbstständig und habe Anspruch auf den Höchstsatz an Elterngeld. Da ich freiwillig gesetzlich krankenversichert bin mit Anspruch auf Krankengeld, habe ich Mutterschaftsgeld erhalten. ... Nun lauten meine Fragen, da ich gerade meinen Antrag auf Elterngeld vorbereite: 1.

| 21.7.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hallo, ich bin zur Zeit im Mutterschaftsurlaub. Ich habe meinem Arbeitgeber aber bereits vor Antritt des Mutterschaftsurlaubes mitgeteilt, dass ich nach dem 1. ... Mein Elterngeld läuft im November aus.

| 11.2.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Vor dem jetzigen Mutterschutz war ich in Elternzeit mit meinem 1. Kind, welche ich jedoch vorzeitig beendet habe, um in den Mutterschutz für das 2. ... Danach ging ich ja in Elternzeit und nahtlos in den Mutterschutz für das zweite Kind.

| 22.10.2014
Nun bekommen ich als 450-Euro-Kraft ja 6 Wochen Lohnfortzahlung und leider im Rahmen der Familienversicherung danach kein Krankengeld. ... Wie gesagt, Krankengeld bekomme ich nicht.
1