Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

112 Ergebnisse für „eltern unterhalt sozialamt elternunterhalt“

Filter Sozialrecht
6.1.2016
637 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Guten Tag, meine Frage(n) beziehen sich auf eine mutmaßliche Untätigkeit des Sozialamtes sowie auf die Abwälzung von Verantwortung und Zuständigkeit des Sozialamtes bei Elternunterhalt. ... In einem ausführlichen Schreiben an das Sozialamt habe ich diese Positionen nochmals explizit aufgeführt und erklärt und um Neuberechnung eines möglichen Elternunterhalts gebeten. ... Müsste nicht das Sozialamt erst für Unterstützung durch Leistungszahlung meiner Mutter sorgen und dann mich auffordern durch Anspruchsüberleitung den Unterhalt an das Sozialamt zu bezahlen?
23.10.2005
4048 Aufrufe
Das Sozialamt hat sich jetzt an mich gewendet und möchte meine "Leistungsfähigkeit", ob ich zum Unterhalt herangezogen werden kann, prüfen. ... Hat mein Vater seinen Unterhaltsanspruch mir gegenüber verwirkt, indem er mir keinen Unterhalt bezahlt hat? ... Wenn ja, wie sieht es dann mit den Ansprüchen des Sozialamts mir gegenüber aus?
24.3.2014
702 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Die Eltern haben sich vor ca. 38 Jahren in der ehem. ... Der leibliche Vater kommt ins Pflegeheim, ggfs. wird zur Finanzierung von den Sozialämtern Elternunterhalt angefordert. 1. Frage: Liegt nach derzeitiger Rechtsprechung eine unbilligende Härte vor, vom leiblichen Kind aus erster Ehe Elternunterhalt anzufordern?
22.6.2017
205 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 15.05.2017 vom Sozialamt eine Mitteilung über den Übergang von Unterhaltsansprüchen bekommen. Hier geht es um meinen Vater der seit dem 15.05.2017 Hilfe zur Pflege vom Sozialamt bekommt. ... Wäre es hier möglich auf Verwirkung des Unterhalts zu plädieren und dem Auskunftsersuchen, unter Beifügung einer Fotokopie des Urteils von 1970, nicht zu folgen?
18.7.2008
3335 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, Vor 3 Tagen erhielt ich Post vom Sozialamt meines ehemaligen Wohnortes . ... Verwirkung des Elternunterhalts im Fall - Sehr geehrter Herr Bezug nehmend auf unser Telefonat vom -.2008 möchte ich Ihnen folgendes mitteilen: Die unter Betreff. bezeichnete Person brachte mich 1962 - in - zur Welt und schob mich gleich nach der Geburt zu meinen Großeltern ab die auch das Sorgerecht für mich zugesprochen bekamen. ... Auf Grund dieser Umstände währe eine Inanspruchnahme von Elternunterhalt grob unbillig.
9.4.2015
553 Aufrufe
Meine Eltern sind 82 und 83 Jahre alt und Bettlägerigkeit und damit verbundene Pflege sind absehbar. Leider ist die Gegenleistung der Immobilienüberschreibung, nämlich eine räumliche Nähe, Pflege meiner Eltern durch die Schwester nicht textlich festgelegt. ... Inwiefern muss ich mit Ansprüchen vom Sozialamt auf Unterhaltskosten, Pflegekosten für meine Eltern rechnen.
21.7.2014
666 Aufrufe
Davor ist er ca 3 mal für 1 Jahr untergetaucht und hat in dieser Zeit keinen Unterhalt für seine Familie bezahlt, so dass meine Mutter für sich und die Kinder Sozialhilfe beatragen musste. Für diese mehrfachen Verletzungen der Unterhaltspflicht wurde er zu einer Haftstrafe verurteilt, die er auch abgesessen hat.Meine Mutter hat sich schliesslich scheiden lassen und meine Geschwister und ich haben vor langer Zeit das Haus verlassen. ... Wie ist hier die rechtliche Lage, wenn in Zukunft das Sozialamt auf mich zukommt und Elternunterhalt und Kostenübernahme für den Heimaufenthalt verlangt?

| 22.8.2013
1003 Aufrufe
7.Im Erbfall und unterstellt ich hätte die Eigentumswohnung für ca. 100.000 € verkauft und das wäre mein Vermögen, was könnte das Sozialamt nachträglich von mir zurückfordern und ist das Vermögen meiner Frau geschützt? ... 9.Ist diese Abtretung dannn im Hinblick auf eine spätere mögliche Elternunterhaltsverpflichtung und dem Zugriff durch das Sozialamt meinerseits überhaupt ökonomisch sinnvoll? ... Welche Altersvorsorgemodelle sind vor dem Sozialamt geschützt?
20.9.2016
501 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Der Wert der Wohnung wird derzeit, weil selbstgenutzt, bei der Berechnung des Unterhalts nicht angerechnet. Daher zahle ich monatlich ca. 40 € Unterhalt aufgrund meines Einkommens. ... Kann das Sozialamt verlangen, dass ich die dann vermietete Immobilie veräußere?
9.5.2014
490 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Aktuell hat mein Vater vom Sozialamt ein Schreiben bzgl. ... Elternunterhalt gegenüber den Eltern meines Vaters einzusetzen? Die Schenkung wurde nicht in Vorraussicht eines etwaigen Elternunterhaltes getätigt.

| 8.6.2005
2107 Aufrufe
Wir haben die 4 Kinder gemeinsam aufgezogen, und von meiner ersten Frau nie Unterhalt für die Kinder bekommen. ... Nun ist sie in einer Situation, in de sie mit diesen "Schwarzgeldern" und Zuwendungen ihrer Eltern nicht mehr klarkommt. ... Kann auf mich evtl. auch ein Anspruch des Sozialamtes zukommen, 20 Jahre nach der Scheidung, mit 2 Kindern als Alleinerziehender sitzengelassen?

| 17.9.2011
2835 Aufrufe
Danach habe ich nie etwas mehr vom Sozialamt gehört oder gesehen. Ich habe erfahren, dass das Sozialamt jetzt nach dem Tod meines Vaters keinerlei Ansprüche gegen mich hat, weil Sie es versäumt haben, weiterhin meine Gehaltsnachweise zu fordern und dann Elternunterhalt zu fordern. ... Meine Frage nun: Kann das Sozialamt nach dem Tod meines Vaters an mich herantreten und Elternunterhalt nachfordern??
5.9.2010
1898 Aufrufe
Was erscheint unter der Berücksichtigung eines evtl. zukünftigen Elternunterhaltes die sinnvollste Variante zu sein. a) Mutter kauft die Wohnung unter eigenen Namen. b) Mutter schenkt (Betrag zu gering für Schenkungssteuer, weiteres Vermögen ist auch nicht vorhanden) uns beiden das Geld um die Wohnung auf unseren Namen zu erwerben wir räumen Ihr ba) ein Wohnrecht bb) ein Nießbrauchrecht ein. Welche dieser Varianten sollten wir wählen, um einen evtl. zukünftigen Elternunterhalt so gering wie möglich zu halten?
15.5.2016
413 Aufrufe
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Aufgrund der Einkommenssituation meiner Mutter (Rente 950€) wurde zunächst ein Antrag beim zuständigen Sozialamt zur Kostenübernahme gestellt. ... 2.1 übersteigt die Summe aller Ausgaben inkl Darlehensrate den Freibetrag - welche Folge ergibt sich für den Elternunterhalt? 3) Wenn nun der Elternunterhalt für meine Mutter festgelegt wurde und wir Summe X mtl. bezahlen müssen.
13.12.2016
241 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich selbst wäre mit meinem Einkommen Elternunterhalts-Zahler, meine Schwester nicht, da zu wenig Einkommen. ... Die Mieteinnahmen kann dann das Sozialamt gerne einnehmen. Kann man die Vermietung durch das Sozialamt erzwingen (vorrangig vorm Verkauf)?
5.6.2014
1399 Aufrufe
Aktuell haben wir vom Sozialamt noch kein schreiben erhalten, vermuten aber, dass dieses auf uns zukommen wird, falls die Mutter stationär aufgenommen wird. ... Macht es Sinn, jetzt noch die Tilgungsleistung für das Darlehen zu erhöhen, oder wird diese Änderung bei der Berechnung des elternunterhaltes nicht mehr anerkannt da man jetzt schon absehen kann, dass Sie in der stationären Pflege bleibt? ... Spätestens bei Kontaktaufnahme durch das Sozialamt werden wir weitere vor Ort Termine benötigen, wir kommen aus dem Westen der Republik.
8.3.2009
3793 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Mit dem Sozialamt habe ich für kommenden Mittwoch einen Termin vereinbart, wo ich auch Beweise vorlegen möchte. ... Eingereichte Klagen weil mein Vater keinen Unterhalt zahlte. etc. ... Sofern das Sozialamt nicht einlenkt, muss diese lt. meiner Info das Geld einklagen.
24.4.2010
1955 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe vor 2 Tagen Post vom Sozialamt wegen meiner Mutter bekommen(Anspruchsübergang §94 Abs.1 SGB XII).Soll meine Finanzen offen legen.Ich werde dem nachkommen,dazu bin ich verpflichtet. Ich möchte allerdings den Unterhaltsanspruch meiner Mutter mir gegenüber anfechten wegen dreier Tatbestände nach §1611 BGB : 1.Bedürftigkeit des Berechtigten infolge eines sittlichen Verschuldens: Die Trunksucht meiner Mutter.Sie ist infolge ihres Alkoholismus bedürftig geworden(Ehemann verließ sie,später Scheidung,2 Söhne verließen als Jugendliche im Streit mit ihr die Familie,sie konnte niemals mehr arbeiten gehen).Sie ist seit vielen Jahren Sozialhilfeempfängerin. 2.Verletzung der eigenen Unterhaltspflicht gegenüber dem Verpflichteten: Meine Mutter machte mir das Leben in Kindheit und Jugendzeit zur Hölle.Sie schlug und misshandelte mich oftmals.Ich musste mit 10 Jahren bereits gewerblich arbeiten und alles Geld abgeben.Damit konnte sie sich Alkohol und Zigaretten kaufen.Ich musste regelmäßig die Wohnung unter Androhung von Schlägen.komplett reinigen. ... Ich bitte darum zu prüfen,ob meine Gründe ausreichend sind,den Unterhaltsanspruch abzuwehren.
123·5·6