Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

13 Ergebnisse für „eltern schenkung tochter vater“

Filter Sozialrecht
13.3.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Die Kosten wurden durch meinen Vater übernommen. ... Meine nunmehr 22 jährige Tochter beendet ihre fünfjährige Ausbildung im September 2009. ... Auch an meine heute 22jährige Tochter hat er, zu Ihrem 18.
3.12.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Mein Vater lehnt dies ab um nicht die Kontrolle über sie zu verlieren. ... Ist es für meine Eltern möglich die damalige Schenkung wegen der neu eingetreten Situation (Vormundschaft und plötzliches krankheitsbedingtes Ausrasten, evtl. Beleidigungen von Tochter an meine Eltern) gerichtlich anzufechten und damit rückgaängig zu machen?
24.5.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Auf Wunsch meiner Eltern hat 2002 meine Tochter auf dem hinteren Teil des Grundstückes ein Einfamilienhaus errichtet. ... Kann die Schenkung nach >10 Jahren rückgängig gemacht werden? ... Ist die Schenkung trotz Nutzungsrecht wirksam geworden?
9.4.2015
Ich bin eine von zwei Töchtern, Meine Eltern haben ihr Grundstück mit 2 Häusern an meine Schwester notariell überschrieben um Ihrem Nörgeln nachzugeben, dass sie mich später einmal nicht auszahlen können wird, falls es zum Teilen des Immobilienerbes kommen sollte. ... Meine Eltern sind 82 und 83 Jahre alt und Bettlägerigkeit und damit verbundene Pflege sind absehbar. ... Inwiefern muss ich mit Ansprüchen vom Sozialamt auf Unterhaltskosten, Pflegekosten für meine Eltern rechnen.
15.1.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
. ----------------------------------------------------------- Eltern, Vater 81Jahre, Mutter 77 Jahre, haben nicht arbeitsfähige, kranke Tochter 8 Jahre lang freiwillig finanziell unterstuetzt und mitwohnen lassen, obwohl diese wegen 8 jaehriger psychischer Erkrankung Anspruch auf Rente gehabt haette. ... 5.)Kann man die Schenkung fuer alle 3 Haueser jetzt noch aendern, so dass die Tochter zwar weiterhin den Niessnutz an die Eltern abgeben muss, der Sohn den Niessnutzt (Miete) aber ab jetzt erhaelt ohne dass das Amt das anfechten kann? ... Der Sohn hat ja jahrelang keine freiwillige Unterstuetzung der Eltern erhalten. 7.)Wenn ja wie viel Schenkung wird vom Amt noch annerkannt.

| 19.1.2006
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Hallo, meine Eltern sind seit 1983 geschieden, ich (einziges Kind) blieb bei meiner Mutter, mein Vater hat zwar bis zum Ende meiner ersten Lehre den Pflichtunterhalt für mich bezahlt, sich aber darüber hinaus nicht um mich gekümmert. ... Mein Vater war seit jahren selbständig und hat sich weder Kranken-, noch Pflegeversichert. ... Nun die Frage: sollte mein Vater pflegebedürftig werden, muß ich dann für ihn aufkommen?

| 6.4.2013
Vorgeschichte: Nach der Geburt unserer Tochter im Jahr 2001 entschlossen sich meine Eltern bzw. die Großeltern unserer Tochter, monatlich Geld (50 EUR) an uns zu überweisen, damit wir dieses Geld für unsere Tochter anlegen. Wir schlossen daraufhin eine Fondsgebundene Lebensversicherung ab, in der ich als Vater als Versicherungsnehmer und unsere Tochter als versicherte Person aufgeführt sind. ... Nun ist leider der Fall eingetreten, dass mein Vater in ein Pflegeheim muss und meine Eltern keine Ersparnisse mehr haben und nur eine geringe Rente erhalten.

| 27.12.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Mein Vater möchte für mich einen Sparvertrag abschließen. Er soll auf seinen Namen laufen und zu meinem 50 Geburtstag fällig sein, Begünstige soll seine Tochter sein, also ich. ... Es gibt kein Testament und mein Vater will auch nicht über derartiges reden, weil er meint, das bringe Unglück.

| 23.1.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sachverhalt: Ende 2005 wurde meiner Ehefrau das Mehrfamilienhaus der Eltern übertragen. ... Im Übergabevertrag ist festgehalten, dass ihre Eltern das Wohnrecht im vorderen Hausteil haben und meine Ehefrau, also ihre Tochter, die Pflege bis einschl. ... Der Vater ist mittlerweile verstorben.
29.8.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Der Vater (64 Jahre) hatte eine Gehirnblutung. ... Die Situation der Kinder: Die Tochter (38 Jahre) ist verheiratet und hat zwei Kinder (6 Jahre bzw. 3 Jahre). ... Wie sieht die gleiche Situation für die Tochter und Ihrer kleine Familie aus?

| 5.5.2020
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Vater ist bereits vor 9 Jahren verstorben. Im notariell beurkundeten Übergabevertrag zwischen meiner Schwester (der Hoferbin) und meinen Eltern für das landwirtschaftlichen Anwesen, welcher vor über 20 Jahren geschlossen wurde, sind unter anderem folgende Vereinbarungen getroffen worden: 1.) ... ... Kann das Sozialamt auf die Zahlung des unter 2.) erwähnten Betrages bestehen und dies als Schenkung einordnen?

| 11.8.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Hallo, folgender Sachverhalt: Vater V (78) bewohnt ein schuldenfreies Reihenhaus, hat sehr wenig Restvermögen und ist Witwer. ... Seit ca. 13 Jahren ist Freundin F zu Vater V ins Haus gezogen und scheint nach einigen Auszügen jetzt dauerhaft zu bleiben. ... In der Hoffnung auf klärende verständliche Anworten und Ideen grüßt herzlich Tochter T (die selbst Frührentnerin ist)
1