Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

10 Ergebnisse für „einkommen geld mutter erstattung“

Filter Sozialrecht
18.2.2019
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
(Wahrscheinlich weil ich als Hauptfahrer jünger bin als meine Mutter.) Außerdem wäre meine Schwester sicher dagegen das meine Mutter die Kosten dafür übernimmt. ... Hat das etwas mit dem Wert des Autos von meiner Mutter zu tun?

| 8.6.2015
Ehe nach dem Tod des Vaters der Mutter meiner Tochter als Enkel aus 1. ... Mit Posteingang vom 06.06. bekam sie dann den Bescheid zur Aufhebung, Erstattung und Zahlungsaufforderung mit folgendem Inhalt: 1. ... Erstattung Die überzahlten Leistungen sind von lhnen wie folgt zu erstatten, da sie aufgehoben worden sind (§ 50 Absatz 1 SGB X).
14.3.2010
von Rechtsanwalt Thomas Stein
Meine Mutter hat eine kleine Rente, € 10.000 auf der Bank und Aktien, die nur noch 20 % des Wertes betragen.Die Aktien laufen auf den Namen der Mutter, sind jedoch als Erbe für die Tochter bestimmt. ... Die Tochter hat Geld auf der Bank und beabsichtigt wegen Trennung eine Haushälfte, die dem Lebensgefährten gehört, zu kaufen. Kann die Sozialbehörde dieses Geld zur Zahlung der Heimkosten beanspruchen ?
14.9.2009
Außerdem verlangt die Behördenmitarbeiterin bei dem Termin mündlich Einkommens- und Vermögensunterlagen der Mutter und beruft sich dabei auf §9 Absatz 5 SGB II. ... Ist diese Rechtsauffassung richtig und daher der Aufforderung nach den „Einkommens und Vermögensunterlagen“ der Mutter und dem Ausfüllen der Anlage HG nicht Folge zu leisten und wenn diese richtig ist, sollte trotzdem zur Sicherheit noch eine Erklärung der Mutter abgegeben werden? ... Falls die „Einkommens und Vermögensunterlagen“ der Mutter wider erwartend doch vorgelegt werden müssen, ist sie dann unterhaltspflichtig?
1.8.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Folgendes ist passiert: mein Vater und meine Mutter sowie ich und zwei Geschwister, alle in einer Bedarfsgemeinschaft lebend, beziehen, die einen mehr und die anderen weniger Hartz IV. ... Uns ALLEN in der Familie jeweils lebenden Personen, wurde dafür ein Aufhebungsbescheid mit unterschiedlichen Beträgen per Post von der ARGE nachhause geschick, mit der Begründung dass es sich hierbei um Einkommen handelt. ... Begründung: Ihr Vater xxxxx hat während des gennanten Zeitraumes Einkommen aus einer Schadenersatzleistung für das Auto erzielt.
17.6.2009
von Rechtsanwältin Susanne Sibylle Glahn
Ein Anruf bei der ARGE ergab, dass das Geld als Einkommen bei meinem Sohn berücksichtigt wird und der Überhang als Einkommen beim Vater. ... Kann ich auch darauf bestehen, dass das Geld auf mein Einkommen angerechnet wird? Ich habe gelesen, dass nicht das ganze Geld angerechnet wird.
11.8.2008
von Rechtsanwältin Doreen Bastian
Bevor ich in Harz IV kam musste ich meine Lebensversicherung für die Rente kündigen und adas ganze Geld aufbracuhen, was ich auch getan habe. ... Meine Mutter hatte seit mehreren Jahren an eine Dame ein Zimmer vermietet. Im Jahre 2005 hat meine Mutter scih bei der Dame, welche eine gute Bekannte inzwischen ist, sich Geld geliehen um renovierungen am Haus zu tätigen.

| 6.1.2008
Dieses Geld gehört im Grunde nicht mir sondern meinen Gläubigern. Nun meine Frage: Gilt dieses Geld beim Arbeitsamt als Vermögen oder als Einkommen. Wenn ich das Geld nicht an die Gläubiger weiterleite (insbesondere Sozialversicherung)kann ich nicht einmal Privatinsolvens anmelden.

| 17.7.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Nach einem Monat wurde ich von der Deutschen Rentenversicherung benachrichtigt, ich solle den Antrag auf meine Halbwaisenrente komplettieren, den meine Mutter am 23.11.2005 schrieb (ich habe meine Mutter nicht dazu aufgefordert) , und mich darauf hingewiesen, die erforderlichen restlichen Unterlagen rechtzeitig einzureichen, sonst würde ich die Halbwaisenrente nicht kriegen. ... Absurderweise hat die Deutsche Rentenversicherung ab Oktober 2005 (noch vor dem Antrag meiner Mutter am 23. ... (vor dem Antrag meiner Mutter habe weder ich noch sie die Rente seit Zivildienst-Ende beantragt) Da ich seit Beginn des Studiums mehr als 400 Euro (Brutto)im Monat verdient habe, kann ich mich laut Recherche im Internet bis zum Zeitpunkt des Studiumbeginns nicht mehr rückwirkend über die Familienversicherung versichern lassen, so wie es mir die Krankenkassendame vorgeschlagen hat.
1