Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

855 Ergebnisse für „einkommen eltern“

Filter Sozialrecht
25.4.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich wohne derzeit bei meinen Eltern (Niedersachsen). ... Da ich doch bei meinen Eltern in eine Wohnung wohne.

| 3.7.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Meine Mutter ist 61 und nicht berentet oder berufstätig, hat also kein Einkommen. ... Wie hoch darf das Einkommen (brutto/netto?) meiner Eltern sein, damit sie nicht an mich zahlen müssen?
23.2.2010
von Rechtsanwalt Alexander Sauer
Dies wird ihr auch von Ihren Eltern bezahlt. Bei der Berechnung der Einkommen Ihrer Eltern auf dem Bafög-Bescheid kommt am Ende ein „anrechenbares Einkommen“ von 1.129,32 Euro raus. ... Der Berater vom Wohnamt behauptet, die Eltern müssten ihr das „anrechenbare Einkommen“ 1.129,32 Euro als Unterhalt bezahlen, nicht den eigentlichen „Gesamtbedarf“ von 584,00 Euro.
4.2.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Meine Frau (angestellt) und ich (selbständig, nicht bilanzierungspflichtig) begannen gleichzeitig im Mai mit der Elternzeit. Während meiner 2 monatigen Elternzeit (Mitte Mai - Mitte Juli) arbeitete ich wesentlich weniger als 30h/Woche. ... Kurze Frage: wird für die Berechnung der Höhe des Elterngeldes diese Steuererstattung ebenfalls herangezogen oder gilt dies nicht als Einkommen, da es auch keinen Einfluss auf den Betriebsgewinn in 2007 hat?

| 21.10.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage hinsichtlich den Anspruch auf elternunabhängiges BAföG. ... Steht ihr ein elternunabhängiges BAföG zu oder ein BAföG, bei dem das Einkommen der Eltern angerechnet wird?

| 30.4.2010
Meine Frage stelle ich ausgehend davon, dass meine Eltern ihrer Unterhaltspflicht mir gegenüber genüge getan haben und diese erloschen ist. ... Aber wie verhält sich dies wenn ich weiterhin bei meinen Eltern wohnen bleibe? Wird das Amt dies so auslegen, dass meine Eltern mich zB. mit Unterkunft unterstützen, auch wenn ich monatlich Geld zur Familienkasse zusteuern muss?
9.4.2015
Meine Eltern sind 82 und 83 Jahre alt und Bettlägerigkeit und damit verbundene Pflege sind absehbar. Leider ist die Gegenleistung der Immobilienüberschreibung, nämlich eine räumliche Nähe, Pflege meiner Eltern durch die Schwester nicht textlich festgelegt. ... Inwiefern muss ich mit Ansprüchen vom Sozialamt auf Unterhaltskosten, Pflegekosten für meine Eltern rechnen.

| 13.5.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Es ist mir bekannt, dass Eltern gemäß § 94 Abs. 2 SGB XII begrenzt zur Unterhaltsverpflichtung herangezogen werden bzw. begrenzte Beträge auf den Sozialhilfeträger übergehen.
31.10.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Mein Antrag auf Berufsausbildungsbeihilfe wurde zwar stattgegeben,aber ich bekomme kein Geld, da mir die Mittel zur Bestreitung meines Lebensunterhalt anderweitig zur Verfügung stehen, laut § 71 SGB III .Das Anzurechnende Einkommen meiner Eltern übersteigt also mein Gesamtbedarf. ... Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten das Einkommen der Eltern nicht mit anrechnen zulassen? Da meine Freundin noch in der Elternzeit ist, reicht das gemeinsame Einkommen nicht aus.
25.8.2014
Hallo, meine Eltern und meine Familie ( Frau, Sohn und ich) wohnen in einer Wohnung. Meine Eltern haben eine eigne Bedarfsgemeinschaft und meine Frau und mein Sohn eine eigne. ... Da ich auch nicht soviel verdiene, würde ich nicht noch gerne an meine Eltern zahlen.
11.12.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, im Augenblick ist noch kein Pflegefall bei meinen Eltern eingetreten (und auch noch nicht absehbar), aber ich würde gern zur Sicherheit schon einmal ein paar Fragen klären, nur damit ich Bescheid weiß: 1.)

| 30.3.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Ich selbst bekomme als Student nur Unterhalt von meinen Eltern. ... Mehr noch: Alles Einkommen des Kindes muss zuerst auch diesem zugeführt werden und nur der Spitzenbetrag über dem Bedarf nach SGB wird der Mutter als Einkommen zugerechnet. Mit dieser Erkenntnis würde das Einkommen der Mutter sowohl um UVG, KiG, und KiZ erleichtert, da all diese 3 Einkommen immernoch unter der Bedarfsgrenze des Kindes nach SGB lägen.

| 12.5.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Das Kindergeld wird hier allerdings nicht mit einberechet, weil es ja für die Eltern sei. ... Immerhin ist ein Elterneteil ja noch Unterhaltspflichtig.

| 25.6.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Während dieser Zeit mussten meine Eltern meine kompletten Kosten wie KFZ Steuer & Versicherung, Lebens-und Unfallversicherung, meinen Lebensunterhalt und die gesetzlichen Krankenkassenbeiträge aus eigener Tasche zahlen. ... In den nächsten Tagen werde ich erneut einen Antrag auf ALG II stellen und möchte nun zusätzlich folgendes wissen: Habe ich (bzw. meine Eltern) ein Recht auf Rückerstattung von diesen entstandenen Kosten? ... Immerhin sind meinen Eltern erhebliche Kosten entstanden, auf Grund falscher Information seitens der zuständigen Behörde.

| 12.2.2009
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Das erste lebt beim anderen Elternteil. Laut Berechnung muss ich trotz Elterngeld den Mindestunterhalt von 240 Euro zahlen. ... Nun meine Frage: Muss die ARGE meinen tatsächlich gezahlten Unterhalt laut Titel vom Einkommen abziehen oder gibt es eine Sonderregelung bei Elterngeld und der Unterhalt wird nicht vom Einkommen abgezogen?
12.4.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Ist die gezahlte Abfindung als Einkommen (§93 SGB VIII) bei der Berechnung des Kostenbeitrags zu beruecksichtigen ?
9.6.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Herren, meine Eltern sind beide pflegebedürftig und deshalb auch gemeinsam in einem Pflegeheim untergebracht. ... Ich selbst bin berufstätig und habe ein monatliches Einkommen von 2.950,- Euro (netto) incl. ... Meine Ehefrau hat von Ihren Eltern, die zwischenzeitlich leider verstorben sind, Ende 1995 ein Einfamilienhaus, sowie ein Zweifamilienhaus (durch Schenkung) überschrieben bekommen.
20.4.2010
von Rechtsanwalt Christian Lukas
Die Lebensumstände sowie die Einkommens- und Vermögenssituation der Eltern stellen sich wie folgt dar: Alter beider Mitte 70, zur Miete wohnend in einer (unzweifelhaft) angemessenen Dreizimmerwohnung. ... Da mir die Einkommens- und Vermögensverhältnisse der Eltern nicht vollständig klar sind und sich die Eltern bei dieser Thematik sehr verdeckt halten, würde ich den Eltern gerne die Kriterien aufzeigen wollen, ab welchem Einkommen/Vermögen sie zu Zahlungen verpflichtet werden könnten. ... Die Tochter erzielt als Hausfrau kein Einkommen.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·43