Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

520 Ergebnisse für „bafög anrechnung“

Filter Sozialrecht

| 7.7.2011
1735 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Damen und Herren, Nach einem langen Schriftverkehr mit der Bafög-Behörde zur Klärung des Vermögens, habe ich nun einen Bescheid zur teilweisen Rückforderung der Bafög-Zahlungen (Zeitraum 10/2002-03/2005) erhalten. ... Genau diese Sparanlagen hat die Bafög-Behörde entdeckt und sie in dem neuen Bescheid berücksichtigt. ... Falls ja, wäre das nicht eine doppelte Anrechnung der Gelder (Einkommen, Sparanlagen vom gleichen Einkommen)?
12.12.2012
1046 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe leider folgendes Problem: Ich studierte in Köln den Bachelor in BWL und habe dort den Bafög-Höchstsatz bekommen. ... Die Unterlagen vom vorherigen Bafög-Amt wurden angefordert, dort wurde aber nichts erwähnt davon. Der aktuelle Stand ist, dass das Bafög-Amt die Darlehensverträge angefordert hat.
4.7.2012
1296 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich erfülle alle Voraussetzungen um Schüler- Bafög zu beziehen. ... S. von BAföG. Die Dame vom Bafög- Amt möchte von diesem Schreiben aber nichts wissen.
6.9.2016
356 Aufrufe
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Nach langem Hin und Her bekomme ich nun seit August mein Bafög und bekam auch den Betrag für fast 1 Jahr nachgezahlt. ... Es wird mein Bafög wie Einkommen meines Partners angerechnet. ... Nun stehen wir mit noch weniger Geld da als zu der Zeit, in der ich mein Bafög nicht bekommen habe.

| 17.1.2012
670 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Mein Sohn, 28 Jahre, möchte demnächst ein Studium beginnen und BAföG beantragen. ... Trotzdem wird mein Verdienst beim BAföG-Antrag bewertet. ... Sollte vom Amt bei der BAföG-Förderung nicht das Einkommen der Lebensgefährtin bewertet werden?

| 2.11.2013
862 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
., 2 Kinder (Studium über 2.Bildungsweg), Frau selbstständig, ebenfalls freiwillig in der GKV Es geht um die freiwillige Mitgleidschaft in der GKV, der Beitragsberechnung und der Anrechnung aus dem Bafög. ... Erhalte seit 2 Jahren Bafög (voll Bezug). ... Warum soll ich auf ein Darlehen (Bafög muss zu 50% zurückgezahlt werden) GKV-Beiträge bezahlen?

| 10.5.2006
9227 Aufrufe
von Rechtsanwältin Iris Sümenicht
Mutter verdient unter dem Einkommen, welches zur Anrechnung dienen könnte. Vater , alleinlebend, soviel, das nach Bafög-Rechner gerade so 10,-€ Überschreitung herauskommen. Muß dann das gesamte Bafög oder nur die 10 € beigesteuert werden?
6.5.2007
6108 Aufrufe
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Beim ersten Studium (wohnte nicht daheim) hatte ich BAföG beantragt. ... Nach meinem Wechsel wollte ich wieder BAföG beantragen und nach langem warten kam der Brief (siehe nächster Absatz). ... Ist es hier noch möglich einen Härtefallantrag zu stellen und wenn ja dann auch auf den alten Bafög Antrag, nur auf den Neuen, oder Beide?
25.1.2015
440 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich habe im letzten Jahr Bafög für einen Masterstudiengang beantragt und auch genehmigt bekommen. ... Kurz vor dem Bafög-Antrag habe ich es auf meine Mutter überschrieben (3-4 Tage vor dem Antrag). Jedoch nicht im Bafög Antrag angegeben habe.
17.8.2009
1824 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
In dieser Zeit erhielt ich selbstverständlich auch Bafög. ... Da mich jedoch das Bafög Amt ins 2. ... Semester durch das Bafög-Amt oder die Einstufung ins 2.
8.7.2012
1618 Aufrufe
Nachdem das geklärt war, beantragten wir sofort Kindergeld und Schüler-Bafög, da das Jobcenter schon signalisiert hat, dass sie lieber einen 1-€ Job machen solle, anstatt sich weiterzubilden. ... Kann es hier zu Problemen führen, in Bezug auf den aktuellen Antrag oder ist Ihr Recht auf Bafög auf Grund der abgebrochenen Ausbildung (und der daraus resultierenden Schuld) in irgendeiner Weise eingeschränkt? Da es bald schon Mitte Juli ist, haben wir bereits etwas Angst, denn ohne Bafög wäre es ihr nicht möglich ihre schulische Ausbildung nachzuholen.

| 26.2.2010
7944 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Daher war ich immer davon ausgegangen, dass ich nie Probleme mit dem Bafög-Amt bekommen würde, da die aktuellen Zahlen ja entscheidend sein müssten. - Nun kam ein Schreiben des Bafög-Amtes, dass das Einkommen meiner Mutter neu berechnet wurde, und zwar auf dem aktualisierten Steuerbescheid für das Jahr 2002. ... Daher habe ich in meinem Einspruch die GuV für das Jahr 2004 in Kopie beigelegt mit der Bitte um Nachkalkulation des Bafög-Bescheids aufgrund dieser "neuen" Daten. Nun kam jedoch heute folgendes Schreiben: ----- ZITAT ANFANG ----- "Mit Bescheid vom 30.08.2004 wurde Ihnen Ausbildungsförderung für den Bewilligungszeitraum 07/2004 - 06/2005 gemäß § 24 Abs. 2 Bafög nur unter Vorbehalt der RÜckforderung gewährt, weil der gem. § 24 Abs. 1 Bafög maßgebliche Steuerbescheid 2002 vom 23.04.2004 seitens des Finanzamts unter dem Vorbehalt der Nachprüfung stand und somit noch nicht rechtskräftig war.

| 19.5.2013
502 Aufrufe
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Studienplatz - kein Bafög beantragt 2. Studienplatz nach Abbruch des ersten Studiums - Bafög beantragt 3. ... Hat das so sein Richtigkeit, dass das erste Studium, das ja nicht Bafög gefördert war mitzählt?
26.10.2017
97 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Würden diese Zahlungen bei der Berechnung des Bafög Anspruchs als eigenes Einkommen berücksichtigt werden?
25.6.2014
6183 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Meine Freundin arbeitet und ich bin Student und erhalte elternunabhängiges Bafög. ... Gesamtbedarf der Bedarfsgemeinschaft: 1337 € Zu berücksichtigendes Einkommen : 1610 € In der Berechnung des Amtes wurde mein Bafög (670 €) komplett als Einkommen berechnet. ... Meine Frage ist nun ob das Bafög denn überhaupt als Einkommen beim Kinderzuschlag mit eingerechnet werden darf, da ich die Hälfte davon ja wieder zurückzahlen muss.

| 3.11.2016
194 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Semester und bekomme den Höchstsatz BAföG 649,00 €, dieser wurde mir auch bis zum Ende des 8.

| 30.4.2010
3101 Aufrufe
Wenn genanntes zutrifft würde ich nach BaföG theoretisch ,,unabhängig´´ gefördert.
15.6.2011
1712 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Danach soll sich nämlich der Betrag richten, den ich zukünftig an meine volljährige Tochter , als BAföG zu zahlen habe. Ich bin von der Kindesmutter seit 21 Jahren geschieden die Kindesmutter erzielt offenbar kein anrechnungsfähiges Einkommen. ... Da mein Einkommen nur ca. 930 Euro beträgt, würde mich die Zahlung von Bafög extrem belasten.
123·5·10·15·20·25·26