Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

45 Ergebnisse für „antrag kindergeld familienkasse“

Filter Sozialrecht

| 3.7.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Mai wurde bei der zuständigen Familienkasse der Antrag auf das Kindergeld gestellt. Auf telefonische Nachfrage wurde erklärt, dass das Kindergeld für den Monat Juni bereits an die KM ausgezahlt wurde. ... Mal das Kindergeld ausgezahlt an die KM.
9.11.2013
von Rechtsanwältin Maike Domke
Die Familienkasse ist der Meinung, dass meine Eltern das Kindergeld vom gesamten Jahr 2012 zurückzahlen müssen, da ein "überzahltes steuerliches Kindergeld" vorliegt. ... In einem Infoblatt von der Familienkasse steht folgendes " Die Familienkasse prüft jährlich, ob die Anspruchsvoraussetzungen für den Bezug von Kindergeld vorgelegen haben." ... März 2009, S 8 AS 61/08, Berufung anhängig beim LSG NRW - L 19 B 120/09 B" nicht zulässig ist. 3.Da meine Eltern einen Betrag über 2000€ aus den jetzt erhaltenen Hartz4-Leistungen nicht zurückzahlen können: ist es möglich, dass sie Antrag ggü. der Familienkasse auf Erlass der Rückforderung aus Billigkeitsgründen gem. § 227 AO stellen?

| 14.11.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Während meiner Ausbildung habe ich Kindergeld bezogen. Nach dem Bestehen meiner Abschlussprüfung (22.08.2013) habe ich der Familienkasse unverzüglich (am 23.08.2013) eine Veränderungsmitteilung per Post zu kommen lassen. ... Die Zahlung des Kindergelds wurde eingestellt.

| 5.7.2014
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Ich bin seit 10.01.14 in einem festen Arbeitsverhältnisse und habe am 16.01.2014 (Eingang Einschreiben bei der Familienkasse) einen Kindergeldantrag gestellt. ... Seitens der Familienkasse habe ich nichts, noch nicht mal eine Eingangsbestaetigung meines Antrags erhalten. Da am 16.07.14, 6 Monate seit Antragseingang bei der Familienkasse verstrichen sind, habe ich der Familienkasse mit Einschreiben vom 01.07.14 mitgeteilt, dass ich, fristgemaess zum 16.07.14 Untaetigkeitsklage gem.

| 1.4.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Daraufhin wurde im Mai 2008 dem Antrag auf Kindergeld entsprochen, die Monate Januar bis Mai nachgezahlt und ab Juni 2008 bis September 2009 wieder monatlich ausbezahlt. ... Alle geforderten Unterlagen, sowie der Fragebogen wurden wieder an die Familienkasse übermittelt und dem Antrag wurde im April erneut entsprochen und wir bekamen den einbehaltenen Betrag nachbezahlt bzw. die monatliche Zahlung wurde im Mai 2009 wieder aufgenommen. ... Meine Frage wäre vorerst, kann die Familienkasse das 1x telefonisch und 2x schriftlich zugesagte Kindergeld wirklich wieder zurückfordern, obwohl von unserer Seite aus immer alle Fragebögen bzw. telefonischen Fragen mit der Wahrheit beantwortet wurden.
9.6.2010
Sachverhalt: Die Familienkasse bereitet Antrag auf Kindergeld vor und setzt die Oma G als Antragstellerin ein (EDV). ... Vorläufiges Ergebnis: - Enkelin J erhält Kindergeld ausbezahlt. ... Problem: - Der Antrag wurde von der Enkelin J mit Hilfe der Familienkasse ausgefüllt. - Oma G glaubte nur bezüglich der Auszahlung mitzuwirken.

| 8.9.2006
Kindergeld (unser Einkommen war für BAfög zu hoch). ... Meinem neuen Antrag wurde zugestimmt und ich erhielt sogar für Jan. 04 und dann regelmäßig bis heute ab Okt. 04 Kindergeld. ... Meine Frage: Zählt der ablehnende Bescheid vom 11.11.04 für den Antrag auf Kindergeld ab Okt. 04 auch für die nachträglichen Ansprüche für 2002 und 2003, habe ich dadurch wirklich alles verwirkt?

| 17.7.2017
von Rechtsanwalt Raphael Fork
ich lebe seit anfang juni 2017 in spanien ich beziehe eine altersrente der bfa. ich habe in deutschland keinen wohnsitz und bin dort nicht mehr unbeschraenkt steuerpflichtigi. ich habe zwei 14jaehrige toechter, die im haushalt der mutter in spanien leben. die mutter und ich haben keinen gemeinsamen haushalt. die mutter bezieht kein spanisches kindergeld. als ich noch in deutschland lebte, habe ich von 2010 bis mai 2017 deutsches kindergeld bezogen. ab juni 2017 hat die kasse die festsetzung des kindergeldes aufgehoben, da die kinder nicht in meinem hushalt leben. die fuer mich zustaendige kasse war die familienkasse bayern nord. A) ich moechte kindergeld beantragen. ich bin der meinung, dass dies grundsaechlich moeglich ist, habe aber einige detailfragen: 1) an welche kasse muss ich den antrag richten? ... B) waere es einfacher, wenn die mutter den antrag stellt und wenn ja, wo stellt sie diesen?

| 5.2.2014
Ihre Kalkulation war, dass sie die Gebühren dafür mit dem Kindergeld begleicht. Die Kindergeldkasse verschleppt seit Juli ''''13 unseren Antrag, der Schriftwechsel ist mittlerweile ca. 8 cm dick. ... Der Antrag selbst wurde mittlerweile viermal von verschiedenen Sachbearbeitern eingefordert, mit jeweils unterschiedlichen zusätzlichen Belegen.
4.2.2015
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Mein Sohn ist am 5.Dez 2014 vom Vater (bis dahin Kindergeldberechtigt) zurück zu mir (KM ) gezogen.Habe am 5.12.14 Kind bei mir angemeldet und komplette Unterlagen an die Familienkasse geschickt.Dem Antrag wurde am 12.12.2014 stattgegeben.Auch habe ich der Familienkasse telefonisch die Änderung mitgeteilt.Dort sagte man das ich das Kindergeld für Dez.2014 erhalte,da die Anspruchsvoraussetzungen vorlagen, und die bisherigen Zahlungen an den Vater eingestellt werden. Der Bescheid gelte ab Jan.15 .Nun habe ich im Jan.15 das laufende Kindergeld erhalten aber nicht wie angekündigt die Nachzahlung für Dez.Auf schriftliche Rückfrage verwies man mich auf Estg §70abs.2 und teilte schriftlich mit ,dass mir das Kindergeld erst ab dem Folge Monat ,also Jan.15 zusteht. ... Frage: Ist die Ausführung der Familienkasse richtig das mir das Kindergeld für Dezember nicht zusteht?

| 22.7.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
So das er Anspruch auf Kindergeld hätte. Nun gab es im vergangen Jahr Schwierigkeiten mit dem Antrag, der mehrer Monate in Bearbeitung war. ... Anfang des Jahres ging der Antrag nun doch durch und mein Bruder erhielt die Nachzahlung für das Jahr 2010.

| 27.5.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen erwachsenen, behinderten Sohn von 29 Jahren, für den ich bis September letzten Jahres Kindergeld erhalten habe. Im Oktober wurden die Zahlungen eingestellt, da eine Überprüfung stattfinden sollte und der Bezirk Unterfranken eine Abzweigung des Kindergeldes beantragt hat. ... Jetzt im Mai habe ich ein Schreiben von der Familienkasse erhalten, worin steht, dass die Abzweigung an den Bezirk mit Bescheid vom 11.03.2019 (dieser wurde mir nicht zugeschickt) abgelehnt wurde und der Bezirk hiergegen Einspruch erhoben hat.

| 31.1.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Von Februar 2010 bis Juni 2010 haben wir für unseren Sohn Kindergeld erhalten. ... Das Kindergeld wurde ihm von diesen Leistung abgezogen. Da uns das Kindergeld in dieser Zeit nicht mehr zugestanden hat, forderte die Familienkasse 920,00 EUR zurück.
25.5.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Guten Tag, mein Mann und ich haben 3 Kinder und ich beziehe seit 2003 Kindergeld in Deutschland. ... Ist es tatsächlich möglich das Frankreich für die Auszahlung des Kindergeldes zuständig war/ist? ... Wenn wir nun in Frankreich einen Antrag stellen müssen, für welche Zeit bekämen wir dann das französische Kindergeld nachträglich ausgezahlt?

| 8.6.2006
Noch im Januar stellte ich den Antrag auf Kindergeldleistungen bei der Familienkasse in Bergisch Gladbach. ... Von der Familienkasse wurde mir mitgeteilt, dass noch geprüft werden müsse, ob mir überhaupt Kindergeld für die Monate Februar bis April zusteht. ... Ich denke letztendlich ist das auch ein Verschulden der Familienkasse, da sie über drei Monate gebraucht hat meinen Antrag zu bearbeiten.

| 15.3.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Daraufhin stellte ich als Kindesvater einen Antrag auf Kindergeld - Antrag auf Deutsches Kindergeld Ausland, Unterschiedsbetrag zum Deutschen Kindergeld - bei der hier ansässigen Familienkasse in der BRD, welches mir auch bewilligt wurde. ... Formular E 401 bei der Familienkasse eingereicht. ... Welcher Antrag ist dann zu stellen und wo ?

| 22.7.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Die Kinderzulage wird laut [§ 85 Satz 1 EStG] nur für Kinder gezahlt für die Kindergeld bezogen wird. Es besteht kein Kindergeldanspruch im EU-Ausland. Besteht ein Anspruch auf deutsches Kindergeld und/oder den Rieste- Kinderzuschlag?

| 2.11.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Für unseren volljährigen Sohn (Student) bezogen wir Kindergeld, das wir an ihn weitergaben. Nun fordert die Familienkasse das gesamte Kindergeld seit unserem Umzug zurück, da unser Anspruch seitdem nicht mehr bestanden habe. ... Nach unserer Erinnerung haben wir damals unseren Umzug der Familienkasse gemeldet, allerdings nicht per Einschreiben.
123