Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

596 Ergebnisse für „anspruch dauer“

Filter Sozialrecht

| 7.8.2009
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 01.08.2009 arbeitslos und habe nun einen Bescheid vom Arbeitsamt bekommen, nach dem ich für 180 Tage Anspruch auf Arbeitslosengeld I habe. Es gibt weder Sperrzeiten noch sonstige Besonderheiten, ich dachte, ich hätte einen längeren Anspruch. Bitte überprüfen Sie den Anspruch gemäß folgender Angaben: Sozialversicherungspflichtige Tätigkeiten ab heute: Arbeitsverhältnis:15.07.2008 - 31.07.2009 Arbeitsverhältnis: 01.06.2008 -1 4.07.2008 Arbeitslos:01.04.2007 - 31.05.2008 Arbeitsverhältnis:01.04.2006 - 31.03.2007 Arbeitsverhältnis:01.07.2003 - 31.03.2006 Bitte um Überprüfung und kurzer Begründung.
24.8.2010
von Rechtsanwältin Susanne Ziegler
ALG I – Berechnung und Anspruchsdauer Bitte nur antworten, wenn Rechtssicherheit gegeben ist. ... Meine erste Frage ist, ob ich nicht Anspruch auf 720 Tage habe? ... Weiteres Zitat: „Sie hatten in den letzten 2 Jahren weniger als 150 Tage Anspruch auf Arbeitslosenentgelt, daher wurde bei der Bemessung Ihres Arbeitslosengeldes ein fiktives Arbeitsentgelt zugrunde gelegt (§ 132.Abs.1 Satz 1 drittes SGB".

| 6.5.2013
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich kann aber immer noch nicht Arbeiten, da ich noch starke Kopfschmerzen habe, und die chronisch bedingt sind, habe ich da einen Anspruch auch Berufsunfähigkeit, bzw. wird die private Berufsunfähigkeitsversicherung für mich bezahlen, ich bin Zerspanungsmeachaniker und dadurch täglich lärm ausgesetzt, was die Kopfschmerzen ja nun noch verschlimmern, dadurch kann ich ja nicht meinen Beruf Ausüben ohne schmerzen.
14.8.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Entsteht ein neuer Anspruch auf ALG 1, wenn ich die Möglichkeit wahrneheme und bis zum 30.11.2014 die Teilzeitstelle antrette und beende? ... Wenn ein neuer Anspruche entstehen würde, in Welcher Höhe würde dies sein?
3.12.2010
2.Welchen Anspruch auf ALG I hätte ich noch? Die 4 Monate, die noch „übrig" waren vor der Geburt meines Kindes oder erneuert sich der Anspruch auf volle 12 Monate durch die 12 Monate Elternzeit? ... 4.Bis zu welchem Datum müsste ich mich demnach spätestens wieder arbeitslos/-suchend melden, um noch Anspruch auf ALG I zu haben?

| 20.7.2011
Ich bin arbeitslos seit 01.04.2010, arbeitsunfähig geschrieben seit Okt. 2009 bis heute und auch weiterhin. Bin mittlerweile von der Krankenkasse ausgesteuert. Bekomme seit April 2011 Arbeitslosengeld I.
26.12.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Muss ich zur Wahrung solcher Ansprüche schon vor einer etwaigen Reha Widerspruch gegen den Bescheid des Versorgungsamtes über einen GdS von 30 einlegen?
11.2.2013
Meine Frage ist das mit dem Anspruch auf Arbeitslosengeld, kann man den unterbrechen?. Ich würde mich gerne arbeitslos melden und meinen Anspruch berechenen lassen. meiner Meinung nach gibt es doch dann eine bestimmte Dauer innerhalb der dieser Anspruch gilt. ... Bleibt der Anspruch dann bestehen, so daß man nach 1 oder 1 1/2 Jahren sich wieder arbeitslosmelden kann und bekommt wieder Geld?
13.4.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, zu obigem Thema 1 Frage: Erhalt und Anspruch von Arbeitslosengeld § 136 SBGIII von 01.5.2012 bis 30.10.2012. ... Weiterbildungsmaßnahme nach § 81 und 83ff drittes Buch (SGBIII) bis 22.03.2013 (während der Weiterbildung Bezug Arbeitslosengeld § 136 SBGIII) Restanspruch 2 Tage. 19.03.2013 2 Änderungsbescheide (1 mal über die gesamte Laufzeit, 1x über die 2 Tage, terminiert auf den 24.03.2013): Anspruchsdauer ab Änderungstermin: 2 Ursprüngliche Anspruchsdauer ab Anspruchsbeginn:2 22.03.2012 : Entgeltbescheinigung, Ende des Leistungsbezugs: Grund Anspruch erschöpft. Laut Aussagen der Arbeitsagentur hinsichtlich der weiteren ALG1 Anspruchs gab es 3 Aussagen: - 2 Tage weiteren Anspruch auf ALG1 nach der Weiterbildung -30 Tage weiteren Anspruch auf ALG1 nach der Weiterbildung -2,5 Monate (da 5 Monate Weiterbildung) weiteren Anspruch auf ALG1 nach der Weiterbildung Da bislang ja nur die restl. 2 Tage gebucht wurden, die Frage: WELCHE AUSSAGE IST KORREKT?
27.2.2009
Meine Frage lautet haben wir unter diesen Umständen noch einen Anspruch auf das deutsche Kindergeld?
19.3.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Die Krankenkasse sagte mir, es sei ein reines Entgegenkommen der Krankenkasse und ich hätte gar keinen Anspruch auf Urlaub mit Krankengeldbezug, sondern eine solche Genhemigung sei reine Kulnz/Entgegekommen.Würde ich länger fahren, würden sie die Krankengeldzahlung einstellen Im September ketzten Jahres durfte ich einmal 5 TAge weg zu einer Familienfeier in Spanien. 1) ist es richtig, dass ich gar keinen Anspruch habe und es ein reines Entgegenkommen ist? 2) Wenn ich doch einen Anspruch habe: Gibt es da eine zeitliche Begrenzung(anzahl Urlaubstage pro) innerhalb des Kalenderjahres während Krankengeldbezugs ? ... 5) Als ich auf meinen Anspruch auf Urlaub verwies hat sie gesagt das sei reines Entgegenkommen und sie könne den Urlaub auch ganz verweigern.

| 5.12.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Auch sie bekam gleich 15 Monate Arbeitslosengeld vom gleichen Arbeitsamt.Mein Widerspruch wurde am 29.11.2012 abgelehnt:"die für die Anspruchsdauer maßgebliche Rahmenfrist umfasst die Zeit vom 01.06.2003 bis 31.05.2006. Die Übergangsregelung greift nicht, da der Anspruch am 31.12.2007 erschöpft war."... Lebensjahr vollendet haben, um 15 Monate Anspruch auf Arbeitslosengeld zu haben, und meine jüngeren Kolleginnen brauchen nur das 50.
30.5.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Meine Frage ist nun ob ich tatsaechlich keinerlei Anspruch auf ALG1 habe, so die Aussage von der ARGE, allerdings war ich auch der erste Fall mit ALG1 in Elternzeit, so dass ich mich hier nicht unbedingt auf deren Aussage verlassen moechte.
13.11.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mitteilung vom 27.10.2008, die Zahlungen wurden eingestellt, Anspruch erschöpft 4. tel. Anfrage bei der Agentur ergab: Anspruch besteht wohl noch, Einspruch einlegen 5.Antwort auf den Widerspruch: Ihnen wurde die Höchstanspruchsdauer von 18 Monaten bei einem Lebensalter von 55 Jahren bewilligt. 6. Anruf bei der zuständigen Sachbearbeiterin der Agentur ergab: sie haben nur Anspruch auf ALG für 540 Tage 7.
2.5.2007
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Ich konnte jeweils wieder sofort eine neue Tätigkeit aufnehmen, sofern das bestehende Arbeitsverhältnis gekündigt wurde und habe innerhalb dieses Zeitraumes - also 01.11.2005 - dato, keine Leistungen beantragt und in Anspruch genommen. Habe ich nun Anspruch auf ALG I und ggf. wie lange oder muss ALG II beantragt werden. Nach Beendigung der Arbeitsunfähigkeit möchte ich eine selbstständige Tätigkeit - Existenzgründung vornehmen, wäre hier ein Anspruch auf ALG I gegeben?

| 15.2.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Es geht um die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld. ... Alle Voraussetzungen für den Anspruch auf Arbeitslosengeld sind erfüllt. ... Im Widerspruchsbescheid bestreitet die Agentur für Arbeit den Anspruch auf Arbeitslosengeld für 24 Monate (für 58-jährige) mit dem Hinweis, dass durch den gerichtlichen Vergleich der Leistungsanspruch lediglich zum R u h e n, nicht jedoch zu dessen Vernichtung geführt hat.
6.5.2011
Mein ALG 1 Anspruch beträgt 24 Monate, also bis zum Alter von 64 Jahren. ... Frage: Kann ich trotz ALG 1 Anspruch mit 63 Jahren vonn der Arge in Rente geschickt werden oder kann ich auch bis Ablauf der 24 Monate (also bis 64) das ALG 1 beziehen (je nachdem wie ich mich enztscheide)?

| 4.9.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Aufrund Arbeitsaufgabe und Entlassungsentschädigung erhielt ich Anspruch auf Arbeitslosengeld erst vom 02.10.06 bis 15.05.08. ... Meine Frage: Habe ich nun einen Anspruch auf 24 Monate Arbeitslosengeld oder nur auf den Rest, der 2008 nicht zur Auszahlung kam?
123·5·10·15·20·25·30