Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

44 Ergebnisse für „alg rente bezug krankenversicherung“

Filter Sozialrecht
20.7.2010
Krankenversicherung der Rentner ist daher nicht möglich. ... Laut Mitteilung der GKV würde ich bei Bezug der gesetzlichen Rente als freiwillig Versicherter zum Normaltarif (z.Z. 14,9% der Einnahmen + 2% für die Pflegekasse) Mitglied bleiben. ... g) Könnte die ARGE den ALG 2 - Bezug gänzlich aussetzen, falls dem Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung stattgegeben wird; auch wenn die Summe B geringer als die Summe A ist (ich würde dem Bescheid der Rentenversicherung ggf. widersprechen)?

| 6.8.2018
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Im April 2018 habe ich einen EM-Renten-Antrag gestellt. ... Es kam ein Brief von der AfA mit dem Hinweis, dass ich mich privat bei der Krankenversicherung versichern möchte, da das Antragsverfahren noch läuft. ... Frage: Ich erfülle alle Vorgaben für ALG 1 nach Nahtlosigkeit, doch das AfA hält mich hin, was kann ich tun?
28.3.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Das ALG I wurde für 360 Tage bewilligt. ... Von der Wohnsituation her lebe ich mit meiner Mutter (bezieht eine kleine Rente!) ... Innerhalb welcher Frist muss ich mich in die gesetzliche Krankenversicherung privat weiterversichern, da ich ja sonst ohne medizinische Absicherung bin?
3.10.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Bezug von Arbeitslosengeld I mit Nebeneinkommen (NK) aus selbständiger Tätigkeit, pflichtversi­chert in der RV, freiwillig versichert in einer gesetzlichen KV. ... Die Agentur schreibt, sie habe die Beiträge an die KV bezahlt,für den Zeitraum des Bezuges von ALG müssten von mir keine freiwilligen Beiträge entrichtet werden.Dies ist jedoch falsch, da ich das Nebeneinkommen an das Finanzamt melden muss und die KV daraus Beiträge erhebt. ... Grundsätzlich verstehe ich nicht, dass bei Bezug von ALG II unter § 11 SGB II sowohl die freiwilligen Beiträge zur KV als auch die Ries­terbeiträge vom Gesetz her ausdrück­lich als vom Einkommen abzugsfähig dekla­riert werden und warum das bei ALG I anders sein soll, wenn es auch nicht ausdrücklich in 141 SGB III steht.

| 14.3.2016
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Fall geht es um eine geplante Kündigung nach der Elternzeit und die Möglichkeiten zum Bezug von Arbeitslosengeld 1. . ... Fristen. c.Was ist im Falle eines Aufhebungsvertrages zu beachten, um einen möglichst weitgehenden Anspruch auf ALG 1 zu behalten? ... Aber ggf. könnte ein Aufhebungsvertrag Regelungen enthalten, die i.S. des ALG 1 günstiger sind, als eine Kündigung meinerseits gemäß b) d.Wer zahlt die Krankenversicherung / Rentenversicherung in einer Sperrzeit und während des Bezuges von ALG 1?

| 7.3.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
ALG I oder II, Hartz 4, Sozialhilfe? ... Sobald ich nicht mehr krankgeschrieben bin, bekomme ich dann ALG I oder II? ... Wenn ja, welche Art der Rente?

| 24.3.2009
Er erhält ALG I vom 01.11.08-31.10.09 (ohne Sperrfrist) in Höhe von 1900 €. ... Wirkt sich das Elterngeld auf die Höhe des ALG I ab 16.07.09 und somit auf den Gründungszuschuss aus? ... Wie sind Renten- und Krankenversicherung während des Elterngeldes geregelt?

| 27.9.2013
Hallo, ich bin die ersten 3 Jahre meiner Berufstätigkeit als Erzieher angestellt gewesen, seitdem, also seit 25Jahren als Erzieher selbstständig tätig, in letztrer Zeit mehr recht als schlecht; Rücklagen für die Zukunft/Rente konnten keine gebildet werden, bzw. wurden in den letzten schiwerigen Jahren aufgebraucht. ... Insbesondere da ich recherchiert habe, daß ein Wechsel in die gesetzliche KV nach 55 Jahren nicht mehr möglich ist, auch nicht bei einem Angestelltenverhältnis Daher meine Fragen: 1) Stimmt die Info bezüglich des Nicht-mehr-wechseln-.könnens mit 55 Jahren 2) Wenn Ich weiter selbstständig bleibe und mit ca.65 Jahren meine Selbstständigkeit aufgeben würde und keine Rücklagen hätte, hätte ich dann eigentlich Anspruch auf Hartz 4 (da keine Rente)? ... - Folge keine Krankenversicherung?
6.4.2018
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
.-18-Monat) kein ALG I, da ich mich noch in Elternzeit befinde, richtig? ... (im Bezug auf Beiträge für Rente, Krankenversicherung, sonstiges) Zu welchem Zeitpunkt sollte ich kündigen: Wenn ich zum Ablauf der Elternzeit kündige, werde ich dann trotzdem für 3 Monate von der Arbeitsagentur für ALG I gesperrt, weil ich gekündigt habe? Oder sollte ich besser drei Monate vor Ablauf der Elternzeit kündigen, so dass ich die drei Monate Sperrfrist noch während der Elternzeit "abfeiere" und dann anschließend direkt ALG I bekomme?

| 14.1.2012
Mein Problem ist, dass ich wieder schwanger bin und seit der Arbeitslosmeldung auch nicht krankenversichert bin, d.h. bis zum Mutterschutz (04.04.2012) eine freiwillige Krankenversicherung abschließen muss und dann kein Mutterschaftsgeld erhalte und während der Zeit des Elterngeldbezuges müsste ich auch die Krankenkasse selbst tragen. Nach Beendigung der Elternzeit hätte ich wieder keinen Anspruch auf ALG 1. Das geht dann solange bis ich alle Ersparnisse aufgebraucht habe und ALG 2 beantragen kann.

| 17.9.2020
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Krankenversicherung berücksichtigen? ... Zudem würde mich interessieren, welche Grundlage zur Berechnung des ALG-1 dann verwendet wird. Werden ab Eintritt Arbeitslosigkeit zum 01.10. die letzten 12 Monate herangezogen, oder sind das 12 Monate ab Eintritt ALG-1 Bezug?
28.4.2016
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Sehr geehrte Damen und Herren, heute kam meine Ablehnung vom ALG 1 mit der Begründung: "Es besteht keine Unmittelbarkeit (1 Monat) zwischen dem Ende des Beschäftigungsverhältnisses am 31.07.2012 und dem Beginn der Zahlung des Krankentagegeldes am 04.09.2012." ... Im August 2013 erhielt ich zusätzlich 2 Wochen Übergangsgeld von der Rentenversicherung.

| 15.3.2018
von Rechtsanwalt Alex Park
In diesen Zeitraum der Arbeitslosigkeit mit temporären Einsätzen, war ich im Wechsel bei Bezug von ALG I gesetzlich und bei temporären Einsätzen in der Schweiz über die Lohnabrechnung gesetzlich freiwillig versi-chert. ... Meine AHV-Rente in der Schweiz habe ich zum 01.06.2018 beantragt. ... Wie würden sich dann die Beiträge zu Krankenversicherung in Deutschland gestalten im Zusammenhang mit Einnahmen aus der Deutschen Rentenversicherung, der AHV-Rente aus der Schweiz, der Pensionskasse/ Schweiz und den Arbeitslohn aus dem Temporäreinsatz in der Schweiz?

| 24.1.2013
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Guten Tag, folgender Sachverhalt: ich bin 49 Jahre alt und seit 1999 ohne Unterbrechung privat versichert (arbeite seit nun 20 Jahren ohne Unterbrechung). Vor 4 Monaten habe ich einen neuen Job angetreten (Probezeit 6 Monate). Mein neuer Arbeitgeber hat mich jetzt fristgerecht zum 31.01 gekündigt.

| 8.2.2014
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Der Patient (42 Jahre) hat wegen seiner persönlichen Umstände die Wartefrist für eine reguläre Rente noch nicht erfüllt und aufgrund dessen, weil er bis vor eineinhalb Jahren fünf Jahre selbständig war und nicht in die Rente eingezahlt hat keinen Anspruch auf eine Erwerbsminderungs- oder unfähigkeitsrente. Nun meine Frage: Wenn die Rentenversicherung nun - wovon auszugehen ist - jeglichen Anspruch ablehnt, müsste zwingend sofort ein Antrag auf ALG 1 gestellt werden, oder liefe dann zunächst die 78-Wochen-Frist für Krankengeld weiter? Und wenn nicht: Wie sehen dann die Antragsverpflichtungen (Krankenversicherung und ALG 1) aus?

| 13.4.2008
Anspruch auf EU-Rente besteht nicht. Beide haben seit mehr als 15 Jahren keine freiwilligen Beiträge zur Rentenversicherung oder Arbeitslosenversicherung gezahlt Frage: 1. Hat XY trotz Vermögen Anspruch auf ALG I oder mittelfristig Hartz IV.

| 26.1.2021
| 55,00 €
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Dafür gilt er als Schüler, fällt aus dem ALG1 und der Krankenversicherung (die er dann freiwillig abschliesst). ... Wie werden diese Zeiten z.B. rentenrechtlich bzw. bei weiteren ALG1-Bezug später gezählt? Spart er bei Rückzahlung 1Mon ALG1-Bezug und kann diesen später noch bekommen?

| 9.7.2013
Aufhebungsvertrag, Ruhenszeit 5 Monate wg Nichteinhaltung der Kündigungsfrist, daher ALG-Zahlung erst ab 1.
123