Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.892 Ergebnisse für „alg alg 2“

Filter Sozialrecht

| 2.3.2017
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Mein Gehalt ist ordentlich, mein ALG 1 wäre entsprechend auch verhältnismäßig ordentlich. ... Wenn ich nun innerhalb von 24 Monaten meine freiberufliche Tätigkeit mangels Aufträgen einstellen muss, steht mir theoretisch ALG 1 zu. Die Frage ist nun: Bemisst sich die Höhe des dann zu erwarteten ALG 1 an den Gehältern meines jetztigen Arbeitsverhältinisses (was gut wäre) oder wird grundsätzlich die pauschale qualifikationsabhängige Berechnung herangezogen (was schlecht wäre)?
14.11.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe bis vor Kurzem ALG I bezogen. ... Meine Frau stellt demnächst einen Antrag auf ALG II (wir stellen in jedem Fall mit gemeinsamer Wohnung/Kind eine Bedarfsgemeinschaft dar). Wie berechnet sich ihr ALG II-Satz und könnte ich verpflichtet werden, wieder ALG I zu beziehen bzw. die Promotion vorerst ruhen zu lassen?
8.5.2014
von Rechtsanwalt René Piper
Hallo, Folgendes: Die Person bekam fünf Monate ALG I (Restanspruch 30 Tag) danach 11 Monate Krankengeld (inkl der 6 Wochen auf "Lohnfortzahlung bei ALG I) dann 6 Monate Übergangsgeld nun 25 Tage ALG I (nun nur noch 6 Tage Restanspruch) nun erhält die Person wieder Krankengeld. Frage: Bleibt es bei den 6 Tagen Rechtsanspruch auf ALG I, wenn die Person nun einen Monat krankgeschrieben ist oder entsteht ein neuer Anspruch auf ALG I, wenn die Person frühers (2012) schon elf Monante krankgeschrieben war und nun noch ein Monat darzugekommen ist (Insgesamt dann 12 Monate Krankengeld bezg). Oder gilt das nur, wenn es keine Unterbrechungen gab, wie zum Beispiel hier durch Übergangsgeld und ALG I.
31.5.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Kündigung seitens Arbeitgeber *1.8.2011-15.8.2011 erstmaliger Bezug ALG *16.8.2011-11.7.2012 Abmeldung Deutschland, Auslandsaufenthalt in Australien ohne Einkommen *12.7.2012-31.7.2012 Ankunft DE , Arbeitslosmeldung und Bezug von Restanspruch ALG *1.8.2012-30.6.2013 Vollzeitarbeitsstelle und Wohnsitz in der Schweiz für eine Schweizer Firma ( kein Grenzgänger) Kündigung meinerseits rückzug wieder nach Deutschland; Abmeldung in der Schweiz; keine weitere Verpflichtungen, PDU 1 bzw E301 vorhanden *1.7.2013-31.8.2013 befristetes versicherungspflichtiges Angestelltenverhältnis im Familienbetrieb in Deutschland 451€ basis(ab diesen betrag sollte es versicherungspflichtig sein) *1.9.2013-8.9.2013 geplanter Bezug von ALG für die neuberechnung und weiter 4 Jahre Anspruch ab 9.9.2013-2.6.2015 Student für 2 Jahre in DE Durch mein Versicherungspflichtiges Angestelltenverhältnis über mehr als 12 Monate (11 Monate CH/2 Monate DE) in den letzten zwei Jahren erwirke ich eine Neuberechnung des ALG und durch meinen kurzzeitigen ALG-bezug im September vor Schulbeginn auch die Möglichkeit für weiter 4 Jahre darauf anspruch zu haben. Mein bestreben ist nun in die Neuberechnung meines ALG das Schweizer Gehalt mit einfliessen zu lassen um für die nächsten 4 Jahre anspruch auf das erhöhte ALG zu haben. ... 4.Frage: Wenn das alles hier nicht klappt und ich werde wie oben beschrieben noch 2 Monate in Deutschland arbeiten und dann arbeitslos melden (die paar tage bis die Schule beginnt) habe ich im Falle einer Arbeitslosigkeit ab 2015 dann noch anspruch auf Alg 1?
12.6.2008
Dann werde ich wahrscheinlich ALG II zusammen mit meiner Frau erhalten. ... ALG I ist ausgelaufen. ... Habe ich vollen Anspruch auf ALG II bzw. was kann ich noch tun um ihm zu erhalten.
3.12.2010
2.Welchen Anspruch auf ALG I hätte ich noch? ... 3.Würde das ALG I diesmal geschätzt wegen fehlender Einkommens-/Berechnungsgrundlage in den letzten 2 Jahren? 4.Bis zu welchem Datum müsste ich mich demnach spätestens wieder arbeitslos/-suchend melden, um noch Anspruch auf ALG I zu haben?
2.12.2014
Ich bin mittlerweile 56 Jahre, bin in die oberste Gruppe nach dem Mehrstufenschema des BSG einzustufen, war nie arbeitslos und unwesentlich krank, hatte aber plötzlich eine psychische Krankheit und erhielt deswegen bis Herbst 2013 für 78 Wochen Krankengeld, wurde ausgesteuert und erhielt danach ALG gemäß § 136 SGB III. ... Nun läuft bald mein AlG nach § 136 aus. ... Läuft das ALG nach der gesetzlichen Frist für mich nun automatisch aus, so dass nur noch Anspruch auf Hartz 4 besteht oder welche Möglichkeiten bleiben mir sonst noch?
3.10.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Die Agentur schreibt, sie habe die Beiträge an die KV bezahlt,für den Zeitraum des Bezuges von ALG müssten von mir keine freiwilligen Beiträge entrichtet werden.Dies ist jedoch falsch, da ich das Nebeneinkommen an das Finanzamt melden muss und die KV daraus Beiträge erhebt. ... Grundsätzlich verstehe ich nicht, dass bei Bezug von ALG II unter § 11 SGB II sowohl die freiwilligen Beiträge zur KV als auch die Ries­terbeiträge vom Gesetz her ausdrück­lich als vom Einkommen abzugsfähig dekla­riert werden und warum das bei ALG I anders sein soll, wenn es auch nicht ausdrücklich in 141 SGB III steht.

| 23.10.2013
Dezember 2013 ALG 2 beantragen. ... Bekomme ich dann im Januar 2014 volles ALG 2?
4.10.2007
Bis 30.9.07 ALG I-Bezug. ... Sollte aber vorher keinen ALG II-Antrag stellen sondern erst nach der Ausstellung des Gutscheins. 2 ehem. gleichaltrige Kollegen, (wären ab 1.10.07 auch ALG II-Empfänger geworden) wurden aber nicht verschoben und haben im Sept. diesen Kursus begonnen und bekommen 7 Monate weiterhin ALG I. Steht mir nun weiterhin ALG I zu oder muß ich ALG II beantragen?

| 4.2.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Dann ab 01.10.2009 habe ich mich offiziell arbeitslos gemeldet. (18 Monate Anspruch) Ab dem 21.12.2010 habe ich dann wegen Krankheit Krankengeld in Höhe des ALG I erhalten (1300 Euro). ... (ca. 4 Wochen) Frage: Erwerbe ich einen neuen Anspruch auf ALG I.

| 11.2.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Wie lange erhalte ich ALG 1 ? ... ALG1 ich habe im Jahr 2012 Firma 1 = 3 Mon. gearb.

| 23.2.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Auf Grund meines Alters und den ununterbrochenen Beschäftigungsjahren habe ich Anrecht auf 24 Monate ALG 1 erworben. ... Verliere ich den Anspruch auf ALG 1? Wenn ja, für wie lange rückwirkend, zukünftig oder für einen Monat muss ich auf ALG 1 verzichten?
14.8.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Erster Tag des Bezuges von ALG 1 ist der 01.11.2012. - 3 Monate Bezug von ALG 1 (bis 31.01.2013) - Ab 01.02.2013 Beginn einer Teilzeitbeschäftigung von 20 Std./ Woche und eines Nebengewerbes ca. 10 Std./Woche - Ende der Beschäftigung zum 31.10.2013 (Kündigung durch AG) - Ab 01.11.2013 Erneute Arbeitslosmeldung und Bewilligung des Restanspruchs von 9 Monate ALG 1 in Höhe der ersten Bewilligung. - Ab 01.02.2014 Fortbildung bezahlt durch Arbeitsamt (6 Wochen lang) - ALG 1 endet vorraussichtlich zum 22.09.2014 - Das Nebengewerbe wird während des Bezuges von ALG in geringem Umfang (10 Std.... Entsteht ein neuer Anspruch auf ALG 1, wenn ich die Möglichkeit wahrneheme und bis zum 30.11.2014 die Teilzeitstelle antrette und beende?

| 6.7.2016
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Mit der gleichzeitigen Aufnahme eines Minijobs (Haushaltshilfe im Privathaushalt, 210€ monatlich brutto) seit April 2015 wurde seitens des Jobcenters ALG II (Regelbedarf 404€ zzgl. ... Zum Fall: Auf vorherige Anfrage (per E-Mail) beim Jobcenter zur finanziellen Absicherung der beabsichtigten Ausbildung wurde auf das BaFög verwiesen und, dass mit Ausbildungsbeginn kein Anspruch auf Leistungen ALG II mehr bestehen. ... Ausbildung kein Anspruch mehr auf Leistungen ALG II bestehen, obwohl der Minijob wie bisher weitergeführt wird?
31.8.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sie arbeitet geringfügig und bekommt noch ALG II- Aufstockung.
20.10.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Referendarsgehalt liegt mein ALG I-Anspruch bei 426,30 € monatlich. ... Stattdessen wurde ich zum Jobcenter geschickt, um ALG II zu beantragen. ... Wenn ich keinen Anspruch auf ALG II hätte, könnte ich dann mit Erfolg Wohngeld beantragen mit der Maßgabe, dass ich meinen Lebensunterhalt neben dem ALG I vom o. g.

| 7.4.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich beziehe seit dem 01.10.2015 ALG I. ... Bei ALG II ist dies offenbar zulässig. Zum ALG I konnte ich bisher keine Informationen finden. 3.)
123·15·30·45·60·75·90·95