Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

12 Ergebnisse für „arzt zahnarztrechnung“


| 17.1.2018
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Ein Brückeneinsatz begann am 29.10.2014, letzte Kontrolluntersuchung am 20.01.2015, jetzt erst kam die Rechnung über 1068.- Euro.Ist das nicht etwas spät?
2.9.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, vor einer Woche erreicht mich eine Rechnung meines Zahnarztes. Es werden zwei Leistungen abgerechnet. Bei der ersten handelt es sich um eine Füllung.
13.5.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin privat versichert bei der SIGNAL IDUNA. Für eine Zahnbehandlung (Kronen) habe ich eine Rechnung über 6610,00€ erhalten. Der behandelnde Zahnarzt ist mein Sohn.

| 6.6.2011
Ist der Arzt berechtigt, erhoehte ,zusaetzliche Kosten abweichend vom Kostenvoranschlag zu erheben?
26.5.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo, ich entschloss mich in mein Gebiss Implantate einsetzen zu lassen. Der Zahnarzt erstellte einen Kosten-und Heilplan ( 3 Implantate für 3407,96 Euro ). Ich stimmte zu, unterzeichnete diesen und schickte den genehmigten Kostenplan zur Zahnzusatzversicherung.

| 21.5.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Für die Zahnbehandlung meiner Frau (privat versichert) haben wir auf Empfehlung in der Verwandschaft einen neuen Zahnarzt aufgesucht. Nach Voruntersuchung hat dieser einen Kostenvoranschlag erstellt. Bei einem Beratungstermin, an welchem neben dem Zahnarzt selbst meine Frau und ich teilnahmen, wurde vom Zahnarzt die Behandlung sowie der Kostenvoranschlag erläutert.

| 8.2.2010
Ich war im letztem Jahr eigentlich Stammgast bei meinem Zahnarzt. Mir wurde im unteren Kiefer (Frontbereich) ein Zahn gezogen, damit sich im Frontbereich durch eine Klammer das ganze begradigen kann. Ansonsten wollte ich mir nochmals im oberen Bereich neue Kronen machen lassen.

| 28.6.2009
Anwalt, Meine private Zahnarztrechnung wg.

| 5.5.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Wegen einiger unrichtiger Positionen habe ich einer Zahnarzt-rechnung in Teilen widersprochen und den Überweisungsbetrag entsprechend gekürzt. Daraufhin erhielt ich ein Schreiben mit der Mitteilung, daß die Rechnung korrekt sei und den Empfehlungen der Zahnärztekammer entspreche. Etwa 2 Wochen später wurde mir in einem erneuten Schreiben mitgeteilt, daß die Rechnung bedauerlicherweise doch fehlerhaft sei.
13.2.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Nach der PKV Prüfung kam die Mitteilung, die Rechnung erstmal nicht zu begleichen, da der Arzt knapp 600,- zu viel veranschlagt habe bzw. nicht berechtigt sei, diesen Betrag in Rechnung zu stellen.
4.1.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Der Arzt möchte sich nunmehr mit mir im Rahmen eines Vergleiches einigen und bietet mir an, von dem 900 Euro nur 450 Euro tragen zu müssen.
1