Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

113 Ergebnisse für „arzt behandlung rechnung“

8.7.2020
| 48,00 €
Heute bekam ich eine Rechnung über 240,- Euro für die gesamte Behandlung welche nicht stattgefunden hat. ... Zusätzlich steht in der Rechnung, dass der Betrag mit einer späteren Behandlung verechnet werden kann. ... Nun zu meiner Frage: Darf mir der Arzt die komplette nicht stattgefunde Behandlung in Rechnung stellen?

| 27.10.2010
Meine private KV, die Allianz, zuständig für stationäre Behandlungen, weigert sich, mir/ meinem behandelnden Arzt die volle Höhe der in Rechnung und minutios aufgelisteten gestellten OP-Kosten von ca.4000.-€ zu erstatten. Ich erhielt 50% und reichte sie weiter an den Arzt , der Rest war strittig. Das Gutachten meines Arztes wurde zurückgewiesen, Nun beschreitet der Arzt den Klageweg, Beklagte bin ich, nicht die Allianz.
26.6.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Nun bekomme ich eine Rechnung von meinem Zahnarzt über € 352,--! Das Schlimme daran ist, ich habe nie eine kostenpflichtige Behandlung in Auftrag gegeben, geschweige denn bin ich von ihm überhaupt aufgeklärt worden, dass diese Behandlung etwas kostet oder ich irgendetwas dafür zahlen müsste! ... Frage nun: Muss ich diese Rechnung bezahlen und wie soll ich mich nun verhalten bzw. vorgehen?
27.12.2006
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Nun hegt diese Frau seit kurzem einen Groll gegen meinen Ehemann und hat ihm daher im Dezember 2006 eine privatärztliche Rechnung in Höhe von 565,84 über medizinische Leistungen im Juli 2003 und Januar 2004 übermittelt. ... In der Rechnung sind verschiedene Posten mit dem 2,3- bis 3,5- fachen Satz und sogar Anfahrtskosten in Höhe von Euro 217,60 (in Form von Doppelkilometer pro Besuch, sprich: Euro 2,56 pro Kilometer bei einer einfachen Strecke von 85 km) abgerechnet worden. Wir wollen dieses nicht einfach hinnehmen, da wir bisher von einem Freundschaftsdienst ausgegangen sind und auch von Seiten dieser befreundeten Ärztin auch nie die Rede war uns als ihren Freunden irgendwelche Beträge in Rechnung stellen zu wollen.
14.6.2006
Aufgrund einer kurzen Verspätung beim Arzt wurde das vereinbarte EEG nicht mehr gemacht. ... Im darauffolgenden Gespräch mit der Ärztin, die das Verhalten der Helferinnen unterstützte, lehnte ich die weitere Behandlung ab. ... Für diesen Termin erhielt ich jetzt eine Rechnung.

| 11.11.2011
von Rechtsanwältin Vanessa Götz
Eine Behandlung mit Atropin wäre nur eine zusätzliche Belastung für mich. ... Diese Rechnung wurde von mir nicht beglichen. ... Nun zu meinen Fragen: 1.Ist der Arzt rechtlich dazu verpflichtet, mir nach Aufforderung einen Arztbericht, auch vor Begleichung der Rechnung, auszuhändigen?
22.10.2007
Den Behandlungsvertrag hatte ich nicht unterschrieben und mich sonst nicht gemeldet. ... Gerade aufgrund dieses zu Beginn der Behandlung unerfreuliches Ereignis, würde ich jetzt lieber woanders hingehen. ... Könnte ich die Zahnspange jetzt akzeptieren und mit dieser zu einem anderen Arzt gehen zur weiteren Behandlung?
21.9.2014
Bin davon ausgegangen, dass diese Behandlung (ziehen eines Zahnes) über die Kasse abgerechnet wird. ... August 2013 Erhalt der Rechnung für die durchgeführte Behandlung in Höhe von 750,00 €, von denen 250,00 € von der Kasse übernommen wurden. ... Müssen nicht beim Kassenpatienten die zu erwartenden Kosten mit dem Patienten vor der Behandlung geklärt werden und die Vereinbarung vor Behandlung in einem Heil- und Kostenplan niedergeschrieben werden?

| 24.4.2020
Von Arzt B habe ich die Rechnung für die radiologische Untersuchung erhalten. ... Auf der Rechnung ist nun aber unter der Überschrift „Diagnosen" der Befund als positiv aufgeführt, der nicht nur von Arzt B im Gespräch mit mir am Untersuchungstag ausgeschlossen wurde; die in der Rechnung aufgeführte Diagnose wird in dem an mich persönlich gerichteten Schreiben von Arzt B über die Ergebnisse der radiologischen Untersuchung expressis verbis verneint. ... Ich werde Arzt B um eine neue Rechnung mit einer Diagnose bitten, die mit den Angaben in dem an mich gerichteten Befundbericht übereinstimmt.

| 2.3.2021
| 40,00 €
Die Rechnung für diese Untersuchung habe ich beanstandet, da der Arzt einiges abgerechnet/untersucht hat womit ich nicht einverstanden war bzw. mit mir vorher nicht abgesprochen wurde. Der Arzt hat daraufhin die Rechnung als gegenstandslos bezeichnet (Ich musste die Rechnung nicht bezahlen) und mir alles Gute für die Zukunft gewünscht. ... Darf der Arzt den Attest verweigern, trotz unseres nicht-gut-auseinanders?

| 18.1.2010
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Meine Frau wurde Mitte 2006 behandelt, Ende 2009 kam jetzt die eine Arztrechnung. Überall lese ich, dass eine Arztrechnung am 31.12. drei Jahre nach deren Ausstellung verjährt, aber wie lange kann sich ein Arzt nach Abschluss der Behandlung mit der Rechnungsstellung denn sich Zeit lassen?!? Mein Problem ist, dass die Krankenkasse heute (in 2010) die Privatrechnung des Arztes vom Dez. 2009 für Leistungen aus Mitte 2006 nicht mehr anerkennen will, so dass ich auf den Kosten sitzen bleibe, es sei denn die Frist, in der der Arzt diese Rechnung hätte erstellen müssen, wäre bereits verstrichen.

| 6.6.2011
Fuer die Dienstleistungen des Anbieters B habe ich abschliessend eine Rechnung in nicht erwarteter Hoehe ueber ca. 600 EURO erhalten, die ich wegen offensichtlicher Maengel nicht akzeptieren kann. Folgende aufgefuehrte Positionen der Rechnung weichen vom Kostenvoranschlag (KV) ab und sind deutlich erhoeht bzw. wurden dazugefuegt: 1 Ae5370 Comp. ... Ist der Arzt berechtigt, erhoehte ,zusaetzliche Kosten abweichend vom Kostenvoranschlag zu erheben?

| 13.3.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
In der 2 Rechnung werden weitere unzählige Anwendungen einzeln berechnet. ... Hinzu kommt, das die Behandlungen bis 21.11.08 fortgeführt wurden und somt es zu den o.a. 115 Anwendungen kam. ... Muss ich die Rechnung in der vorliegenden Form aktzeptieren?
26.6.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, vor der Behandlung (Einsetzen von Kronen) habe ich von meinem Zahnarzt einen Heil und Kostenplan erstellen lassen. ... Der Umfang notwendiger konservierender und chirugischer Maßnahmen ist nicht vorhersehbar, da er sich erst im Verlauf der Behandlung ergibt." ... Trifft hier Landgericht Hannover, Urt. v. 29.10.1998, 19 S 9/98 zu und der Arzt hat Pech, weil er die Kosten nicht mit angegeben hat?
13.1.2013
Deswegen habe ich mich für einen anderen Arzt entschieden, der die Behandlung weiter fortsetzt und die operativen Ergebnisse bewertet. ... Er hat behauptet, dass die letzte Behandlung sehr „sportlich" war. ... Der Arzt (und sein Abrechnungsdienst) hat die ganze Behandlung sehr großzügig berechnet, dagegen werde ich wohl nichts tun können.

| 19.2.2014
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Ich wunderte mich etwas darüber, dass ich während der Behandlungen jeweils kurz im Wartezimmer eine Pause einlegen sollte. ... Bis ich dann später ( bin Privatpatientin) die Rechnungen bekam und fast vom Stuhl fiel. Der Arzt hatte ohne mich vorzuwarnen an beiden Zähnen TeilKRONEN gefertigt und angebracht.

| 14.10.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Zwei Mal war ich für eine homöopathische Behandlung bei einem Heilpraktiker (kein approb. Arzt), und zwar im August zur Erstanamnese, Ende September zu einer Folgekonsultation. ... Per E-Mail (Ende September) hat dann der Heilpraktiker lapidar mitgeteilt, die Folgekonsultation nicht in Rechnung zu stellen.

| 12.6.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Ich war dann auch nur 5 Mal zu einer sogenannten "Stoßwellentherapie" in Behandlung. ... Der erste Schock kam, als ich die Rechnung des Arztes erhielt, welcher jede 4-minütige!!! ... Mir ist schon klar, dass ich als Privatpatient einen Vertrag mit dem Arzt habe, jedoch gab es für mich keinen Moment in dem ich hätte ahnen können, dass die Behandlung derart teuer und nicht anerkannt ist.
123·5·6